Samstag, 16. Dezember 2017

regio iT:
StädteRegion Aachen nutzt e2watch


[20.5.2014] Die StädteRegion Aachen nutzt jetzt das Energie-Monitoring-System e2watch des Unternehmens regio iT. Die Lösung erfasst Verbrauchsdaten von Strom, Wasser und Wärme städtischer Gebäude und wertet diese aus.

Steigende Energiekosten zwingen die öffentliche Verwaltungen zu einem effizienten Energie-Management. So hat sich nun auch die StädteRegion Aachen für ein neues Controlling ihrer Energieverbräuche entschieden, um Einsparpotenziale zu erkennen. regio iT liefert dafür das Energie-Monitoring-System e2watch. Wie der IT-Dienstleister mitteilt, können mit der neuen Lösung die Verbrauchsdaten von Strom, Wasser und Wärme von städtischen Gebäuden erfasst und ausgewertet werden. Durch die automatische Zählerauslesung der Verbräuche einzelner Objekte sollen Fehlerquellen visualisiert und Optimierungspotenziale sichtbar gemacht werden. Zudem erhalten die Bürger Einblick in die Verbrauchsdaten städtischer Einrichtungen. (ma)

www.staedteregion-aachen.de
www.regioit.de

Stichwörter: Informationstechnik, regio iT, StädteRegion Aachen, Smart Metering



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Informationstechnik

E-world 2018: Smart Metering mit devolo
[15.12.2017] Der Netzwerk-Spezialist devolo zeigt auf der E-world seine Produkte für die Energiewirtschaft, unter anderem eine breitbandige Powerline-Lösung für die Datenkommunikation der intelligenten Messsysteme. mehr...
E.ON: Kunden akzeptieren Smart Meter
[15.12.2017] Im Rahmen seiner vier Smart-Meter-Pilotprojekte hat der Energiekonzern E.ON eine hohe Akzeptanz der intelligenten Messsysteme festgestellt: 80 Prozent der Kunden gaben positives Feedback. mehr...
Studie: Top-Digitalisierungsthemen der EVU
[14.12.2017] In einer aktuellen Studie hat das Unternehmen prego services untersucht, welches die wichtigsten Digitalisierungsthemen für die Energieversorger sind. Prozessoptimierungen haben demnach noch Vorrang vor der Entwicklung neuer, smarter Geschäftsmodelle. Eine zentrale Herausforderung stellt zudem die IT-Sicherheit dar. mehr...
Smart City: Modell für Offene Urbane Plattform
[11.12.2017] Das Deutsche Institut für Normung (DIN) hat ein Referenzarchitekturmodell für die Entwicklung integrierter digitaler Smart-City-Lösungen angenommen. mehr...
Voltaris: Partner für den Roll-out
[6.12.2017] Die Voltaris-Anwendergemeinschaft Messsystem wächst. Inzwischen werden 35 Versorger beim Smart Meter Roll-out unterstützt. mehr...
In der Voltaris-Anwendergemeinschaft Messsystem werden praxisorientierte Schulungen durchgeführt.