Montag, 11. Dezember 2017

Kampagne:
(K)Eine Welt ohne Wasserkraft?!


[15.9.2017] Im Vorfeld der Wasserkraft-Kongressmesse RENEXPO Interhydro hat sich ein breites Bündnis für die Wasserkraft formiert. Mit der Kampagne (K)Eine Welt ohne Wasserkraft?! will es deren Bedeutung für eine zukunftsfähige Energieversorgung unterstreichen.

Anlässlich der RENEXPO Interhydro (29. - 30. November 2017, Salzburg) haben sich Branchenverbände zu einem breiten Bündnis für die Wasserkraft zusammengeschlossen und die Kampagne (K)Eine Welt ohne Wasserkraft?! gestartet. Ziel ist es, das Image der Wasserkraft zu stärken. Entsprechend kommunizieren die Bündnispartner die Vorteile: Wasserkraft ist grundlastfähig, rund um die Uhr verfügbar, seit langem erprobt, schwarzstartfähig, speicherbar und erzeuge zuverlässig CO2-freien Strom mit dem höchsten Wirkungsgrad aller Stromerzeugungsarten. Durch ihre Dezentralität trage die Wasserkraft zur Versorgungssicherheit und damit zur wirtschaftlichen Stabilität in der Industrie bei. Darüber hinaus sichere die Wasserkraft Arbeitsplätze und leiste einen wichtigen Beitrag zum Hochwasserschutz, zur Flussbettstabilisierung und Gewässerreinhaltung.
Die Kampagne soll aber auch die lösungsorientierte Mitwirkung der Wasserkraftunternehmen im ökologischen Bereich sowie den konstruktiven Umgang mit Konflikten thematisieren. „Wir wollen zeigen, was die Wasserkraft kann - und damit ein konstruktives Miteinander anstoßen, um eine erfolgreiche Umsetzung der Energiewende voranzubringen. Der Beitrag, den die Wasserkraft hier leisten kann, wird aus unserer Sicht deutlich unterschätzt - deshalb nutzen wir die RENEXPO Interhydro als öffentlichkeitswirksame Plattform für Austausch und Diskussion“, so die mitwirkenden Verbandsvertreter.
Dem Bündnis angeschlossen haben sich der Bundesverband deutscher Wasserkraftwerke, der Verband der Bayerischen Energie- und Wasserwirtschaft (VBEW), die Vereinigung Wasserkraftwerke in Bayern, der Landesverband bayerischer Wasserkraftwerke, die Initiative "Wasserkraft? Ja, bitte!", die IGW Interessengemeinschaft Wasserkraft Baden-Württemberg, die Arbeitsgemeinschaft Wasserkraftwerke Baden-Württemberg, der Verband für Energie- und Wasserwirtschaft (VfEW), Kleinwasserkraft Österreich, die Swiss Small Hydro, die European Renewable Energies Federation (EREF) sowie der Verein für Ökologie und Umweltforschung. (me)

www.renexpo-hydro.eu

Stichwörter: Wasserkraft, RENEXPO Interhydro, Salzburg



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Wasserkraft

RENEXPO Interhydro: Verbände wollen Druck machen
[28.11.2017] Die Bedeutung der Wasserkraft für Europa soll stärker herausgestellt werden. Dazu treffen sich europäische Wasserkraft-Verbände auf der Fachmesse RENEXPO Interhydro in Salzburg. mehr...
Wasserkraftwerk Eglisau in der Schweiz: Verbände wollen die Bedeutung der Wasserkraft für Europa stärker herausstellen.
Stadtwerke Trier: Partnersuche eingestellt
[7.11.2017] Die Stadtwerke Trier haben die Partnersuche für ein Pumpspeicherkraftwerk an der Mosel eingestellt. Die aktuellen gesetzlichen Rahmenbedingungen lassen vorerst keine weiteren Aktivitäten zu, meldet der kommunale Versorger. mehr...
RENEXPO Interhydro: Quo vadis Pumpspeicherkraftwerke?
[11.10.2017] Über die Bedeutung von Pumpspeicherkraftwerken für das Energiesystem der Zukunft diskutieren namhafte Referenten auf der dritten Internationalen Konferenz Pumpspeicherkraftwerke, die am ersten Messetag der RENEXPO Interhydro stattfindet. mehr...
Kreis Ravensburg: Kleine Wasserkraft spielt große Rolle
[31.8.2017] Ab sofort wird die kleine Wasserkraft in Baden-Württemberg wieder gefördert. Davon könnte der Landkreis Ravensburg profitieren, befinden sich hier doch viele solcher Anlagen. Eine Informationsveranstaltung im Herbst soll Orientierung geben. mehr...
Stadtwerke München: Isarwerk 3 ertüchtigt
[23.8.2017] Das in die Jahre gekommene Isarwerk 3 produziert wieder mehr Ökostrom. Grund ist die Neugestaltung eines Pfeilers, der die Anströmung verbessert. mehr...
Der neue Betonpfeiler im Vordergrund sorgt für mehr Ökostrom.

Suchen...

 Anzeige

e-world

Aktuelle Meldungen