Freitag, 24. November 2017

Braunschweig:
Vorbild bei E-Mobilität


[6.11.2017] Die Stadt Braunschweig plant den Einstieg in einen vollständig elektrisch betriebenen, klimaschonenden Fuhrpark.

Braunschweigs Erster Stadtrat Christian Geiger (m.) übernimmt vier neue E-Fahrzeuge für den Fuhrpark der Stadt. Der Fuhrpark der Stadt Braunschweig soll künftig elektrischer werden. Christian Geiger, Erster Stadtrat der niedersächsischen Kommune, hat vier E-Autos des Modells VW e-up! in Empfang genommen. Nach Angaben der Stadtverwaltung sollen sie im Stadtverkehr von den Mitarbeitern insbesondere in den Bereichen Tiefbau, Hochbau und Stadtgrün verwendet werden. Stadtrat Geiger sprach vom Einstieg in einen vollständig elektrisch betriebenen, klimaschonenden Fuhrpark.
Als Dezernent für den Fachbereich Stadtgrün und Sport, der für den Fuhrpark zuständig ist, hatte Geiger bereits im Juli mitgeteilt, dass der Anteil der Fahrzeuge und Fortbewegungsmittel mit Elektroantrieb bei der Stadtverwaltung in den kommenden Jahren deutlich erhöht werden soll. Gleichzeitig will die Stadt das Fuhrpark-Management optimieren, sodass die einzelnen Fahrzeuge grundsätzlich der gesamten Stadtverwaltung zur Verfügung stehen. Mit 80.000 Euro Fördermitteln soll für diese Neukonzeption des Fuhrparks ein Konzept durch einen externen Gutachter erarbeitet werden (wir berichteten).
Parallel dazu werden jetzt bei Neuanschaffungen Modelle möglichst mit Elektroantrieb gewählt. „Die Stadt Braunschweig möchte mit dem Einsatz der Fahrzeuge ein Vorbild für die Unternehmen sowie Bürgerinnen und Bürger der Stadt sein und einen Weg aufzeigen, wie sich eine gute Luftqualität mit individueller Mobilität in einer Großstadt verbinden lassen“, sagte Christian Geiger. (al)

www.braunschweig.de

Stichwörter: Elektromobilität, Braunschweig

Bildquelle: Stadt Braunschweig/Michaela Heyse

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Elektromobilität

Stuttgart: E-Roller kommen gut an
[21.11.2017] Das E-Roller-Sharing-Angebot wird in Stuttgart immer beliebter. Die Stadtwerke haben eine positive Bilanz der zweiten Saison ihres Pilotprojekts gezogen. mehr...
Immer mehr Stuttgarter nutzen die Fahrzeugflotte von stella-sharing.
Stromnetz Hamburg: E-Mobilität anschieben
[20.11.2017] Eine Kooperation zum Thema Elektromobilität haben Stromnetz Hamburg und die Westfalen Weser Energie-Gruppe vereinbart. mehr...
Hannover: Sauberer Lieferverkehr
[20.11.2017] In Hannover setzt die Deutsche Post jetzt auf Elektrofahrzeuge bei der Paketauslieferung. Die dazu nötige Lade-Infrastruktur wird von enercity betrieben. mehr...
Stadtwerk am See: Erster Ansprechpartner für E-Mobilität
[15.11.2017] Die Ladesäulendichte der Bodensee-Region ist vergleichbar mit der einer Großstadt. Der Grund: Das Stadtwerk am See arbeitet aktiv am Bau der Infrastruktur für E-Fahrzeuge. mehr...
Stadtwerk am See geht in Sachen E-Mobilität mit gutem Beispiel voran.
smartlab: Lade-Verbund wächst
[15.11.2017] Insgesamt 120 Stadtwerke und kommunale Energieversorger haben sich dem Verbund ladenetz.de angeschlossen. mehr...

Suchen...

 Anzeige

Zukunftsforum Energiewende
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Elektromobilität:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen