Donnerstag, 27. April 2017

Amtsberg:
eins betreibt Glasfasernetz


[15.2.2017] eins, der führende kommunale Energiedienstleister in Chemnitz und der Region, wird zukünftig das Glasfasernetz in Amtsberg betreiben. Geschwindigkeiten bis zu einem GBit/s sollen möglich sein.

Der kommunale Energieversorger eins - energie in sachsen hat jetzt vom Gemeinderat von Amtsberg den Zuschlag für den Betrieb des Glasfasernetzes der sächsischen Gemeinde erhalten. Das von der Kommune errichtete und viele Kilometer lange Glasfasernetz bis in die Wohnung (FTTH – Fibre to the Home) soll die Breitbandversorgung in Amtsberg deutlich steigern.
„Heute kann nur etwa einer von zehn Haushalten in Amtsberg mit 50 Mbit/s surfen. Doch das wird sich ändern“, sagt Herbert Marquard, kaufmännischer Geschäftsführer von eins. „Amtsberg ist die erste ländliche Gemeinde in Sachsen, in der Kunden bald flächendeckend Internetleistungen in Lichtgeschwindigkeit beziehen können. Damit werden unbegrenztes Internet, IP-Fernsehen, die Einbindung von Hausgeräten, wie Alarmanlagen und Lichtsteuerung, möglich. Zudem wird für Gewerbe eine entscheidende Standortbedingung erfüllt.“
Wie das Versorgungsunternehmen mitteilt, kann die Kommune auf rund neun Kilometer Leerrohre zurückgreifen, die eins bei der Neuerungen von Erdgasleitungen bereits verlegt hat. So würden sich aufwendige Tiefbauarbeiten für die Kommune reduzieren.
Im Anschluss an die Arbeiten wird eins das Glasfasernetz betreiben. Ab 2017 können Kunden dann mit Bandbreiten bis zu 200 MBit/s surfen, bei Bedarf könnten auch Bandbreiten von einem GBit/s angeboten werden, heißt es in einer Pressemitteilung. eins werde als Netzbetreiber das mit Fördermitteln von Bund und Land finanzierte Netz dabei allen Kommunikationsdienstleistern zur Verfügung stellen. (me)

www.eins.de/glasfaser
www.amtsberg.eu

Stichwörter: Breitband, eins energie in sachsen, Amtsberg



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Breitband

BREKO: Handelsplattform für Glasfaser
[26.4.2017] Um den Glasfaser-Ausbau in Deutschland voranzubringen, will der Bundesverband Breitbandkommunikation (BREKO) eine webbasierte Handelsplattform starten. Sie soll Angebot und Nachfrage zusammenführen und steht allen Marktteilnehmern offen. mehr...
Der Bundesverband Breitbandkommunikation (BREKO) plant eine webbasierte Handelsplattform für ultraschnelle Glasfaseranschlüsse.
Keymile: Effizient zum optischen Glasfasernetz
[26.4.2017] Mit dem so genannten MileGate 3510 erweitert Keymile sein Lösungsangebot für passive optische Netze. Die Lösung soll Betreibern von Breitband-Netzen den kosteneffizienten Aufbau von Glasfasernetzen ermöglichen. mehr...
Der so genannte MileGate 3510 von Keymile soll es ermöglichen, neue optische Glasfasernetze kosteneffizient aufzubauen.
Herten: WLAN-Netz in Betrieb genommen
[10.4.2017] Die Innenstadt im nordrhein-westfälischen Herten ist ab sofort freie Internet-Zone. Realisiert wurde das WLAN-Netz von den Stadtwerken Herten. mehr...
In der Hertener Innenstadt kann jetzt kostenlos gesurft werden.
Bochum: Ruhr-Metropole wird Gigabit-City
[24.3.2017] Stadt und Stadtwerke Bochum wollen gemeinsam mit dem Kabelnetzbetreiber Unitymedia ein Gigabit-Netz aufbauen. Bis Ende 2018 sollen Highspeed-Internet-Anschlüsse flächendeckend in der Ruhr-Metropole verfügbar sein. mehr...
Die Initiative Gigabit-City Bochum wurde auf der CeBIT vorgestellt.
Herten: Freies Surfen in der Innenstadt
[2.3.2017] Die Hertener Innenstadt geht online. Ende März dieses Jahres installieren die Hertener Stadtwerke die WLAN-Hotspots in der Fußgängerzone. mehr...

Suchen...

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Breitband:

Aktuelle Meldungen