EUROFORUM

Sonntag, 19. November 2017

ENTEGA:
Beteiligung an LED-Start-up


[19.4.2017] Das Darmstädter Energieversorgungsunternehmen ENTEGA beteiligt sich an dem Start-up Luxstream, einem Spezialisten für LED-Beleuchtung.

Der Darmstädter Energieversorger ENTEGA steigt in das Beleuchtungsgeschäft ein und beteiligt sich mit 25,1 Prozent an dem ebenfalls in Darmstadt ansässigen Start-up-Unternehmen Luxstream, einem Spezialisten für LED-Leuchtmittel. Dies haben beide Unternehmen am 18. April 2017 in der ETA-Fabrik auf dem Campus der TU Darmstadt bekannt gegeben.
Marie-Luise Wolff-Hertwig, Vorsitzende des Vorstands der ENTEGA, sagt: „Wir erhoffen uns durch das Engagement deutliche Synergien, denn bis zum Jahr 2020 statten wir insgesamt 24.000 Straßenleuchten in der Region Darmstadt und Südhessen mit modernster LED-Technik aus. Da ist es sinnvoll, dass wir eigenes Know-how bündeln.“ Die Energiebranche sei aufgefordert, verstärkt alte Strukturen aufzubrechen und die eigene Innovationskraft durch externe Impulse hochzuhalten. Wolff-Hertwig: „Unsere Strategie sieht vor, aussichtsreiche Start-ups für die Weiterentwicklung unseres Geschäftsmodells zu nutzen, indem wir uns früh an ihnen beteiligen. Dies ist für beide Seiten nachhaltig ein Gewinn.“
Daniel San Jocic, geschäftsführender Gesellschafter von Luxstream, bezeichnet die Beteiligung von ENTEGA am eigenen Unternehmen als bedeutende Weichenstellung für die Zukunft: „Für uns ist die Beteiligung eine Auszeichnung und zugleich eine große Chance, unser angestrebtes Wachstumspotenzial schneller realisieren zu können. Ich freue mich sehr auf die enge Partnerschaft und den Austausch mit den Experten bei der ENTEGA.“
Wie ENTEGA weiter mitteilt, entwickelt und produziert das Start-up LED-Leuchten für Anwendungen in Industrie und Gewerbe. Gleichzeitig investiere die Firma neben der eigenen Herstellung vermehrt in die Lichtplanung und -beratung.
ENTEGA habe bereits im vergangenen Jahr mit der TU Darmstadt ein Förderprogramm ins Leben gerufen, um ein Bindeglied zwischen Forschung und Marktreife zu bilden. Der gemeinschaftliche Pioneer Funds unterstütze wissenschaftliche und energienahe Projekte und könne die Plattform für weitere Kooperationen mit Start-ups bieten. (me)

www.entega.ag
www.luxstream.de

Stichwörter: Unternehmen, ENTEGA, Beleuchtung, Luxstream



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen

Sokratherm: 40 Jahre BHKW-Bau
[17.11.2017] Das Unternehmen Sokratherm, Spezialist für kompakte Blockheizkraftwerke, feierte das 40-jährige Firmenjubiläum. mehr...
40 Jahre Sokratherm: Insgesamt 130 Mitarbeiter sind inzwischen für den BHKW-Spezialisten tätig.
Interview: Der Kunde ist Maßstab unseres Handelns Interview
[15.11.2017] Der Schlüssel zum Erfolg wird in Zukunft der Wandel sein, sagt Susanna Zapreva. stadt+werk sprach mit der Vorstandsvorsitzenden der Stadtwerke Hannover über die Ziele der neuen Unternehmensstrategie enercity 4.0. mehr...
Dr. Susanna Zapreva: „Die Rolle der Energieversorger wird durch die Digitalisierung infrage gestellt.”
ubitricity: Siemens beteiligt sich
[15.11.2017] Das Unternehmen ubitricity hat einen neuen Anteilseigner. Siemens hat sich an dem Anbieter von Lade- und Abrechnungslösungen im Bereich Elektromobilität beteiligt. mehr...
Mit Technik von ubitricity können Ladepunkte in Straßenlaternen integriert werden.
Badenova: Wärme-Tochter feiert zehnjähriges Bestehen
[14.11.2017] Vor zehn Jahren hat das kommunale Unternehmen Badenova die Tochtergesellschaft Wärmeplus gegründet. Eine vorausschauende Entscheidung, wie sich heute zeigt. mehr...
Geburtstagstorte zum zehnjährigen Bestehen der Badenova-Tochter Wärmeplus.
RheinEnergie: Beteiligung am Stromkontor Rostock
[13.11.2017] RheinEnergie beteiligt sich am Unternehmen Stromkontor Rostock. Beide Partner wollen das Geschäft mit Objektnetzen bundesweit ausbauen. mehr...