Montag, 11. Dezember 2017

Baden-Württemberg:
Zwölf neue Energieeffizienz-Netzwerke


[12.10.2017] Immer mehr baden-württembergische Kommunen sparen gemeinsam Energie. Das landeseigene KEA-Kompetenzzentrum Energiemanagement meldet einen Zuwachs seiner Energieeffizienz-Netzwerke.

Kommunale Liegenschaften bieten enorme energetische und damit auch finanzielle Einsparpotenziale. Doch gerade kleinen Gemeinden fehlt es oft an Ressourcen und Know-how. So bleibt das Einsparpotenzial vielerorts ungenutzt. Immer mehr baden-württembergische Kommunen schließen sich deshalb zu kommunalen Energieeffizienz-Netzwerken (kEEn) zusammen, um gemeinsam die Energiekosten in ihren Liegenschaften dauerhaft zu senken und einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Nachdem im Südwesten bereits zwei kEEn seit Jahren agieren, sind nun zwölf weitere gefolgt beziehungsweise stehen kurz vor der Gründung. Das Kompetenzzentrum Energiemanagement der KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg hat die Netzwerke initiiert. Es unterstützt Städte, Gemeinden und Netzwerk-Manager landesweit mit Initialberatungen, Arbeitshilfen und Vorträgen.
Zu den bereits aktiven Netzwerken Enzkreis (wir berichteten) und Landkreis Rastatt/Karlsruhe kommen nun laut KEA ein Dutzend neuer kommunaler Energieeffizienz-Netzwerke hinzu: Neben denen im Landkreis Reutlingen, Emmendingen, Ravensburg, Tübingen, Lörrach, Waldshut-Tiengen, Ludwigsburg und Rems Murr seien derzeit auch die Netzwerke Bodenseekreis, Rhein-Neckar-Kreis, der Voralbgemeinden rund um Bad Boll sowie ein landesweites Netzwerk in Entstehung. Insgesamt würden im Südwesten fast 100 Kommunen neu an den Netzwerken teilnehmen. (al)

www.energiekompetenz-bw.de
Übersichtskarte zu allen kommunalen Energieeffizienz-Netzwerke in Baden-Württemberg (Deep Link)

Stichwörter: Energieeffizienz, KEA, Baden-Württemberg



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Energieeffizienz

Rosenheim: Gewässer am Innkraftwerk restrukturieren
[8.12.2017] Die Gewässerrestrukturierung unterhalb des Innkraftwerks Rosenheim geht weiter. Anfang 2018 wird die linke Uferhälfte neu strukturiert. mehr...
Baden-Württemberg: Preise für energieeffizientes Bauen
[5.12.2017] Der erstmals vergebene Contracting-Preis BW soll Bauträger und Projektentwickler zur Nachahmung anregen. Die Preise für energetisch optimiertes Bauen gingen an Wohnungsbauprojekte in Blaustein, Stuttgart und Mannheim. mehr...
Wohngebiet Seepark in Stuttgart-Möhringen: Die Gebäude verbrauchen sehr wenig Energie und sind an ein eigenes, neu verlegtes Wärmenetz angeschlossen.
Serie Kommunales Energiemanagement: Kurs auf die kommunale Wärmewende Bericht
[29.11.2017] Wie können Städte und Gemeinden sowohl Klimaschutzmaßnahmen umsetzen als auch den Gemeindehaushalt entlasten? stadt+werk begleitet das Energieeffizienz-Netzwerk im baden-württembergischen Enzkreis auf seinem Weg, die Energieeffizienzpotenziale seiner kommunalen Liegenschaften zu erschließen. Teil 7 der Serie. mehr...
Verlegung von Nahwärmerohren: Kommunale Gebäude als Kernelement eines Wärmenetzes im Ortsteil.
Stadtwerke Flensburg: Wärme aus dem Kessel
[28.11.2017] Die Stadtwerke Flensburg haben einen Elektroheizkessel in Betrieb genommen. Dieser wandelt überschüssige Strommengen aus erneuerbaren Energien in Wärme um. mehr...
MAN Diesel & Turbo: Stärkster Dieselmotor der Welt
[27.11.2017] MAN Diesel & Turbo hat am Firmensitz in Augsburg den neuen MAN 45/60 mit einer Spitzenleistung von 26 Megawatt präsentiert. Eine Gasvariante des Motors soll folgen. mehr...
Die 20-Zylinder-Version MAN 20V45/60 ist für den Kraftwerkseinsatz konzipiert.

Suchen...

 Anzeige

e-world
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Energieeffizienz:
euroLighting GmbH
72202 Nagold
euroLighting GmbH
SLT Lichtsysteme GmbH
88677 Markdorf
SLT Lichtsysteme GmbH

Aktuelle Meldungen