Treffpunkt Netze

Dienstag, 23. Januar 2018

GASAG:
Zukauf soll Wachstum bringen


[19.4.2017] GASAG will das Angebot an Energiedienstleistungen erweitern und übernimmt deshalb einen Spezialisten für erneuerbare Wärme und Kälte.

Der Berliner Versorger GASAG hat das Unternehmen Geo-En Energy Technologies gekauft. Der Spezialist für erneuerbare Wärme und Kälte bietet durch die Kopplung von Geothermie, Kraft-Wärme-Kopplung und Solartechnik eine Reihe innovativer Lösungen an, heißt es in einer Pressemeldung. Diese sollen das Angebot von GASAG an Energiedienstleistungen erweitern.
Geo-En habe sich vom Anbieter geothermischer Heizungslösungen hin zum Spezialisten für hybride Energieversorgungslösungen aller Art entwickelt. Kernstück der Systeme der Firma sei eine eigens entwickelte Steuerung, die eine Integration der verschiedenen Komponenten ermöglicht und den späteren Betrieb optimiert. In den Zeiten einer intelligenten Energieversorgung sei diese Technologie die Ausgangsbasis, um weitere Produkte und Dienstleistung anbieten zu können.
GASAG-Vorstandschefin Vera Gäde-Butzlaff erklärt: „Die GASAG setzt ihren Wachstumskurs konsequent fort. Es freut mich besonders, dass wir uns mit dem Erwerb der Geo-En Kompetenzen für Energieversorgungsanlagen mit Erdwärme, Erdkälte und Umweltenergie aufbauen. Mit den Geothermie-Anwendungen der Geo-En können wir unseren Geschäftskunden weitere innovative und erneuerbare Energielösungen bieten." (al)

www.gasag.de

Stichwörter: Unternehmen, Gasag, Geo-En Energy Technologies



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Diehl

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen

Meerbusch: Stadtwerk statt Wirtschaftsbetrieb
[19.1.2018] Die Stadt Meerbusch hat jetzt auch Stadtwerke. Die wbm Wirtschaftsbetriebe Meerbusch haben sich umbenannt. mehr...
Geschäftsführer Albert Lopez (r.) und Vertriebschef Mario Sagner präsentieren das neue Logo der Stadtwerke Meerbusch.
Mainova: Vorstand wird erweitert
[18.1.2018] Im Rahmen der strategischen Weiterentwicklung des Unternehmens hat der Mainova-Aufsichtsrat beschlossen, einen vierten Vorstandsposten zu schaffen. mehr...
GISA: Digitale Beratung stärken
[18.1.2018] Der IT-Dienstleister GISA hat die Mehrheit am Beratungsunternehmen Quantic Digital übernommen. mehr...
Trianel: Flexible Handelsstrategie
[12.1.2018] Trianel fährt die Direktvermarktung von Ökostrom um etwa 1.800 Megawatt zurück. Durch eine Optimierung des Portfolios sollen dennoch die Erträge steigen. mehr...
Arnsberg: Mut machen zur Digitalisierung
[11.1.2018] Ein Buch zur „Digitalisierung in Stadt und Land“ haben der Regierungspräsident des Regierungsbezirks Arnsberg, Hans-Josef Vogel, der Geschäftsführer der Stadtwerke Arnsberg, Karlheinz Weißer, und Professor Wolf D. Hartmann, wissenschaftlicher Koordinator für die Entwicklung des campus Arnsberg, geschrieben. Es soll Kommunen Mut machen, die Digitalisierung zu wagen. mehr...

Suchen...

 Anzeige

 Anzeige

e-world
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Unternehmen:

Aktuelle Meldungen