Mittwoch, 22. November 2017

Netze BW:
Windsteckdosen bundesweit vertreiben


[6.9.2017] Für den schnellen Anschluss größerer Windparks in Baden-Württemberg hat die EnBW-Tochter Netze BW ein standardisiertes Umspannwerk, die so genannte Windsteckdose, entwickelt. Diese will das Unternehmen nun deutschlandweit anbieten.

Windsteckdose von Netze BW in Dürnsbach. Der Verteilnetzbetreiber Netze BW bietet ab Herbst 2017 deutschlandweit die Errichtung und den Betrieb der selbst entwickelten Windsteckdose an. Hinter der Windsteckdose verbirgt sich dabei ein standardisiertes Umspannwerk zur Direkteinspeisung von Windenergie ins Hochspannungsnetz. Es kann einschließlich der Genehmigungsplanung in nur zehn Monaten umgesetzt werden. Das Konzept hatte die EnBW-Tochter für den schnellen Anschluss größerer Windparks in Baden-Württemberg entwickelt. Die Herausforderung hierbei war, mehrere Projekte teils verschiedener Bauherren effizient und wirtschaftlich ans Netz zu bringen. Wie EnBW meldet, betreibt das Tochterunternehmen des Konzerns inzwischen sechs solcher Windsteckdosen in Baden-Württemberg, zwei seien aktuell in Bau. Für eine Reihe weiterer Windsteckdosen habe Netze BW bereits vielversprechende Gespräche aufgenommen.
Die Betriebsführung umfasse unter anderem die Übernahme der Anlagenverantwortung, einen raschen Störungsservice sowie Inspektion, Wartung und Instandhaltung. Projektierer und Betreiber könnten sich so noch stärker auf ihr Kerngeschäft konzentrieren. (me)

www.enbw.com

Stichwörter: Smart Grid, Netze, Netze BW,

Bildquelle: EnBW Energie Baden-Württemberg AG

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Netze | Smart Grid

Blockchain: Projekt zur Stromnetzstabilisierung
[8.11.2017] Das europaweit erste Pilotprojekt nutzt jetzt über die Blockchain vernetzte, dezentrale Heimspeicher zur Stabilisierung des Stromnetzes. Übertragungsnetzbetreiber Tennet kooperiert dafür mit dem Betreiber der sonnenCommunity, die dezentrale Heimspeicher umfasst. mehr...
TransnetBW: Antrag auf Konverter-Bau
[3.11.2017] Am Standort Leingarten in Baden-Württemberg will TransnetBW einen Konverter für die Gleichstromverbindung SuedLink bauen. Jetzt hat der Übertragungsnetzbetreiber den Genehmigungsantrag gestellt. mehr...
Baden-Württemberg: Vorreiter bei Smart Grids
[3.11.2017] Drei Projekte aus den Bereichen Smart Grids und Speicher werden vom Land Baden-Württemberg mit über einer Million Euro gefördert. An den Vorhaben sind der Netzbetreiber Fairnetz aus Reutlingen und die Stadtwerke Ludwigsburg beteiligt. mehr...
Duisburg / Düsseldorf / Köln: Netzleitsysteme harmonisieren
[30.10.2017] Duisburg, Düsseldorf und Köln harmonisieren ihre Leitsysteme zur Netzführung. Zunächst ist eine engere Verzahnung des Netzgeschäftes geplant. mehr...
Simris, Schweden: Erneuerbare speisen Inselnetz
[23.10.2017] In der kleinen Ortschaft Simris im Süden von Schweden betreibt E.ON ein Inselnetz, an das ausschließlich Erneuerbare-Energien-Anlagen und Speicher angeschlossen sind. Aber auch die Prosumer tragen durch regelbare Verbrauchsgeräte zur Netzstabilität bei. mehr...
E.ON-Inselnetz: Die Ortschaft Simris in Südschweden wird ausschließlich mit erneuerbaren Energien versorgt.

Suchen...

 Anzeige

Zukunftsforum Energiewende
GWAdriga GmbH & Co. KG
10719 Berlin
GWAdriga GmbH & Co. KG
GISA GmbH
06112 Halle (Saale)
GISA GmbH
GIS Consult GmbH
45721 Haltern am See
GIS Consult GmbH
regio iT GmbH
52070 Aachen
regio iT GmbH
A/V/E GmbH
06112 Halle (Saale)
A/V/E GmbH

Aktuelle Meldungen