BDEW

Dienstag, 23. Januar 2018

E.ON / Tank & Rast:
Ultraschnelles Laden kommt


[6.10.2017] E.ON kooperiert mit Tank & Rast beim Aufbau eines flächendeckenden Schnellladenetzes. Dieses soll künftig dreimal schnelleres Laden als bisher ermöglichen.

Der Energiekonzern E.ON und der Autobahnraststätten- und Tankstellenbetreiber Tank & Rast kooperieren beim schnellen Laden von Elektroautos. So plant E.ON an über 90 Autobahn-Raststätten in ganz Deutschland die bereits bestehende Infrastruktur durch die nächste Generation von Ladesäulen zu ersetzen. Wie E.ON meldet, wird die neue Schnellladeinfrastruktur mit 150 Kilowatt (kW) eine dreimal höhere Ladeleistung als bisher haben und in der Lage sein, ein Elektroauto in rund 20 Minuten nachzuladen. Die vorhandenen Ladesäulen hatten bislang den Akku eines Elektroautos mit einer Leistung von 50 kW in rund 30 Minuten zu 80 Prozent aufgeladen. Die künftigen Ladesäulen sollen sich laut E.ON sogar von 150 auf 350 kW aufrüsten lassen, sodass für Elektroautos der nächsten Generation noch kürzere Ladezeiten möglich werden. (me)

www.eon.com
tank.rast.de

Stichwörter: Elektromobilität, E.ON, Tank & Rast



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Diehl

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Elektromobilität

Osnabrück: Erste elektrische Buslinie
[16.1.2018] Der niederländische Bushersteller VDL Bus & Coach ist Systemlieferant für die Elektrifizierung des Nahverkehrs in Osnabrück. Noch in diesem Jahr sollen 13 Elektro-Busse in der Innenstadt fahren. mehr...
Noch in diesem Jahr sollen 13 Elektro-Busse in der Osnabrücker Innenstadt fahren.
Westnetz: Kostenlos ans Netz
[16.1.2018] Neukunden von Westnetz, die der netzdienlichen Steuerung einer Ladeeinrichtung für Elektrofahrzeuge zustimmen, erhalten den Netzanschluss kostenlos. Damit will der Verteilnetzbetreiber den Aufbau einer privaten Infrastruktur für E-Mobilität voranbringen. mehr...
GASAG: Abrechnung per Ladekabel
[15.1.2018] In Zusammenarbeit mit dem Unternehmen ubitricity bietet GASAG seinen Kunden ein intelligentes Ladekabel mit Mobilstromvertrag für E-Fahrzeuge an. mehr...
GASAG und ubitricity bieten auch die Installation privater Ladepunkte an.
Lade-Infrastruktur: Ultraschnelle Säulen
[8.1.2018] Europas erste öffentliche Ultra-Schnellladestation ist in Betrieb gegangen. Mit Ladeleistungen von 175 kW und 350 kW können E-Autos in fünf Minuten für 100 Kilometer Reichweite laden. mehr...
Mit Ladeleistungen von 175 kW und 350 kW können E-Autos in fünf Minuten für 100 Kilometer Reichweite laden.
Baden-Württemberg: E-Fahrzeuge flächendeckend laden
[8.1.2018] Ein flächendeckendes Ladenetz für Elektrofahrzeuge will das Land Baden-Württemberg schaffen und sucht per Förderaufruf nach einem Konsortium für die Umsetzung. mehr...