Treffpunkt Netze

Montag, 22. Januar 2018
Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > Windenergie > Ausbaudeckel anheben

Offshore-Windenergie:
Ausbaudeckel anheben


[14.9.2017] Die norddeutschen Offshore-Länder und Städte fordern jetzt gemeinsam mit Branchenvertretern eine Erhöhung des Ausbaupfades für die Offshore-Windenergie. Dazu haben sie gemeinsam den Cuxhavener Appell 2.0 verfasst.

Die Wirtschafts- und Energieminister sowie die Senatoren der norddeutschen Länder Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Hamburg und Bremen haben gemeinsam mit Vertretern der „Offshore-Städte“ sowie der Branche jetzt den Cuxhavener Appell 2.0 unterzeichnet. In einem Elf-Punkte-Papier fordern die Unterzeichner die Regierung dazu auf, die Rahmenbedingungen für den Offshore-Ausbau zu verbessern. Wie das Niedersächsische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr meldet, habe bereits der erste gemeinsame Appell im August 2013 die politische Diskussion über die Entwicklung der Offshore-Energie in Deutschland maßgeblich geprägt.
Seitdem habe die Offshore-Windenergie erfreuliche Fortschritte gemacht. Die Ergebnisse der ersten Ausschreibungsrunde im Mai dieses Jahres, nämlich eine deutliche Kostensenkung bei der Offshore-Windenergie, hätten die Wettbewerbsfähigkeit der Offshore-Windenergie unter Beweis gestellt. Der Cuxhavener Appell 2.0 benenne nun die aktuellen Herausforderungen der Branche. Initiator sei das Land Niedersachsen gewesen.
Die Unterzeichner fordern mitunter den weiteren Ausbau der Stromnetze, eine deutliche Anhebung des Ausbaupfads für die Offshore-Windenergie, eine frühzeitige Ausschreibung der noch vorhandenen Anschlusskapazitäten, eine zusätzliche Ausschreibung, durch die der drohende Fadenriss in den Jahren 2020 bis 2025 vermieden werden kann, Anpassungen im Planungs-, Umwelt- und Verfahrensrecht für eine Beschleunigung des Ausbaus der Hafeninfrastruktur, ein ambitioniertes Forschungs- und Entwicklungsprogramm des Bundes, die Schaffung von Testmöglichkeiten für Prototypen und innovative Komponenten von Offshore-Projekten sowie die Anpassung regulatorischer Rahmenbedingungen. (me)

www.mw.niedersachsen.de
Zum Download des Cuxhavener Appells 2.0 (PDF; 0,37 MB) (Deep Link)

Stichwörter: Windenergie, Offshore



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Diehl

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Windenergie

Baden-Württemberg: Wind machen im Bundesrat
[19.1.2018] Damit der Ausbau der Windkraft in Deutschland auch in den nächsten Jahren stattfinden kann, will die baden-württembergische Landesregierung eine Bundesratsinitiative starten. Die Ausschreibungsbedingungen im Erneuerbare-Energien-Gesetz sollen geändert werden. mehr...
Mit einer Bundesratsinitiative will Baden-Württemberg den Ausbau der Windkraft weiter sicherstellen.
Offshore-Windenergie: Ausbau liegt im Plan
[18.1.2018] Windparks auf See tragen immer stärker zur Versorgungssicherheit Deutschlands bei. Im Jahr 2017 produzierten rund 1.170 Anlagen über 18 Terrawattstunden Strom, eine Steigerung um fast 50 Prozent gegenüber dem Vorjahr. mehr...
EnBW Baltic 2: Windparks auf See tragen immer stärker zur Versorgungssicherheit bei.
BWE: Alternativen zum EEG
[17.1.2018] Wirtschaftliche Windparks ohne EEG: In einem Leitfaden stellt der Bundesverband Windenergie alternative Erlösquellen vor. mehr...
Windpark: In einem Leitfaden stellt der Bundesverband Windenergie alternative Erlösquellen ohne EEG vor.
Bundesverband Windenergie: Das Potenzial ist vorhanden
[15.1.2018] Eine Studie im Auftrag des Bundesverbands Windenergie kommt zu dem Ergebnis, dass Windparkprojekte mit einem Gesamtvolumen von 5.500 Megawatt eine BImSchG-Genehmigung besitzen und unmittelbar an Ausschreibungen teilnehmen könnten. mehr...
eno energy: Gutes Jahresendgeschäft
[11.1.2018] Der Anlagenhersteller eno energy hat vier Windparks in Deutschland an institutionelle Investoren verkauft. mehr...
Zum Jahresende hat eno energy mehrere Windparks mit einer Gesamtleistung von rund 80 Megawatt an institutionelle Investoren verkauft.

Suchen...

 Anzeige

 Anzeige

e-world
GISA GmbH
06112 Halle (Saale)
GISA GmbH
A/V/E GmbH
06112 Halle (Saale)
A/V/E GmbH
euroLighting GmbH
72202 Nagold
euroLighting GmbH
regio iT GmbH
52070 Aachen
regio iT GmbH

Aktuelle Meldungen