Samstag, 16. Dezember 2017

AED-Sicad:
Mobile Daten mit UT for ArcGIS nutzen


[25.9.2017] Der GIS-Anbieter AED-Sicad gab auf dem Kongress der Versorgungswirtschaft Einblicke in die UT-Produktfamilie, in das mobile Workforce Management sowie in die Themen Datenqualität und INSPIRE.

Mitte September hat der GIS-Anbieter für die Verwaltung und Versorgungswirtschaft AED-Sicad zum Kongress der Versorgungswirtschaft (EVU-Kongress) nach Würzburg eingeladen. Wie das Unternehmen meldet, kamen rund 90 Nutzer und Interessenten zu dem Anwendertreffen rund um die UT-Produktfamilie. Diese umfasst Anwendungen für die Versorgungswirtschaft auf Basis der GIS-Technologie von Esri.
Eingeläutet hatte die Veranstaltung das Thema Energieeffizienz im urbanen Raum mit der Präsentation von Erfahrungen aus dem Aspern Smart City Projekt. Wie Daten in der täglichen Arbeitsroutine effizienter genutzt werden können, erfuhren die Besucher im Rahmen mehrerer Vorträge zur Nutzung von UT-Daten im Workforce Management. So beleuchteten etwa der Verteilnetzbetreiber Westnetz und die Stadtwerke Jena ihre Projekte zur Unterstützung mobiler Prozesse. Dabei verwenden beide Unternehmen verschiedene Hardware-Produkte wie Tablets, Smartphones oder Notebooks. Der Hersteller mobileX demonstrierte schließlich, wie er seine Lösung um eine Schnittstelle zum UT AssetManager erweitern konnte.
Die Oberhausener Netzgesellschaft formulierte die Anforderungen an eine flexible Prozessunterstützung durch Apps. Daran anschließend berichtete AED-Sicad über eine erfolgreiche Implementierung im Rahmen des Produktportfolios. Der Verteilnetzbetreiber LEW Verteilnetz spannte den Bogen weiter und beleuchtete die Digital-Strategie aus GIS-Sicht.
Weitere Themen waren die Datenqualität und INSPIRE. Außerdem wurden bereitgestellte Daten der Portallösung ArcGIS Online demonstriert: Dies sind neben demografischen Daten beispielsweise Wetterdaten, die für Prognosen und Planungszwecke hilfreich sind. (me)

www.aed-sicad.de

Stichwörter: Informationstechnik, AED-Sicad,



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Informationstechnik

E-world 2018: Smart Metering mit devolo
[15.12.2017] Der Netzwerk-Spezialist devolo zeigt auf der E-world seine Produkte für die Energiewirtschaft, unter anderem eine breitbandige Powerline-Lösung für die Datenkommunikation der intelligenten Messsysteme. mehr...
E.ON: Kunden akzeptieren Smart Meter
[15.12.2017] Im Rahmen seiner vier Smart-Meter-Pilotprojekte hat der Energiekonzern E.ON eine hohe Akzeptanz der intelligenten Messsysteme festgestellt: 80 Prozent der Kunden gaben positives Feedback. mehr...
Studie: Top-Digitalisierungsthemen der EVU
[14.12.2017] In einer aktuellen Studie hat das Unternehmen prego services untersucht, welches die wichtigsten Digitalisierungsthemen für die Energieversorger sind. Prozessoptimierungen haben demnach noch Vorrang vor der Entwicklung neuer, smarter Geschäftsmodelle. Eine zentrale Herausforderung stellt zudem die IT-Sicherheit dar. mehr...
Smart City: Modell für Offene Urbane Plattform
[11.12.2017] Das Deutsche Institut für Normung (DIN) hat ein Referenzarchitekturmodell für die Entwicklung integrierter digitaler Smart-City-Lösungen angenommen. mehr...
Voltaris: Partner für den Roll-out
[6.12.2017] Die Voltaris-Anwendergemeinschaft Messsystem wächst. Inzwischen werden 35 Versorger beim Smart Meter Roll-out unterstützt. mehr...
In der Voltaris-Anwendergemeinschaft Messsystem werden praxisorientierte Schulungen durchgeführt.

Suchen...

 Anzeige

e-world
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Informationstechnik:
GIS Consult GmbH
45721 Haltern am See
GIS Consult GmbH
items GmbH
48155 Münster
items GmbH
GISA GmbH
06112 Halle (Saale)
GISA GmbH
IDS GmbH
76275 Ettlingen
IDS GmbH

Aktuelle Meldungen