Montag, 21. August 2017

NRW:
Was fördern Stadtwerke?


[23.2.2017] Einmal pro Jahr wertet die EnergieAgentur.NRW die Förderprogramme der nordrhein-westfälischen Stadtwerke aus. Erneuerbare Energien und Energieeffizienz stehen weiterhin ganz oben auf der Liste, dagegen eher neu im Programm: die Förderung von Ladestationen für E-Autos.

Die EnergieAgentur.NRW hat jetzt ihre jährliche Umfrage zu den Förderprogrammen 2017 von Energieversorgern in Nordrhein-Westfalen vorgestellt. Das Ergebnis: Bei Investitionen in Energieeffizienz, erneuerbare Energien oder Elektromobilität lohnt eine Anfrage bei den örtlichen Stadtwerken. Insgesamt 80 von den 152 Energieversorgungsunternehmen (EVU) in NRW hatten sich an der Umfrage beteiligt. Wie die Energieagentur mitteilt, ist die Bandbreite der Fördergegenstände groß und reicht von Haushaltsgeräten, solarthermischen Anlagen und Wärmepumpen über Mini-BHKW bis hin zu Erdgasfahrzeugen und vielem mehr.
So fördern nach der jüngsten Umfrage inzwischen 12,5 Prozent der EVU die Installation einer Ladestation für E-Autos. Günter Neunert von der EnergieAgentur.NRW erläutert: „Im Vorjahr haben die Energieversorger dagegen praktisch noch keine systematische Förderung für Ladeinfrastruktur angeboten.“ Vor allem im Münsterland und im Ruhrgebiet werden laut der Umfrage Ladestationen gefördert.
Für die Nutzung erneuerbarer Energien und die Steigerung der Energieeffizienz bieten fast 90 Prozent der Energieversorger Förderungen an. Neunert: „Die Quote ist damit nahezu unverändert.“ Förder-Hit sind weiterhin Wärmepumpen. „Dabei werden Wärmepumpen auf Erdgas-Basis von über einem Fünftel der EVU unterstützt, Wärmepumpen auf Strombasis sogar von mehr als einem Viertel“, so Neunert. Mehr als 60 Prozent bieten einen speziellen Stromtarif für Wärmepumpen an. 40 Prozent der Versorgungsunternehmen unterstützen Solarthermieanlagen, 12 Prozent eine Photovoltaikanlage. Die BHKW-Technologie fördern mehr als 30 Prozent der Versorger. „Die Kraft-Wärme-Kopplung wird vom Markt nachgefragt, dieser Nachfrage können sich die EVU nicht entziehen“, analysiert Neunert. In diesem Zusammenhang weist die EnergieAgentur.NRW darauf hin, dass das NRW-Klimaschutzministerium die Verbreitung der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) seit 2014 mit rund 250 Millionen Euro im Rahmen des KWK-Impulsprogramms ebenso fördert. (me)

www.energieagentur.nrw/evu
www.energieagentur.nrw/foerdernavi

Stichwörter: Unternehmen, EnergieAgentur.NRW, Nordrhein-Westfalen



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen

enwag: Gasversorgung Lahn-Dill übernommen
[21.8.2017] Das Unternehmen Gasversorgung Lahn-Dill hat seine originäre Aufgabe – ein flächendeckendes Gasnetz in den Städten Solms, Leun und Aßlar aufzubauen – erfüllt. Jetzt der Versorger enwag die Anteile an der Gesellschaft von Thüga erworben. mehr...
MVV Energie: Nachhaltig wirtschaften zahlt sich aus
[17.8.2017] Das Unternehmen MVV Energie setzt seit dem Jahr 2009 verstärkt auf Nachhaltigkeit. Jetzt sieht es sich mit einem Gewinn von 250 Millionen Euro in den ersten drei Quartalen des laufenden Geschäftsjahrs erneut in seiner Unternehmensstrategie bestätigt. mehr...
Stadtwerke Osnabrück: Stabiles Jahresergebnis trotz Dynamik
[14.8.2017] Die Stadtwerke Osnabrück haben einen Jahresüberschuss von vier Millionen Euro erzielt – und sehen ihre Strategie Unternehmen Lebensqualität damit bestätigt. mehr...
Die Stadtwerke Osnabrück halten die Fahnen hoch. 2016 hat das kommunale Unternehmen einen Jahresüberschuss von vier Millionen Euro erzielt.
BayWa: Produktion von Holzpellets sichern
[9.8.2017] Der BayWA-Konzern plant eine Beteiligung an dem Unternehmen WUN Energie. Letzteres betreibt Blockheizkraftwerke für die Stromproduktion. Das Abfallprodukt Wärme dient der Herstellung von Holzpellets. Ein neues Werk soll die Produktion verdreifachen. mehr...
Stadtwerke Bayreuth: Trotz Gewinn kein Traumergebnis
[4.8.2017] Im Geschäftsjahr 2016 haben die Stadtwerke Bayreuth schwarze Zahlen geschrieben. Ein ordentliches Ergebnis, sagt Geschäftsführer Jürgen Bayer. mehr...
Stadtwerke-Geschäftsführer Jürgen Bayer: „Das Geschäftsjahr 2016 ist für uns ordentlich gelaufen.“

Suchen...

SLT Lichtsysteme GmbH
88677 Markdorf
SLT Lichtsysteme GmbH
VOLTARIS GmbH
67133 Maxdorf
VOLTARIS GmbH
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH
Sterr-Kölln mbH
79110 Freiburg
Sterr-Kölln mbH
Bsys GmbH
99086 Erfurt
Bsys GmbH

Aktuelle Meldungen