Donnerstag, 29. Juni 2017

RWE:
Keine Dividende für Kommunen


[22.2.2017] Fast sechs Milliarden Euro Verlust weist die Bilanz von RWE im Geschäftsjahr 2016 aus. Inhaber von Vorzugsaktien sollen trotzdem eine Dividende erhalten, Kommunen als Stammaktienbesitzer gehen leer aus.

RWE-Zentrale in Essen: Rekordverlust im Geschäftsjahr 2016 Der Energiekonzern RWE hat vorläufige Zahlen für das Geschäftsjahr 2016 vorgelegt. Demnach weist die Konzernbilanz ein Minus von rund 5,7 Milliarden Euro aus. Verantwortlich für die roten Zahlen seien außerplanmäßige Abschreibungen auf konventionelle Kraftwerke in Höhe von 4,3 Milliarden Euro. Außerdem hätten erhöhte Rückstellungen für den geplanten Atomfonds der Bundesregierung den Konzernabschluss 2016 mit rund 1,8 Milliarden Euro belastet. Wie RWE weiter mitteilt, seien die operativen Ertragsziele für 2016 erreicht worden. Laut den vorläufigen Zahlen erzielte der Energiekonzern ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 3,1 Milliarden Euro und ein bereinigtes Nettoergebnis von 800 Millionen Euro.
Der Vorstand will der Hauptversammlung vorschlagen, die Ausschüttung einer Dividende für das Geschäftsjahr 2016 für Inhaber von Stammaktien, darunter viele Kommunen, auszusetzen. Die Inhabern von Vorzugsaktien sollen 13 Cent je Aktie erhalten. Für 2017 strebe der RWE-Vorstand an, eine Dividende auf Stamm- und Vorzugsaktien in Höhe von 50 Cent auszuschütten, heißt es in der Pressemeldung. Den testierten Konzernabschluss 2016 wird RWE im Rahmen der Bilanz-Pressekonferenz am 14. März 2017 vorstellen. (al)

www.rwe.com

Stichwörter: Unternehmen, RWE, Bilanz

Bildquelle: RWE AG

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen

ABO Wind: Eveline Lemke wird Aufsichtsrätin
[27.6.2017] Die Grünen-Politikerin und ehemalige rheinland-pfälzische Vize-Regierungschefin sowie Ex-Wirtschafts- und Energieministerin von Rheinland-Pfalz Eveline Lemke wird Aufsichtsrätin beim Projektentwickler ABO Wind. mehr...
Die neue ABO Wind-Aufsichtsrätin Eveline Lemke umrahmt von ihren Kollegen.
Studie: Gewinne steigen wieder
[13.6.2017] Die kommunalen Energieversorger haben ihr Kerngeschäft stabilisiert oder sogar gestärkt. Das macht sich positiv in den Bilanzen bemerkbar. mehr...
Laut der Studie erwirtschaften kommunale Unternehmen wieder höhere Gewinne.
Badenova: Wachstum gegen den Trend
[12.6.2017] Rekorde bei Umsatz und Gewinn hat der Freiburger Energieversorger Badenova im abgelaufenen Geschäftsjahr erzielt. mehr...
Badenova-Finanzvorstand Maik Wassmer: „Wir konnten 2016 alle Erwartungen zur Neukundengewinnung übertreffen.“
Stadtwerke Reutlingen: Balcerek wird neuer Geschäftsführer
[9.6.2017] Zum 1. Oktober 2017 tritt Jens Balcerek als neuer Geschäftsführer der Stadtwerke Reutlingen die Nachfolge von Heiko Suter an. mehr...
EVO: Neue Arbeitsplätze für Start-ups
[8.6.2017] Die Energieversorgung Offenbach vergibt Co Working Spaces und Coachings für Start-ups auf dem eigenen Betriebsgelände. Um in den Genuss der Leistungen zu kommen, können sich Gründer an einem Pitch Day im September beteiligen. mehr...
EVO vergibt Co Working Spaces auf dem eigenen Betriebsgelände.

Suchen...

euroLighting GmbH
72202 Nagold
euroLighting GmbH
SLT Lichtsysteme GmbH
88677 Markdorf
SLT Lichtsysteme GmbH
SimpliVity (Germany) GmbH
80807 München
SimpliVity (Germany) GmbH
Bsys GmbH
99086 Erfurt
Bsys GmbH
regio iT GmbH
52070 Aachen
regio iT GmbH

Aktuelle Meldungen