Handelsblatt

Dienstag, 17. Januar 2017
Sie befinden sich hier: Startseite

Thüga:
Kraft-Wärme-Kopplung bedroht


Heizkraftwerk Linden: Mit einer effizienten Strom- und Wärmeerzeugung leistet enercity einen entscheidenden Beitrag zum Klimaschutzprogramm Hannovers. [17.1.2017] Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie plant, im Rahmen des Gesetzentwurfs zur Modernisierung der Netzentgeltstruktur die vermiedenen Netzentgelte für Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen langfristig abzuschaffen. Der Stadtwerkeverbund Thüga sieht die Zukunft der Kraft-Wärme-Kopplung bedroht.

Der Stadtwerkeverbund Thüga kritisiert den aktuellen Gesetzentwurf zur Modernisierung der Netzentgeltstruktur des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi). Er ziele darauf ab, die vermiedenen Netzentgelte zwischen 44 und 64 Prozent je nach Regelzone ab dem Jahr 2018 zu reduzieren. Die noch verbliebenen Entgelte sollten zusätzlich über einen Zeitraum von zehn Jahren auf null abschmelzen. Michael Riechel, Vorsitzender des Vorstands von Thüga, sagt: „Die vermiedenen Netzentgelte... mehr...

Aktuelle Meldungen und Beiträge

Caterva / Vattenfall: Gemeinsam Stromspeicher vermarkten
[17.1.2017] Caterva öffnet sein Energie-Management-System für Stromspeicher in Haushalten für Batterie-Großspeicher von Vattenfall Europe Innovation. Auch die Vermarktung weiterer Flexibilität mit kleinerer Leistung ist geplant. mehr...
Stadtwerke Fürstenfeldbruck: Windkraft bleibt wichtiger Pfeiler
[17.1.2017] Die Stadtwerke Fürstenfeldbruck setzen weiterhin auf die Windkraft. Nachdem zwei Windräder der Stadtwerke über den Erwartungen liefen, investiert der Versorger jetzt in einen Park in Unterfranken. mehr...
Die Windkraft ist ein wesentlicher Pfeiler der Unternehmensstrategie der Stadtwerke Fürstenfeldbruck.
Energieagentur Rheinland-Pfalz: Kompass im Fördermitteldschungel
[17.1.2017] Die Energieagentur Rheinland-Pfalz ergänzt ihre Informationen zu Förderprogrammen für Private um Angebote für Kommunen und Unternehmen. Die Nutzung des neuen Förderkompasses ist kostenlos. mehr...
STEAG New Energies: Ford-Energiezentrale in Betrieb
[17.1.2017] Eile war geboten: Aufgrund der Förderbedingungen musste die Energiezentrale des Ford-Werkes in Saarlouis noch vor Jahresablauf 2016 fertig werden. Das hat STEAG New Energies geschafft. mehr...
Allersberg: LED hilft sparen
[17.1.2017] Rund 1.100 Leuchten in Allersberg werden auf LED-Technologie umgerüstet. Dadurch spart die Gemeinde über 220.000 Kilowattstunden Strom pro Jahr ein. mehr...
Bürgermeister Bernhard Böckeler (r.) präsentiert gemeinsam mit N-ERGIE-Kommunalbetreuer Rainer Gründel die alte und die neue Generation der Straßenbeleuchtung.
Seven2one: Software für die Energiewende
[17.1.2017] Seven2one zeigt mittels Live-Demos plattform-basierte Lösungen für das Flexibiltätsmanagement, Virtuelle Kraftwerke, die netzdienliche Betriebsführung und das Echtzeit-Energie-Management. mehr...
TWL: Patentanmeldung für Kombikraftwerk
[16.1.2017] Der Ludwigshafener Energieversorger TWL baut ein kombiniertes Regelkraftwerk aus Batterie und Gasturbine. Ziel ist es, Schwankungen im Netz auszugleichen. mehr...
Das neue Regelkraftwerk soll auf dem TWL-Betriebsgelände in der Nähe des Fernheizkraftwerks (im Hintergrund) entstehen.
BDEW: Start-ups treffen Energieunternehmen
