Treffpunkt Netze

Montag, 22. Januar 2018

smartlab / Trianel:
E-Ladeinfrastruktur einfach betreiben


[20.9.2017] smartlab und Trianel vertiefen ihre Zusammenarbeit bei der Betriebsführung von E-Ladeinfrastrukturen.

Die smartlab Innovationsgesellschaft, ein Unternehmen der Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft, von erdgas schwaben, der Stadtwerke Osnabrück, von Stawag und dem Stadtwerke-Zusammenschluss Thüga, und die Stadtwerke-Kooperation Trianel vertiefen ihre seit 2014 bestehende Zusammenarbeit. Ziel ist es, den Aufwand beim Aufbau und im operativen Betrieb von öffentlichen E-Ladeinfrastrukturen für Stadtwerke effizient und einfach zu gestalten. Oder, so Pascal Schlagermann, Leiter Elektromobilität bei der Stadtwerke-Kooperation Trianel: „Ziel unserer Zusammenarbeit ist es, Stadtwerken einen Full Service rund um die technische und kaufmännische Betriebsführung von öffentlichen Ladeinfrastrukturen zu bieten.“
smartlab werde die Nutzung ihrer IT-Systeme für die bereits von über 110 Stadtwerken genutzte Plattform ladenetz.de einbringen und ziele in der Zusammenarbeit mit Trianel auf eine noch größere Nutzerfamilie der Ladesäulen-Plattform ab, heißt es in einer aktuellen Meldung. Neben dem Zugriff auf das Back-End von ladenetz.de ermögliche die Zusammenarbeit Stadtwerken auch die Nutzung der Roaming-Plattform e-clearing.net für die internationale Anwendung.
Die ausgereifte Technik von smartlab wiederum sei ein wichtiger Baustein des Leistungsprofils von Trianel als technischem Betriebsführer kommunaler Ladeinfrastrukturen. „Wir möchten Stadtwerken von der technischen Planung über die Installation bis hin zur Abrechnung und dem Endkundenservice gemeinsam mit ladenetz.de als ein starker Partner zur Seite stehen“, betont Schlagermann. (me)

www.smartlab-gmbh.de
www.trianel.com

Stichwörter: Elektromobilität, smartlab, Trianel,



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Diehl

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Elektromobilität

Osnabrück: Erste elektrische Buslinie
[16.1.2018] Der niederländische Bushersteller VDL Bus & Coach ist Systemlieferant für die Elektrifizierung des Nahverkehrs in Osnabrück. Noch in diesem Jahr sollen 13 Elektro-Busse in der Innenstadt fahren. mehr...
Noch in diesem Jahr sollen 13 Elektro-Busse in der Osnabrücker Innenstadt fahren.
Westnetz: Kostenlos ans Netz
[16.1.2018] Neukunden von Westnetz, die der netzdienlichen Steuerung einer Ladeeinrichtung für Elektrofahrzeuge zustimmen, erhalten den Netzanschluss kostenlos. Damit will der Verteilnetzbetreiber den Aufbau einer privaten Infrastruktur für E-Mobilität voranbringen. mehr...
GASAG: Abrechnung per Ladekabel
[15.1.2018] In Zusammenarbeit mit dem Unternehmen ubitricity bietet GASAG seinen Kunden ein intelligentes Ladekabel mit Mobilstromvertrag für E-Fahrzeuge an. mehr...
GASAG und ubitricity bieten auch die Installation privater Ladepunkte an.
Lade-Infrastruktur: Ultraschnelle Säulen
[8.1.2018] Europas erste öffentliche Ultra-Schnellladestation ist in Betrieb gegangen. Mit Ladeleistungen von 175 kW und 350 kW können E-Autos in fünf Minuten für 100 Kilometer Reichweite laden. mehr...
Mit Ladeleistungen von 175 kW und 350 kW können E-Autos in fünf Minuten für 100 Kilometer Reichweite laden.
Baden-Württemberg: E-Fahrzeuge flächendeckend laden
[8.1.2018] Ein flächendeckendes Ladenetz für Elektrofahrzeuge will das Land Baden-Württemberg schaffen und sucht per Förderaufruf nach einem Konsortium für die Umsetzung. mehr...