Freitag, 24. November 2017

EWE:
Stefan Dohler wird der neue Chef


[20.9.2017] Der Oldenburger Energieversorger EWE hat einen neuen Mann an die Spitze gewählt: Stefan Dohler wird den Vorstandsvorsitz spätestens zum 1. April 2018 antreten.

Stefan Dohler ist neuer Konzernchef bei EWE. Der Aufsichtsrat des Oldenburger Energieunternehmens EWE hat jetzt den Vattenfall-Manager Stefan Dohler zum neuen Vorstandsvorsitzenden gewählt. Die Position ist seit Februar vakant, Dohler wird spätestens zum 1. April 2018 übernehmen. „Ich freue mich, dass ich meine energiewirtschaftliche Erfahrung in ein so spannendes und innovatives Unternehmen einbringen kann. Der Umzug aus Hamburg ist ja eher ein Katzensprung und der echten Seeluft bin ich hier auch näher“, sagte der gelernte Seemann Dohler.
Dieser begann 1998 seine Karriere beim Hamburger Energieversorger HEW, einem der Vorgängerunternehmen von Vattenfall. Seither hatte er im Vattenfall-Konzern einige Führungspositionen in den Bereichen Finance, Networks, Production und Markets inne. Aktuell ist er Finanzvorstand der Vattenfall AB in Stockholm. Nach seiner Ausbildung zum Seemann erwarb Dohler ein Ingenieur-Diplom für Luft- und Raumfahrttechnik sowie einen Master of Business Administration.
Bernhard Bramlage, Vorsitzender des EWE-Aufsichtsrates, bekräftigte: „Wir freuen uns, mit Stefan Dohler einen exzellenten Fachmann und eine ausgewiesene Führungskraft gewonnen zu haben. Schon in seiner bisherigen Position hat er die Zukunftsthemen vorangetrieben, die der EWE-Konzern verfolgt.“ (me)

www.ewe.com

Stichwörter: Unternehmen, EWE AG,

Bildquelle: EWE AG

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen

Sokratherm: 40 Jahre BHKW-Bau
[17.11.2017] Das Unternehmen Sokratherm, Spezialist für kompakte Blockheizkraftwerke, feierte das 40-jährige Firmenjubiläum. mehr...
40 Jahre Sokratherm: Insgesamt 130 Mitarbeiter sind inzwischen für den BHKW-Spezialisten tätig.
Interview: Der Kunde ist Maßstab unseres Handelns Interview
[15.11.2017] Der Schlüssel zum Erfolg wird in Zukunft der Wandel sein, sagt Susanna Zapreva. stadt+werk sprach mit der Vorstandsvorsitzenden der Stadtwerke Hannover über die Ziele der neuen Unternehmensstrategie enercity 4.0. mehr...
Dr. Susanna Zapreva: „Die Rolle der Energieversorger wird durch die Digitalisierung infrage gestellt.”
ubitricity: Siemens beteiligt sich
[15.11.2017] Das Unternehmen ubitricity hat einen neuen Anteilseigner. Siemens hat sich an dem Anbieter von Lade- und Abrechnungslösungen im Bereich Elektromobilität beteiligt. mehr...
Mit Technik von ubitricity können Ladepunkte in Straßenlaternen integriert werden.
Badenova: Wärme-Tochter feiert zehnjähriges Bestehen
[14.11.2017] Vor zehn Jahren hat das kommunale Unternehmen Badenova die Tochtergesellschaft Wärmeplus gegründet. Eine vorausschauende Entscheidung, wie sich heute zeigt. mehr...
Geburtstagstorte zum zehnjährigen Bestehen der Badenova-Tochter Wärmeplus.
RheinEnergie: Beteiligung am Stromkontor Rostock
[13.11.2017] RheinEnergie beteiligt sich am Unternehmen Stromkontor Rostock. Beide Partner wollen das Geschäft mit Objektnetzen bundesweit ausbauen. mehr...

Suchen...

 Anzeige

Zukunftsforum Energiewende
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Unternehmen:

Aktuelle Meldungen