[16.1.2017] Eine neue Informations- und Vernetzungsplattform des BDEW bringt Energieunternehmen und mehr als 700 Start-ups zusammen. Sie zeigt vor allem Innovationen im Bereich Digitalisierung. mehr...
Stadtwerke Reutlingen: Geschäftsführer Heiko Suter geht
[16.1.2017] Nach 15 Jahren Geschäftsführertätigkeit verlässt Heiko Suter die Unternehmensgruppe Stadtwerke Reutlingen. mehr...
Mieterstrom: Versorger eins setzt Pilotprojekt um
[16.1.2017] Der Energiedienstleister eins setzt gemeinsam mit der Wohnungsgenossenschaft Chemnitzer Siedlungsgemeinschaft ein Mieterstromprojekt um. Bei einem günstigen Verlauf sollen weitere Gebäude mit Photovoltaikanlage und intelligenten Zählern aufgerüstet werden. mehr...
Windpark Nillkopf: Ortenaukreis erteilt Genehmigung
[16.1.2017] Für zwei Windenergieanlagen mit einer Nennleistung von je drei Megawatt auf dem Nillkopf im Ortenaukreis wurde jetzt die immissionsschutzrechtliche Genehmigung erteilt. Eine Betreibergesellschaft soll künftig unter dem Dach der Energiegenossenschaft Fischerbach eingerichtet werden. mehr...
Der Erste Landesbeamte des Ortenaukreises überreicht die immissionschutzrechtliche Genehmigung zweier Windräder auf dem Nillkopf an Vertreter der Bürgerenergie.
Blockchain-Tag 2017: Energiewelt neu ordnen
[16.1.2017] Der Blockchain-Tag für die Energiewelt 2017 präsentiert Ausblicke für die Energiewirtschaft und beschäftig sich mit der Frage, was die Digitalisierung in der Energiewelt alles verändern kann. mehr...
Sterr-Kölln & Partner: Kleine Player sollten kooperieren
[13.1.2017] Durch die neuen Regeln für Windenergie im EEG 2017 steigt das Risiko, Investoren müssen mit geringeren Margen und höheren Kosten rechnen. Vor allem kleineren Akteuren rät Heribert Sterr-Kölln deshalb zu kooperieren. mehr...
Ein höheres Risiko, geringere Margen und höhere Kosten für den Bau eines Windparks  – das sind eher trübe Aussichten für das Jahr 2017.
Badenova: Dienstleistungspaket für Stadtwerke
[13.1.2017] Mit einem neuen Dienstleistungspaket unterstützt das Freiburger Unternehmen Badenova Stadtwerke bei der Energiebeschaffung und im Vertrieb. mehr...
Studie: Heizen und Energie im Wohnungssektor
[13.1.2017] Eine neue Studie zum Thema Heizen und Energie in der Wohnungswirtschaft zeigt großes Potzenzial für Kooperationen zwischen Energie- und Wohnungsunternehmen. Vor allem bei Quartierslösungen und Energieeffizienzmaßnahmen ist der Beratungsbedarf hoch. mehr...
Rund die Hälfte des Wohnungsbestands wird mit Heizungen, die älter als 20 Jahre sind, beheizt.

Suchen...

 Anzeige

e-world

Aktuelle Ausgabe stadt+werk

stadt+werk11/12 2016 (November / Dezember)
11/12 2016
(November / Dezember)
Wege zum Smart Grid
Die dezentrale Einspeisung von Strom hat Auswirkungen auf die Verteilnetze. Sie müssen verstärkt und regelbar werden.

Follow us on twitter

Weitere Portale des Verlags

www.kommune21.de www.move-online.de

Aus dem s+w Kalender

Heftarchiv

stadt+werk11/12 2016 (November / Dezember)
11/12 2016
(November / Dezember)
Wege zum Smart Grid
stadt+werk9/10 2016 (September / Oktober)
9/10 2016
(September / Oktober)
Der Wind dreht
stadt+werk7/8 2016 (Juli / August)
7/8 2016
(Juli / August)
Reif für den Markt

Aktuelle Ausgabe Kommune21

Kommune21
Heft 1/2017 (Januarausgabe)
Status quo beim E-Government
Es gibt noch viel zu tun