IQPC

Montag, 21. August 2017

Freiham:
Geothermie übersteigt Erwartungen


[10.3.2016] Ein Kurzzeitpumpversuch an der zweiten Bohrung für die Geothermieanlage im Münchner Stadtteil Freiham hat gezeigt, dass Kapazität und Wassertemperatur die Prognose übertreffen.

Die Bohrarbeiten für die Geothermieanlage in Freiham sind abgeschlossen. Stepan Schwarz, Geschäftsführer Versorgung und Technik bei den Stadtwerken München, kommentierte den vorausgehenden Kurzzeitpumpversuch: „Ein Meilenstein für Freiham und zugleich einer für die Münchner Geothermie – jetzt ist das Projekt auf der Zielgeraden.“ Wie die Stadtwerke mitteilen, wird in den kommenden Wochen der Bohrturm abgebaut. Im Sommer soll es dann einen Langzeitpumpversuch über zwei Monate geben, bei dem die Maschinentechnik im Heizwerk und die Pumpe eingestellt werden. Die dabei gewonnene Wärme soll bereits in das Fernwärmenetz eingespeist werden. In der kommenden Heizperiode werde die Geothermie den Stadtteil Freiham und angrenzende Viertel dann erstmals beheizen. Schwarz lobte, dass Wassertemperatur und die Ergiebigkeit der Bohrungen höher als erwartet ausfallen: „Jedes Grad und jeder Liter mehr verbessern Energieausbeute und Effizienz der künftigen Anlage.“ So habe die Kapazität des zweiten Bohrlochs für die Rückführung des Wassers in den Untergrund die Prognose weit überschritten: Statt 70 Liter pro Sekunde habe die Messung über 100 Liter pro Sekunde gezeigt. (me)

www.swm.de

Stichwörter: Geothermie, Stadtwerke München, Freiham



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Geothermie

Praxisforum Geothermie.Bayern: Erzeugung und Einspeisung im Fokus
[29.6.2017] Das Programm für das Praxisforum Geothermie.Bayern 2017 steht. Zwei Exkursionen, verschiedene Keynotes, sechs Foren, eine Ausstellung und die Praxisforum Lounge laden zum Informieren und Netzwerken ein. Im Fokus der Veranstaltung stehen dabei praktische Anwendungen. mehr...
Erfahrungsaustausch und Networking beim Praxisforum Geothermie.Bayern.
Bundesverband Geothermie: Regierung zu zaghaft beim Klimaschutz
[17.5.2017] Der Bundesverband Geothermie hat jetzt die Bemühungen der Bundesregierung in Sachen Klimaschutz als zu zaghaft bewertet und macht klar: Ohne Geothermie ist die Wärmewende nicht zu schaffen. mehr...
Holzkirchen: Bohrung übertrifft Erwartungen
[29.3.2017] Der Side Track der zweiten Geothermiebohrung in Holzkirchen ist auf Wasser mit einer Temperatur von 150 Grad Celsius und einer Fließrate von 50 Litern pro Sekunde gestoßen. mehr...
Daldrup & Söhne: Bohrungen in Süddeutschland
[28.3.2017] Die Firma Daldrup & Söhne wird Großaufträge in Geretsried und Bad Bellingen durchführen. Dabei setzt das Unternehmen erstmals in Deutschland ein integriertes Versicherungsmodell ein. mehr...
Praxisforum Geothermie.Bayern: Ein Spiegel des Standorts Bayern
[10.3.2017] Auch beim diesjährigen Praxisform Geothermie.Bayern dreht sich alles um die bayerische Tiefengeothermie und das bayerische Molassebecken als Niederenthalpie-Standort. mehr...

Suchen...

Aktuelle Meldungen