Samstag, 22. Juli 2017

Jahresbilanz SWM:
Keine Gewinnausschüttung


[20.4.2016] Hohe Verluste hatten die Stadtwerke München schon im Dezember 2015 angekündigt. Der jetzt vorliegende Jahresabschluss weist ein Minus von 539 Millionen Euro aus. Die gewohnte Gewinnausschüttung an den städtischen Haushalt entfällt.

Die Stadtwerke München verbuchen für das Geschäftsjahr 2015 ein Minus von 539 Millionen Euro. Wie bereits Anfang Dezember gemeldet (wir berichteten), schließen die Stadtwerke München (SWM) das Geschäftsjahr 2015 negativ ab, die übliche Gewinnausschüttung von 100 Millionen Euro an den städtischen Haushalt wird nicht ausgezahlt. Außergewöhnliche Sonderbelastungen aufgrund der Entwicklung auf den Energiemärkten haben zu bilanziellen Wertberichtigungen und schließlich zu einem Konzernergebnis nach Steuern von minus 539 Millionen Euro geführt, melden die Stadtwerke. Der Umsatz und das operative Ergebnis seien hingegen gestiegen. Während der Umsatz von 6,1 Milliarden Euro im Jahr 2014 auf 6,6 Milliarden Euro im Berichtszeitraum 2015 erhöht werden konnte, ist das EBIT um knapp 30 Prozent auf 472 Millionen Euro angestiegen (2014: 366 Millionen Euro). Als Grund für diese Entwicklung nennen die Stadtwerke einige positive Sondereffekte sowie die erneuerbaren Energien. So hätten im Berichtsjahr allein drei Offshore-Windparks mit SWM-Beteiligung fertig gestellt werden können. Auch das interne Ergebnisverbesserungsprogramm habe sich positiv auf das operative Ergebnis ausgewirkt. Negativ hätten hingegen Wertberichtigungen in dreistelliger Millionenhöhe auf Anlagen zur Stromerzeugung und Gasgewinnung gewirkt. Außerdem habe das Unternehmen aufgrund des derzeit niedrigen Zinsniveaus die Rückstellungen für das Atomkraftwerk Isar II erhöhen müssen. Auch für die nächsten Jahre sei mit einem weiterhin schwierigen Marktumfeld, das heißt rückläufigen Margen im klassischen Kerngeschäft und einem enormen Kapitalbedarf für Zukunftsinvestitionen, zu rechnen. (me)

www.swm.de

Stichwörter: Unternehmen, Stadtwerke München (SWM)

Bildquelle: Stefan Obermeier

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen

ESWE: Versorger erzielt Top-Ergebnis
[21.7.2017] Mit einem positiven Ergebnis hat der Wiesbadener Energieversorger ESWE das Geschäftsjahr 2016 abgeschlossen. Da konsequent in neue Geschäftsfelder investiert wird, blickt das Unternehmen auch zuversichtlich in die Zukunft. mehr...
Der Wiesbadener Energieversorger ESWE kann das Geschäftsjahr 2016 mit einem positiven Ergebnis abschließen.
Stadtwerk am See: Ein Bilderbuch von Geschäftsbericht
[17.7.2017] Das Stadtwerk am See macht Leistungen und Zahlen des Unternehmens anschaulich und leicht begreifbar – mit einem Animationsfilm in der Optik eines Aufklappbuches. mehr...
Stadtwerke Award 2017: Sechs Stadtwerke sind nominiert
[14.7.2017] Die Jury des Stadtwerke Awards hat entschieden: Sechs kommunale Versorger konkurrieren um die Auszeichnung „Das Stadtwerk der Zukunft“. mehr...
Sechs kommunale Versorger konkurrieren um den Stadtwerke Award 2017.
RheinEnergie/GAG Immobilien: Joint Venture für mehr Service
[14.7.2017] Die Firma GAG Immobilien und der Energieversorger RheinEnergie bauen eine Gesellschaft für Energiedienstleistungen und Service auf. Die beiden Partner bündeln ihre Kompetenzen, um sie Kölner Wohnungsgesellschaften zur Verfügung zu stellen. mehr...
bnNETZE: Gas und Glas im Paket
[14.7.2017] Der badische Netzbetreiber bnNETZE bietet jetzt die kombinierte Verlegung von Gas- und Glasfaseranschlüssen an. Ein erstes Pilotprojekt läuft in der Gemeinde Efringen-Kirchen. mehr...

Suchen...

Aktuelle Meldungen