Montag, 11. Dezember 2017

Studie:
Heizen und Energie im Wohnungssektor


[13.1.2017] Eine neue Studie zum Thema Heizen und Energie in der Wohnungswirtschaft zeigt großes Potzenzial für Kooperationen zwischen Energie- und Wohnungsunternehmen. Vor allem bei Quartierslösungen und Energieeffizienzmaßnahmen ist der Beratungsbedarf hoch.

Rund die Hälfte des Wohnungsbestands wird mit Heizungen, die älter als 20 Jahre sind, beheizt. Die Analyse & Konzepte Beratungsgesellschaft hat jetzt im Auftrag des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) eine neue Studie zum Thema Heizen und Energie in der Wohnungswirtschaft angefertigt. Dazu wurde laut dem BDEW erstmals umfassend der Heizungsmarkt vermieteter Wohnungen im Bestand sowohl professionell-gewerblicher als auch privater Vermieter untersucht. Anke Tuschek, Mitglied der BDEW-Hauptgeschäftsführung, kommentiert die Ergebnisse: „Es besteht enormes Potenzial für die Kooperation zwischen Wohnungs- und Energiewirtschaft. Der Beratungsbedarf der Wohnungswirtschaft ist vor allem bei Quartierslösungen und Energieeffizienzmaßnahmen gerade im kommunalen Bereich sehr hoch.“ Unternehmen der Wohnungs- und Energiewirtschaft arbeiteten schon heute eng zusammen, um die Wärmewende voranzutreiben. Aus der Studie könnten weitere Felder für mögliche Kooperationen zwischen den Branchen abgeleitet werden. Laut Befragung habe jeder dritte professionell-gewerbliche Anbieter Interesse an einer Energieeffizienzberatung, 28 Prozent der Vermieter wünschten sich zudem Unterstützung bei Sanierungskonzepten. Weitere Ergebnisse sind: Rund die Hälfte des Wohnungsbestands von professionell-gewerblichen Anbietern wird mit einer Heizungsanlage beheizt, die 20 Jahre und älter ist. 55 Prozent der Mehrfamilienhäuser und von größeren Wohnblöcken werden mit Fernwärme beheizt, gefolgt von Erdgas mit 38 Prozent. Private Kleinanbieter nutzen Erdgas in 60 Prozent der Wohnungen, gefolgt von Öl mit 29 Prozent und Fernwärme mit 8 Prozent. Vermieter mit einem Wohnungsbestand ab 2.500 Wohneinheiten setzten in den vergangenen Jahren vermehrt auch auf alternative Heizmöglichkeiten - allen voran auf Solarthermie, gefolgt von Blockheizkraftwerken sowie Zu- und Abluftanlagen mit Wärmerückgewinnung. (me)

www.bdew.de
Heizungsmarkt Wohnungswirtschaft (PDF; 3,3 MB) (Deep Link)

Stichwörter: Energieeffizienz, BDEW, Analyse- und Konzepte Beratungsgesellschaft

Bildquelle: Analyse & Konzepte Beratungsgesellschaft / BDEW

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Energieeffizienz

Rosenheim: Gewässer am Innkraftwerk restrukturieren
[8.12.2017] Die Gewässerrestrukturierung unterhalb des Innkraftwerks Rosenheim geht weiter. Anfang 2018 wird die linke Uferhälfte neu strukturiert. mehr...
Baden-Württemberg: Preise für energieeffizientes Bauen
[5.12.2017] Der erstmals vergebene Contracting-Preis BW soll Bauträger und Projektentwickler zur Nachahmung anregen. Die Preise für energetisch optimiertes Bauen gingen an Wohnungsbauprojekte in Blaustein, Stuttgart und Mannheim. mehr...
Wohngebiet Seepark in Stuttgart-Möhringen: Die Gebäude verbrauchen sehr wenig Energie und sind an ein eigenes, neu verlegtes Wärmenetz angeschlossen.
Serie Kommunales Energiemanagement: Kurs auf die kommunale Wärmewende Bericht
[29.11.2017] Wie können Städte und Gemeinden sowohl Klimaschutzmaßnahmen umsetzen als auch den Gemeindehaushalt entlasten? stadt+werk begleitet das Energieeffizienz-Netzwerk im baden-württembergischen Enzkreis auf seinem Weg, die Energieeffizienzpotenziale seiner kommunalen Liegenschaften zu erschließen. Teil 7 der Serie. mehr...
Verlegung von Nahwärmerohren: Kommunale Gebäude als Kernelement eines Wärmenetzes im Ortsteil.
Stadtwerke Flensburg: Wärme aus dem Kessel
[28.11.2017] Die Stadtwerke Flensburg haben einen Elektroheizkessel in Betrieb genommen. Dieser wandelt überschüssige Strommengen aus erneuerbaren Energien in Wärme um. mehr...
MAN Diesel & Turbo: Stärkster Dieselmotor der Welt
[27.11.2017] MAN Diesel & Turbo hat am Firmensitz in Augsburg den neuen MAN 45/60 mit einer Spitzenleistung von 26 Megawatt präsentiert. Eine Gasvariante des Motors soll folgen. mehr...
Die 20-Zylinder-Version MAN 20V45/60 ist für den Kraftwerkseinsatz konzipiert.

Suchen...

 Anzeige

e-world
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Energieeffizienz:
SLT Lichtsysteme GmbH
88677 Markdorf
SLT Lichtsysteme GmbH
euroLighting GmbH
72202 Nagold
euroLighting GmbH

Aktuelle Meldungen