Montag, 22. Januar 2018

N-ERGIE:
Zuwachs für virtuelles Kraftwerk


[28.8.2017] N-ERGIE hat jetzt das eigene Heizkraftwerk Sandreuth in das Dezentrale Kraftwerk zur Bereitstellung von Regelleistung aufgenommen.

Das Heizkraftwerk Sandreuth des Nürnberger Energieversorgers N-ERGIE trägt künftig im Rahmen des Dezentralen Kraftwerks von N-ERGIE zur Netzstabilität bei. Wie das Unternehmen meldet, haben sich die beiden E-Heizer sowie die beiden Gasturbinen des Heizkraftwerks erfolgreich für die Bereitstellung von positiver und negativer Sekunddärregelleistung präqualifizieren können.
Dazu habe das Kraftwerk erfolgreich den Doppelhöckertest der Übertragungsnetzbetreiber bestanden. Dieser testet, ob das Kraftwerk über die Dauer von zweimal 15 Minuten konstant die angeforderte Leistung in positiver und negativer Richtung erbringen und halten kann. Auch wurde geprüft, ob die Leistung innerhalb von fünf Minuten vollständig bereitgestellt werden kann.
Wie N-ERGIE meldet, wird das Kraftwerke Sandreuth damit zu einem Bestandteil des Dezentralen Kraftwerkes von N-ERGIE. Darin vernetzt das Unternehmen seit dem Jahr 2014 Flexibilitätspotenziale von Anlagen aus ganz Deutschland und bietet diese den Übertragungsnetzbetreibern an. Die Anlagenbetreiber verdienen durch die Vermarktung von Regelenergie Zusatzerlöse. Im virtuellen Kraftwerk von N-ERGIE sind verschiedene Anlagen wie Blockheizkraftwerke, Biomasseanlagen, Gaskraftwerke oder Notstromaggregate enthalten. Die Gesamtkapazität des Dezentralen Kraftwerks betrage derzeit rund 280 Megawatt präqualifizierte Leistung. Im laufenden Jahr 2017 sei bereits 394 Mal Regelleistung aus dem Dezentralen Kraftwerk abgerufen worden, informiert N-ERGIE.
Die Regelleistung dient dem Ausgleich von Erzeugung und Verbrauch im Stromnetz, dessen Frequenz konstant bei 50 Hertz liegen muss. Die Übertragungsnetzbetreiber beschaffen sie als Primär-, Sekundär- und Minutenregelleistung. Die Anforderungen zur Erbringung von Sekundärregelleistung sind laut dem Energieunternehmen hoch. So muss das Kraftwerk innerhalb von 30 Sekunden auf das Signal des Übertragungsnetzbetreibers reagieren, die Leistung muss dann binnen fünf Minuten bereitgestellt werden. (me)

www.n-ergie.de

Stichwörter: Smart Grid, Netze, N-ERGIE,



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Diehl

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Netze | Smart Grid

Netzausbau: Formelle Beteiligung am Projekt Ultranet
[18.1.2018] Im Abschnitt zwischen Mannheim-Wallstadt und Philippsburg ist beim Gleichstromprojekt Ultranet die Beteiligung der Öffentlichkeit am Genehmigungsverfahren gestartet. Bis Mitte März können Bürger, Kommunen und Träger öffentlicher Belange ihre Stellungnahmen abgeben. mehr...
Energienetze Mittelrhein: Mammutprojekt Zählertausch
[16.1.2018] Im Netzgebiet von Energienetze Mittelrhein ist der Einbau intelligenter Messeinrichtungen gestartet. Bis zum Jahr 2035 werden rund 245.000 Zähler gegen Smart Meter ausgetauscht. mehr...
Niedersachsen: Energie für NRW
[11.12.2017] In Niedersachsen wurde der Bau der 380-kV-Höchstspannungsleitung begonnen, die Windstrom nach Nordrhein-Westfalen transportieren soll. Im Rahmen des Projekts wird auch der Einsatz von Erdkabeln im Drehstromnetz erprobt. mehr...
In Niedersachsen wurde der Bau der 380-kV-Höchstspannungsleitung begonnen, die Windstrom nach Nordrhein-Westfalen transportieren soll.
Aachen: Smart Grid in Planung
[7.12.2017] Eine neue Datenfunk-Infrastruktur zur Steuerung von Energienetzen soll im Großraum Aachen aufgebaut werden. Dazu kooperieren die regionalen Netzbetreiber Infrawest und regionetz mit den Unternehmen NetAachen und 450connect. mehr...
Projekt Designetz: Energiewende zu Ende denken
[29.11.2017] Das Projekt Designetz geht in die Umsetzungsphase. In den kommenden vier Jahren soll aus 30 Einzelprojekten wie smarten Verteilnetzen, Energiespeichern oder digitalen Steuerungen ein innovatives Gesamtkonzept für das Energiesystem der Zukunft gebildet werden. mehr...
Startschuss für die Umsetzungsphase des Projekts Designetz.

Suchen...

 Anzeige

 Anzeige

e-world
GWAdriga GmbH & Co. KG
10719 Berlin
GWAdriga GmbH & Co. KG
Barthauer Software GmbH
38126 Braunschweig
Barthauer Software GmbH
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH
GIS Consult GmbH
45721 Haltern am See
GIS Consult GmbH

Aktuelle Meldungen