Samstag, 16. Dezember 2017

Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm:
Ausgezeichneter Contractor


[4.12.2017] Die Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm (SWU) sind an einem Wohnbau-Projekt mit Energie-Selbstversorgung beteiligt. Das ganzheitliche Contracting-Konzept wurde jetzt vom Land Baden-Württemberg ausgezeichnet.

Der erstmals vom Land Baden-Württemberg ausgelobte Contracting-Preis geht an die Wohnungsbaugesellschaft Munk Bauen & Wohnen und die Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm. Hofgut Blaustein nennt sich ein neuer Wohnkomplex in der Stadt Blaustein bei Ulm. Die Wohnungsbaugesellschaft Munk Bauen & Wohnen verwirklicht dort zusammen mit den Stadtwerken Ulm/Neu-Ulm (SWU) ein neuartiges Konzept von Mieter-Selbstversorgung mit grünem Strom und grüner Wärme. Das Konzept errang nun den ersten Platz bei dem vom Land Baden-Württemberg erstmals ausgelobten Contracting-Preis.
Der Energiebedarf der sieben Gebäude mit neunzig Wohnungen wird laut SWU zu gut 60 Prozent durch ein Blockheizkraftwerk gedeckt, das von den Stadtwerken betrieben wird. Das Produkt SWU PartnerStrom könne rund zwei Cent je Kilowattstunde günstiger angeboten werden, weil ein guter Teil der üblichen Abgaben und gesetzlichen Umlagen wegfällt. Marcus Deutenberg, Leiter Vertrieb und Energiedienstleistungen bei SWU Energie, sagt: „Ein gutes Drittel der Abgaben, die auf dem Strompreis lasten, fällt weg und an dieser Ersparnis partizipieren die Mieter.“
Als Contractor kümmere sich SWU zudem um das Zähler-Management und mache die Abrechnung. Der in der Wohnanlage verwendete Smart Meter erfasst neben dem Stromverbrauch auch die Werte für Wärme und Trinkwasser. Über ein mit dem Zähler verbundenes Web-Portal könne der Mieter seine Verbräuche abrufen und kontrollieren. Marcus Deutenberg: „Wir verfolgen einen ganzheitlichen Ansatz, der weit über das klassische Modell von Contracting und Betriebsführung hinausgeht. Das ist neu in der Region.“ (al)

www.swu.de
www.hofgut-blaustein.de

Stichwörter: Kraft-Wärme-Kopplung, Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm, Contracting

Bildquelle: SWU Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm GmbH

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Kraft-Wärme-Kopplung

EWE / TU Dresden: Mikro-KWK im virtuellen Kraftwerk
[13.12.2017] Auch kleine Energieerzeugungsanlagen wie Brennstoffzellen-Heizungen können mittels Kommunikationstechnik effizient ins Energiesystem integriert werden. Das ist das Ergebnis eines Forschungsprojekts von EWE und der TU Dresden. mehr...
KWK-Ausschreibung: BNetzA erteilt Zuschläge
[11.12.2017] Bei der ersten Ausschreibung für KWK-Anlagen wurden sieben Gebote bezuschlagt. Sechs kommunale Versorger waren erfolgreich. Der durchschnittliche Zuschlagswert liegt bei 4,05 Cent je Kilowattstunde. mehr...
AVAT: Nachrüstung für BHKW-Motoren
[7.12.2017] Mit dem Motor-Management-System E²CON-TE von AVAT können BHKW-Motoren des Herstellers MWM nachgerüstet und fit für kommende Anforderungen gemacht werden. mehr...
BHKW-Gasmotor MWM TCG 2032: AVAT hat eine Nachrüst-Steuerung entwickelt.
Stadtwerke Schwäbisch Hall: MAN-Gasmotor für KWK-Heizwerk
[28.11.2017] Ein Heizkraftwerk der Stadtwerke Schwäbisch Hall wird bald um 20 Prozent effizienter arbeiten. Dafür sorgt ein neuer MAN-Gasmotor vom Typ 12V35/44 mit einer Leistung von 7,5 Megawatt. mehr...
Gasmotor vom Typ 12V35/44 auf dem Prüfstand von MAN Diesel & Turbo in Augsburg.
Caterpillar Energy Solutions: Höchste Effizienz
[13.11.2017] Eine neue Baureihe von Gasaggregaten hat Caterpillar Energy Solutions vorgestellt. Bei Kraft-Wärme-Kopplung kann laut Hersteller ein Gesamtwirkungsgrad von bis zu 90 Prozent erreicht werden. mehr...
Das neue MWM TCG 3016 Aggregat von Caterpillar Energy Solutions.

Suchen...

 Anzeige

e-world
GISA GmbH
06112 Halle (Saale)
GISA GmbH
Sterr-Kölln mbH
79110 Freiburg
Sterr-Kölln mbH
GWAdriga GmbH & Co. KG
10719 Berlin
GWAdriga GmbH & Co. KG
KIRCHNER INGENIEURE
31655 Stadthagen
KIRCHNER INGENIEURE

Aktuelle Meldungen