Freitag, 24. November 2017

Studie:
Fliegende Datensammler


[3.11.2017] Eine PwC-Studie zeigt: Drohnen erhöhen Sicherheit und Verlässlichkeit von Netz- und Kraftwerken der Energie- und Versorgungsbranche.

Drohnen sammeln schnell und effizient Daten zu Kraftwerken, Umspannstationen und Stromleitungen. Durch den Einsatz von Drohnen lassen sich in der Energie- und Versorgungswirtschaft erhebliche Kosten einsparen. Außerdem können durch den Einsatz der unbemannten Flugkörper Prozessabläufe wesentlich effizienter gestaltet und optimiert werden. Zu diesen Ergebnissen kommt die aktuelle dritte Studie „Clarity from Above“ der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PwC), welche die Chancen drohnenbasierter Technologien in verschiedenen Märkten analysiert.
Wie die Analyse ergab, kann ein Einsatz von Drohnen die Verlässlichkeit der Energieproduktion, -übertragung und -verteilung wesentlich erhöhen. Gerade Netzbetreibern drohten bei Leistungsausfällen erhebliche Verluste und regulatorische Strafen. Insgesamt verliert die Energie- und Versorgungsbranche nach Angaben von PwC weltweit mehr als 143 Milliarden Euro jährlich infolge von Leistungsausfällen und dadurch erforderlichen Kraftwerksabschaltungen. Darüber hinaus können Drohnen in relativ kurzer Zeit zahlreiche Vermessungsdaten in unzugänglichen Gebieten sammeln, damit Investitionsentscheidungen erleichtern und in der Folgephase Fortschritte eigener Infrastrukturprojekte dokumentieren.
Marcus Eul, Leiter Digitalisierung in der Energiewirtschaft bei PwC Deutschland, sagt: „Mithilfe von Drohnen können schnell und effizient deutlich mehr Daten zu Kraftwerken, Umspannstationen und Stromleitungen gesammelt werden, als dies vom Boden aus möglich wäre.“ Das sei für die Wartung und Instandhaltung außerordentlich wertvoll. Laut PwC beträgt das Marktpotenzial für den Einsatz von Drohnen in der Energie- und Versorgungsbranche weltweit rund acht Milliarden Euro – bislang werde es aber kaum genutzt. Norbert Schwieters, Leiter Energiewirtschaft bei PwC, erklärt: „Die Unternehmen müssen neue Technologien wie Drohnen als Chance begreifen, mit der sie ihre Effektivität steigern, ihre Kosten senken und ihre internen Prozesse verbessern können.“ (al)

www.pwc.de
Weitere Informationen zur Studie „Clarity from Above“ (Deep Link)

Stichwörter: Informationstechnik, PricewaterhouseCoopers, Studie, Drohnen

Bildquelle: innogy SE

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Informationstechnik

Stadtwerke Langen: Migration auf Markt- und Messlokation
[24.11.2017] Bei den Stadtwerken Langen ist innerhalb von drei Monaten die Umstellung des Stammdatenmodells auf Markt- und Messlokation erfolgt. Dabei stellte der Versorger zugleich die Datenmodelle für den Lieferanten und den Netzbetreiber um. mehr...
Stadtwerke Dreieich: Zertifizierte IT-Sicherheit
[24.11.2017] Die Stadtwerke Dreieich verfügen jetzt über ein zertifiziertes Informationssicherheits-Management-System (ISMS). Bei der Durchführung der umfangreichen IT-Sicherheitsvorkehrungen wurden die Stadtwerke von dem Unternehmen IDS unterstützt. mehr...
Stadtwerke Dreieck sind bei der IT-Sicherheit auf dem neuesten Stand.
Wuppertaler Stadtwerke: Individueller Strommix dank Blockchain
[21.11.2017] Kunden der Wuppertaler Stadtwerke sollen künftig selbst entscheiden können, aus welchen erneuerbaren Quellen sie ihren Strom beziehen. Möglich macht dies die Blockchain-Technologie. mehr...
GWAdriga: Gesteckte Ziele erreicht
[21.11.2017] Über 500.000 intelligente Messsysteme werden nun vom Spezialisten GWAdriga betreut. Die neuen Kunden kommen von außerhalb des Gesellschafterkreises. mehr...
Darmstadt: Basis für Digitalisierung gelegt
[17.11.2017] In Darmstadt baut das Energieunternehmen ENTEGA ein stadtweites LoRaWAN-Netz auf. Das Netz ist die Grundlage für das Internet der Dinge. mehr...
Das LoRaWAN-Netz in Darmstadt soll rund 25 Funkeinheiten umfassen.

Suchen...

 Anzeige

Zukunftsforum Energiewende
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Informationstechnik:
items GmbH
48155 Münster
items GmbH
A/V/E GmbH
06112 Halle (Saale)
A/V/E GmbH
GISA GmbH
06112 Halle (Saale)
GISA GmbH
KIRCHNER INGENIEURE
31655 Stadthagen
KIRCHNER INGENIEURE
IDS GmbH
76275 Ettlingen
IDS GmbH

Aktuelle Meldungen