Montag, 11. Dezember 2017

Tagung:
Die Zukunft der Stromnetze


[11.10.2017] Welche Mechanismen wirken auf die Stromnetze ein? Und welche Handlungsspielräume ergeben sich daraus? Diese und weitere Fragen werden auf der Tagung Zukünftige Stromnetze für Erneuerbare Energien in Berlin behandelt.

Zur Tagung Zukünftige Stromnetze für Erneuerbare Energien lädt das Unternehmen Conexio vom 30. bis 31. Januar 2018 nach Berlin ein. Die Veranstaltung bringt Entscheider aus Energiewirtschaft, Technik, Wissenschaft und Politik zusammen. Diese beraten nach Angaben des Veranstalters zu den Herausforderungen der Energiewende für die Zukunft der Stromnetze. Während die Verteil- und Übertragungsnetze immer mehr Strom aus erneuerbaren Quellen integrieren, müssen sie gleichzeitig eine sichere Stromversorgung gewährleisten. Die Veränderungen auf der Erzeugerseite rufen aber auch strukturelle, technische und regulatorische Veränderungen auf der Last- und Speicherseite hervor. Außerdem wächst der Strommarkt für die Elektromobilität. Zudem gewinnen Vertrieb und Vermarktung an Bedeutung, sodass die Digitalisierung und moderne Kommunikationstechnologien ins Spiel kommen. Diese und weitere Gründe führen aus Sicht von Conexio zu einem Umbau der Strommärkte und einem notwendigen Netzausbau. Nur so könnten Systemsicherheit, Stabilität, Flexibilität und Effizienz gewährleistet werden. Dieses Spannungsfeld soll auf der Tagung Zukünftige Stromnetze für Erneuerbare Energien beleuchtet werden. Die Veranstaltung steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi). (me)

www.zukunftsnetz.net

Stichwörter: Smart Grid, Netze,



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Netze | Smart Grid

Aachen: Smart Grid in Planung
[7.12.2017] Eine neue Datenfunk-Infrastruktur zur Steuerung von Energienetzen soll im Großraum Aachen aufgebaut werden. Dazu kooperieren die regionalen Netzbetreiber Infrawest und regionetz mit den Unternehmen NetAachen und 450connect. mehr...
Projekt Designetz: Energiewende zu Ende denken
[29.11.2017] Das Projekt Designetz geht in die Umsetzungsphase. In den kommenden vier Jahren soll aus 30 Einzelprojekten wie smarten Verteilnetzen, Energiespeichern oder digitalen Steuerungen ein innovatives Gesamtkonzept für das Energiesystem der Zukunft gebildet werden. mehr...
Startschuss für die Umsetzungsphase des Projekts Designetz.
conexio: Tagung zur Zukunft der Stromnetze
[29.11.2017] Das Unternehmen conexio lädt zur Tagung „Zukünftige Stromnetze für Erneuerbare Energien“ nach Berlin ein. Der Beirat besteht aus verschiedenen Akteuren der Energiewirtschaft. mehr...
Blockchain: Projekt zur Stromnetzstabilisierung
[8.11.2017] Das europaweit erste Pilotprojekt nutzt jetzt über die Blockchain vernetzte, dezentrale Heimspeicher zur Stabilisierung des Stromnetzes. Übertragungsnetzbetreiber Tennet kooperiert dafür mit dem Betreiber der sonnenCommunity, die dezentrale Heimspeicher umfasst. mehr...
TransnetBW: Antrag auf Konverter-Bau
[3.11.2017] Am Standort Leingarten in Baden-Württemberg will TransnetBW einen Konverter für die Gleichstromverbindung SuedLink bauen. Jetzt hat der Übertragungsnetzbetreiber den Genehmigungsantrag gestellt. mehr...

Suchen...

 Anzeige

e-world

Aktuelle Meldungen