BDEW

Samstag, 16. Dezember 2017
Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > Politik > Vorbildliches Engagement

Pfaffenhofen a.d. Ilm:
Vorbildliches Engagement


[27.11.2017] Die oberbayerische Stadt Pfaffenhofen an der Ilm setzt innovative Energieprojekte um und wurde jetzt als Energie-Kommune des Monats ausgezeichnet.

Pfaffenhofen an der Ilm setzt innovative Energieprojekte um. Die Agentur für Erneuerbare Energien (AEE) hat die Stadt Pfaffenhofen an der Ilm als Energie-Kommune des Monats ausgezeichnet. Die Begründung: Gemeinsam mit anderen lokalen Akteuren gehe die oberbayerische Stadt, mit ihren etwa 26.000 Einwohnern, neue Wege. Nicht nur im Strom- und Wärmesektor sei das Engagement vorbildlich. Die Gründung einer Bürgerenergiegenossenschaft und der kommunalen Stadtwerke sowie die Erstellung des Klimaschutzkonzeptes im Jahr 2013 seien wichtige Meilensteine für eine vollständige Umstellung auf erneuerbare Energien vor Ort. Darüber hinaus gehört seit 2016 die Mehrheit des Strom- und Gasnetzes in Pfaffenhofen den Stadtwerken (wir berichteten).
Etwa 900 Erzeuger produzieren laut AEE in Pfaffenhofen Ökostrom. Die Kommune gehe mit gutem Beispiel voran. Der Strom für alle kommunalen Verbrauchsstellen stammt bereits zu 100 Prozent aus regenerativen Quellen. Derzeit werde ein genossenschaftlicher Bürgerwindpark mit drei Anlagen realisiert. Seit Oktober 2017 erproben die Pfaffenhofener den Einsatz von Power-to-Gas-Anlagen, um überschüssigen Strom aus erneuerbaren Energien zu speichern (wir berichteten). Bei der Wärmeversorgung liege der Erneuerbare-Energien-Anteil bei 35 Prozent. Nils Boenigk, stellvertretender Geschäftsführer der Agentur für Erneuerbare Energien, resümiert: „Pfaffenhofen ist ein Paradebeispiel dafür, wie Kommunen gemeinsam mit anderen Akteuren vor Ort innovative Projekte umsetzen.“ (al)

www.pfaffenhofen.de
www.unendlich-viel-energie.de

Stichwörter: Politik, Pfaffenhofen, AEE

Bildquelle: Stadtwerke Pfaffenhofen

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Politik

Stadtwerke Itzehoe: Portfolio erweitert
[14.12.2017] Neue Produkte bieten die Stadtwerke Itzehoe Kunden und Interessenten an. Dazu zählen eine App für die Stadt, Photovoltaikanlagen für Privathaushalte sowie die Umstellung auf 100 Prozent Ökostrom ab Januar 2018. mehr...
Baden-Württemberg: Bericht zu erneuerbaren Energien
[14.12.2017] Der jährliche Bericht zur Entwicklung der erneuerbaren Energien in Baden-Württemberg liegt vor. Ein Ergebnis: Der Anteil der erneuerbaren Energien an der Bruttostromerzeugung ist auf rund 25 Prozent gestiegen. mehr...
EnBW: Service-Standort Emden
[12.12.2017] Emden dient der EnBW Offshore Service GmbH als neuer Stützpunkt und Service-Standort für die Windparks in der Nordsee. Mit dem Bau der Service-Station wird im Frühjahr 2018 begonnen. mehr...
DVGW: Förderung für Power to X
[8.12.2017] Mit einem Zertifikatesystem soll die Markteinführung von Technologien zur Sektorkopplung gefördert werden. Einen entsprechenden Vorschlag hat die Power-to-X-Allianz erarbeitet. mehr...
Schleswig-Holstein / Hessen: Millionen für E-Mobilität
[8.12.2017] Für den Ausbau der Elektromobilität werden sowohl Hessen wie Schleswig-Holstein mehrere Millionen Euro zur Verfügung stellen. mehr...

Suchen...

 Anzeige

e-world
Arvato Systems
33333 Gütersloh
Arvato Systems
GISA GmbH
06112 Halle (Saale)
GISA GmbH
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH
KIRCHNER INGENIEURE
31655 Stadthagen
KIRCHNER INGENIEURE

Aktuelle Meldungen