Samstag, 27. Mai 2017
Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > Geothermie > Ausbau kommt in Schwung

Praxisforum Geothermie.Bayern:
Ausbau kommt in Schwung


[21.7.2016] Das vierte Praxisforum Geothermie.Bayern 2016 findet am 5. und 6. Oktober in München statt. Der Schwerpunkt der Veranstaltung liegt auf Projekten im süddeutschen Molassebecken.

Das vierte Praxisforum Geothermie.Bayern 2016 findet in der Landeshauptstadt München statt. Der Ausbau der Tiefengeothermie in Bayern kommt wieder in Schwung. Unter verbesserten politischen Rahmenbedingungen, so die Veranstalter, beleuchtet das vierte Praxisforum Geothermie.Bayern am 5. und 6. Oktober 2016 in München die aktuelle Technologieentwicklung im süddeutschen Molassebecken. Wie die Organisatoren von Enerchange mitteilen, findet die diesjährige Veranstaltung erstmals mit Simultanübersetzung statt. Schwerpunkte der Foren sind bohrtechnische Herausforderungen im Voralpenraum, die Bayerische Geothermie-Allianz und Forschungs- und Entwicklungsprojekte in Bayern sowie der aktuelle Stand von tiefengeothermischen Strom- und Wärmeprojekten. Die Manager der Veranstaltung sprechen von einer positiven Grundstimmung, die den Rahmen für das Praxisforum bildet. Zurückgeführt wird diese unter anderem auf die am 8. Juli 2016 endgültig verabschiedete Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG). Hierin habe man von einer Ausschreibungspflicht für die tiefe Geothermie abgesehen, ein Degressionsbeginn für die Einspeisevergütung für Elektrizität aus Geothermie sei auf das Jahr 2021 verschoben worden. Das bedeute eine deutlich erhöhte Investitionssicherheit für geplante und im Bau befindliche Projekte. Zeitgleich zum EEG habe die EU-Kommission das Kumulierungsverbot für die tiefe Geothermie von einer KfW-Finanzierung mit EEG-Einspeisevergütungen aufgehoben. Am Vormittag des ersten Kongresstages werden Ministerialrat Rainer Zimmer vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie, Benjamin Richter von Rödl & Partner und Bürgermeister Norbert Seidl der Stadt Puchheim die Keynotes halten. Die Keynote-Speaker am Nachmittag sind Bernd Kapp von Harden Schaden-Support und Christian Hecht von den Stadtwerken München. (me)

www.enerchange.de
www.praxisforum-geothermie.bayern

Stichwörter: Geothermie, Enerchange, Praxisforum Geothermie.Bayern 2016

Bildquelle: Tintenklex Poing  / pixelio

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Geothermie

Bundesverband Geothermie: Regierung zu zaghaft beim Klimaschutz
[17.5.2017] Der Bundesverband Geothermie hat jetzt die Bemühungen der Bundesregierung in Sachen Klimaschutz als zu zaghaft bewertet und macht klar: Ohne Geothermie ist die Wärmewende nicht zu schaffen. mehr...
Holzkirchen: Bohrung übertrifft Erwartungen
[29.3.2017] Der Side Track der zweiten Geothermiebohrung in Holzkirchen ist auf Wasser mit einer Temperatur von 150 Grad Celsius und einer Fließrate von 50 Litern pro Sekunde gestoßen. mehr...
Daldrup & Söhne: Bohrungen in Süddeutschland
[28.3.2017] Die Firma Daldrup & Söhne wird Großaufträge in Geretsried und Bad Bellingen durchführen. Dabei setzt das Unternehmen erstmals in Deutschland ein integriertes Versicherungsmodell ein. mehr...
Praxisforum Geothermie.Bayern: Ein Spiegel des Standorts Bayern
[10.3.2017] Auch beim diesjährigen Praxisform Geothermie.Bayern dreht sich alles um die bayerische Tiefengeothermie und das bayerische Molassebecken als Niederenthalpie-Standort. mehr...
Geothermieprojekt Neuried: Klage der Stadt Kehl abgewiesen
[8.3.2017] Die Stadt Kehl hatte gegen vier Geothermiebohrungen im Zusammenhang mit dem geplanten Geothermieprojekt Neuried geklagt. Die Klage wurde jetzt abgewiesen. mehr...

Suchen...

Aktuelle Meldungen