Freitag, 24. November 2017

Nordrhein-Westfalen:
IP SYSCON errechnet Solarpotenzial


[3.11.2017] Das Solarpotenzial für ganz Nordrhein-Westfalen ermittelt derzeit das Unternehmen IP SYSCON.

Das Unternehmen IP SYSCON errechnet jetzt das Solarpotenzial für ganz Nordrhein-Westfalen. Laut Unternehmensangaben ist dies das größte deutsche Solarpotenzialanalyseprojekt. IP SYSCON analysiere aktuell für jedes Dach und für ausgewählte Freiflächen des Bundeslands die Eignung für Photovoltaik und Solarthermie in hoher Detailschärfe. Die Ergebnisse werden als Karten in den Energieatlas NRW integriert. So sollen sich Hauseigentümer, Immobilienbesitzer, Wohnungsbaugesellschaften, Kommunen und Energieversorger kostenlos, schnell, einfach und individuell über die Möglichkeiten der Photovoltaik- und der Solarthermienutzung auf Dächern und Freiflächen informieren können. Die Module zur Berechnung der zu erwartenden energetischen und finanziellen Erträge einer möglichen Solaranlage habe IP SYSCON entwickelt. Sie erweitern das Solarkataster. Mit ihnen könne die Nutzung stationärer Batteriespeichersysteme zur Zwischenspeicherung des Solarstroms berücksichtigt werden. So werde dazu beigetragen, im Solarpotenzialkataster die optimale Ausgestaltung von Photovoltaikanlagen unter Berücksichtigung der Rahmenbedingungen eines Haushalts ausgeben zu können. (ve)

www.energieatlasnrw.de
www.ipsyscon.de

Stichwörter: Solarthermie, Photovoltaik, IP SYSCON, Nordrhein-Westfalen



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Photovoltaik | Solarthermie

Berliner Stadtwerke: Turbo für dezentrale Erzeugung
[23.11.2017] Auf den Dächern der Gebäude kommunaler Wohnungsbaugesellschaften in Berlin sollen Photovoltaikanlagen errichtet werden. Dadurch sollen die Mieter von günstigem Strom profitieren. mehr...
Osnabrück: Erstes städtisches Solarkraftwerk
[14.11.2017] Kommunale Gebäude wie Schulen eignen sich gut für die Erzeugung von Solarstrom. Dies hat die Stadt Osnabrück erkannt und die erste eigene Photovoltaik-Anlage auf dem Dach einer Schulsporthalle errichtet. mehr...
Auf dem Dach der Sporthalle einer Gesamtschule hat die Stadt Osnabrück die erste eigene Photovoltaik-Anlage installiert.
E.ON / Metro: Energie vom Großmarktdach
[1.11.2017] Mit Photovoltaikanlagen auf den Dächern seiner Großmärkte will das Unternehmen Metro die Eigenstromversorgung erhöhen. Geplant und errichtet werden die Solarkraftwerke von E.ON. mehr...
Stadtwerke Speyer: Förderung für Green-Power-Grid-Projekt
[30.10.2017] Für das Projekt Green Power Grid erhalten die Stadtwerke Speyer und das Fraunhofer Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik Fördermittel in Höhe von über einer Million Euro. mehr...
SolarPower Europe: Digitalisierung im Solarsektor
[30.10.2017] Die Digitalisierung birgt große Chancen für die Solarbranche. Dies zeigt auch der Bericht über die Digitalisierung im Solarsektor, den der europäische Solarverband SolarPower Europe jetzt veröffentlicht hat. mehr...

Suchen...

 Anzeige

Zukunftsforum Energiewende
GIS Consult GmbH
45721 Haltern am See
GIS Consult GmbH
Barthauer Software GmbH
38126 Braunschweig
Barthauer Software GmbH
VOLTARIS GmbH
67133 Maxdorf
VOLTARIS GmbH
A/V/E GmbH
06112 Halle (Saale)
A/V/E GmbH

Aktuelle Meldungen