Mittwoch, 18. Oktober 2017

Fraunhofer UMSICHT:
Effiziente Technologien fürs Wohnen


[20.9.2017] Im Rahmen des Projekts Redox Herne untersucht das Fraunhofer UMSICHT verschiedene Technologien und Verschaltungsmöglichkeiten von Speichern, Photovoltaik, Solarthermie und Wärmepumpen.

Im Herner Stadtteil Sodingen entstehen sieben Modellhäuser mit Eigenversorgung aus regenerativer Energie. Das Fraunhofer UMSICHT vergleicht im Projekt Redox-Herne nachhaltige Energiekonzepte für Wohngebäude. Kernstück ist dabei die Redox-Flow-Batterie. Dazu werden im Herner Stadtteil Sodingen ab 2018 sieben Einfamilienhäuser mit vergleichbaren Rahmenbedingungen gebaut. Unterschiede soll es hingegen bei den Energiestandards – EnEV 40 und EnEV 50 – und der Gebäudetechnik geben. Wie das Fraunhofer UMSICHT meldet, werde es in Zusammenarbeit mit den Stadtwerken Herne und dem Hersteller von Redox-Flow-Batterien Volterion die Verschaltungsmöglichkeiten zukunftsweisender Energietechnologien untersuchen. Zentrale Elemente sind Redox-Flow-Batteriespeicher, die bei Sonne Energie speichern und diese bei Bedarf wieder abgeben.
Gespeist werden die Batterien von PV-Anlagen aus poly- und monokristallinen Solarzellen. Außerdem kommen Wärmepumpensysteme zum Einsatz, zum Teil mit Grabenkollektoren oder mit Wärmegewinnung unterhalb der PV-Module. Die Wärmegewinnung in solchen 2Power-Modulen kühlt die PV-Module und steigert obendrein den Wirkungsgrad der Photovoltaik. Die Wärmepumpensysteme werden sowohl für die Raumwärme als auch für die Trinkwarmwassererzeugung eingesetzt.
Die unterschiedlich konfigurierten Häuser im Projekt Redox Herne werden schließlich mit einem Referenzhaus, das mit einem Lithium-Ionen-Energiespeicher und einer Erdwärmepumpe ausgestattet ist, verglichen. „Wir können auf diese Weise die optimalen Anlagenkonfigurationen für künftige Neu- oder Umbauprojekte aufzeigen und die Eignung der Systemlösungen im normalen saisonübergreifenden Betrieb demonstrieren“, erläutert Joachim Krassowski aus der Abteilung Energiesysteme beim Fraunhofer UMSICHT.
Auch die künftigen Bewohner der Modellhäuser können nach Angaben der Forscher über ihr Nutzerverhalten zur Maximierung des Eigenverbrauchs beitragen. Dies wird anhand zweier komplett identisch ausgestatteter Gebäude untersucht.
Das Projekt Redox Herne wird vom Land Nordrhein-Westfalen und unter Einsatz von Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert. (me)

www.umsicht.fraunhofer.de

Stichwörter: Energieeffizienz, Fraunhofer UMSICHT, Redox Herne, Herne

Bildquelle: Stadtwerke Herne

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Energieeffizienz

Schuch: In Amber erstrahlen
[17.10.2017] Leuchtmittel in der Lichtfarbe Amber gelten als besonders effizient, sicher und gemütlich. Der Leuchtenanbieter Schuch bietet jetzt beinahe sein gesamtes Außenbeleuchtungsportfolio in der neuen Lichtfarbe an. mehr...
Baden-Württemberg: Zwölf neue Energieeffizienz-Netzwerke
[12.10.2017] Immer mehr baden-württembergische Kommunen sparen gemeinsam Energie. Das landeseigene KEA-Kompetenzzentrum Energiemanagement meldet einen Zuwachs seiner Energieeffizienz-Netzwerke. mehr...
euroLighting: Erste LEDs mit Sonnenlichtcharakter
[2.10.2017] Leuchtdioden, die Lichtwellen in verschiedenen Spektrallinien erzeugen, kombiniert der LED-Anbieter euroLighting jetzt und erhält so Leuchtmittel mit einem sonnenähnlichen Charakter. mehr...
Ein reiches Lichtspektrum bieten die neuen Leuchtmittel von euroLighting.
Wuppertal: Nachhaltiges Wohnquartier entsteht
[29.9.2017] Gemeinsam mit der Ten Brinke Wohnungsbaugesellschaft bauen die Wuppertaler Stadtwerke das energieeffiziente Quartier Eulenhorst. Die Energie liefert ein BHKW und eine 200 Quadratmeter umfassende Photovoltaikanlage. mehr...
Stellen das Neubauprojekt Eulenhorst vor:
Bewegungsmelder: Lichtsteuerung auch bei LED rentabel? Bericht
[25.9.2017] LED-Leuchten werden schon bald Standard sein. Die Technologie besticht durch ihre Effizienz. Das zusätzliche Energie-Einsparpotenzial durch den Einsatz von Präsenz- und Bewegungsmeldern ist aber auch bei einer LED-Beleuchtung nicht zu unterschätzen. mehr...
Die Effizienz spezifischer Lichtquellen.

Suchen...

 Anzeige

Zukunftsforum Energiewende
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Energieeffizienz:
euroLighting GmbH
72202 Nagold
euroLighting GmbH
SLT Lichtsysteme GmbH
88677 Markdorf
SLT Lichtsysteme GmbH

Aktuelle Meldungen