Samstag, 16. Dezember 2017

Bad Wünnenberg:
Konzessionsvertrag für Erdgas


[1.12.2017] Mit dem kommunalen Netzbetreiber Westfalen Weser Netz hat die Stadt Bad Wünnenberg einen Erdgaskonzessionsvertrag geschlossen. Damit wird die bereits bewährte Zusammenarbeit langfristig geregelt.

Konzessionsvertrag für Erdgas unterzeichnet: Bad Wünnenberg setzt auf die Zusammenarbeit mit dem kommunalen Netzbetreiber Westfalen Weser Netz. Die nordrhein-westfälische Stadt Bad Wünnenberg hat einen neuen, langfristigen Erdgaskonzessionsvertrag mit Westfalen Weser Netz als regionalem Netzbetreiber abgeschlossen. Wie die Kommune mitteilt, hatte Bad Wünnenbergs Rat auf Basis eines transparenten Vergabeverfahrens einstimmig entschieden, die Konzession an den kommunalen Energieversorger zu vergeben. Damit könne die jahrelang bewährte Zusammenarbeit gerade im Zeichen der Kommunalisierung des Unternehmens fortgesetzt werden, so die Pressemitteilung der Stadt. Nach den Worten von Bad Wünnenbergs Bürgermeister Christoph Rüther ist durch die Zusammenarbeit mit der Westfalen Weser Netz GmbH nicht nur die zuverlässige und sichere Versorgung gewährleistet, sondern auch ein direkter Draht zur Betriebsstelle von Westfalen Weser Netz in der Stadt vorhanden.
Erdgaskonzessionsverträge gewährleisteten einen sicheren, kundenorientierten, effizienten und umweltverträglichen Betrieb des Erdgasversorgungsnetzes. Weiterhin regelten die Verträge die Nutzung öffentlicher Grundstücke und Wege zur Errichtung und Instandhaltung der Versorgungsnetze. Die Stadt Bad Wünnenberg erhält nach eigenen Angaben von dem heimischen Netzbetreiber die gesetzlich höchstzulässige Konzessionsabgabe. Das Erdgasnetz umfasst auf einer Stadtfläche von über 160 Quadratkilometern rund 133 Kilometer Hoch- und Mitteldruckleitungen mit rund 2.000 Hausanschlüssen. (ba)

www.bad-wuennenberg.de
ww-netz.com

Stichwörter: Politik, Erdgas, Bad Wünnenberg, Westfalen Weser Netz

Bildquelle: Bad Wünnenberg

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Politik

Stadtwerke Itzehoe: Portfolio erweitert
[14.12.2017] Neue Produkte bieten die Stadtwerke Itzehoe Kunden und Interessenten an. Dazu zählen eine App für die Stadt, Photovoltaikanlagen für Privathaushalte sowie die Umstellung auf 100 Prozent Ökostrom ab Januar 2018. mehr...
Baden-Württemberg: Bericht zu erneuerbaren Energien
[14.12.2017] Der jährliche Bericht zur Entwicklung der erneuerbaren Energien in Baden-Württemberg liegt vor. Ein Ergebnis: Der Anteil der erneuerbaren Energien an der Bruttostromerzeugung ist auf rund 25 Prozent gestiegen. mehr...
EnBW: Service-Standort Emden
[12.12.2017] Emden dient der EnBW Offshore Service GmbH als neuer Stützpunkt und Service-Standort für die Windparks in der Nordsee. Mit dem Bau der Service-Station wird im Frühjahr 2018 begonnen. mehr...
DVGW: Förderung für Power to X
[8.12.2017] Mit einem Zertifikatesystem soll die Markteinführung von Technologien zur Sektorkopplung gefördert werden. Einen entsprechenden Vorschlag hat die Power-to-X-Allianz erarbeitet. mehr...
Schleswig-Holstein / Hessen: Millionen für E-Mobilität
[8.12.2017] Für den Ausbau der Elektromobilität werden sowohl Hessen wie Schleswig-Holstein mehrere Millionen Euro zur Verfügung stellen. mehr...

Suchen...

 Anzeige

e-world
GISA GmbH
06112 Halle (Saale)
GISA GmbH
IDS GmbH
76275 Ettlingen
IDS GmbH
SLT Lichtsysteme GmbH
88677 Markdorf
SLT Lichtsysteme GmbH
KIRCHNER INGENIEURE
31655 Stadthagen
KIRCHNER INGENIEURE

Aktuelle Meldungen