BDEW

Montag, 22. Januar 2018

Randowtal - Schmölln:
Erster juwi-Windpark in Brandenburg


[24.8.2017] Vier Windräder vom Typ Vestas 126 umfasst juwis erster Windpark in Brandenburg. Er entsteht aktuell in Randowtal-Schmölln im Landkreis Uckermark. Ende des Jahres soll das Cluster ans Netz gehen.

Im äußersten Nordosten Deutschlands entsteht derzeit der Windpark Schmölln in einem Ortsteil von Randowtal. Von hier aus sind es keine 40 Kilometer bis zur polnischen Stadt Stettin und knapp 350 Kilometer bis zur juwi-Niederlassung in Brandis bei Leipzig. In Brandis wurde das Projekt von Beginn an geplant. juwi-Regionalleiterin Simone Daehn sagt: „Die Beharrlichkeit und die Vorarbeit der vergangenen Jahre in einer für juwi noch relativ jungen Region zahlen sich jetzt aus. Der Windpark ist für uns eine wichtige Referenz für die weiteren juwi-Aktivitäten vor Ort.“ Wie juwi meldet, ist das Unternehmen aus Rheinland-Pfalz seit dem Jahr 2011 mit einer Niederlassung in Brandis (Sachsen) aktiv. Von hier aus werden die Projekte in den östlichen Bundesländern organisiert.
Obwohl der Windpark Schmölln juwis erster Windpark in Brandenburg sei, ist der Projektentwickler hier kein Unbekannter. So habe juwi bereits zahlreiche große Solarparks im Nordosten der Republik errichtet, darunter bei Lieberose den ehemals größten Solarpark der Welt nördlich von Cottbus. Die Idee für den Windpark Schmölln stamme aus dem Jahr 2014. Im Dezember 2016 wurde nach einer breiten Öffentlichkeitsbeteiligung und einem knapp zehnmonatigen Genehmigungsverfahren schließlich die BImschG-Genehmigung erteilt. Die Anlagen haben jeweils eine Leistung von 3,3 Megawatt und eine Nabenhöhe von 137 Metern, berichtet der Projektierer. Die Binnenlandwindräder des dänischen Herstellers Vestas sollen Strom für mehr als 9.000 Haushalte erzeugen. Die Bauarbeiten haben bereits begonnen, bis Ende des Jahres sollen alle Windräder errichtet sein. (me)

www.juwi.de

Stichwörter: Windenergie, juwi,



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Diehl

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Windenergie

Baden-Württemberg: Wind machen im Bundesrat
[19.1.2018] Damit der Ausbau der Windkraft in Deutschland auch in den nächsten Jahren stattfinden kann, will die baden-württembergische Landesregierung eine Bundesratsinitiative starten. Die Ausschreibungsbedingungen im Erneuerbare-Energien-Gesetz sollen geändert werden. mehr...
Mit einer Bundesratsinitiative will Baden-Württemberg den Ausbau der Windkraft weiter sicherstellen.
Offshore-Windenergie: Ausbau liegt im Plan
[18.1.2018] Windparks auf See tragen immer stärker zur Versorgungssicherheit Deutschlands bei. Im Jahr 2017 produzierten rund 1.170 Anlagen über 18 Terrawattstunden Strom, eine Steigerung um fast 50 Prozent gegenüber dem Vorjahr. mehr...
EnBW Baltic 2: Windparks auf See tragen immer stärker zur Versorgungssicherheit bei.
BWE: Alternativen zum EEG
[17.1.2018] Wirtschaftliche Windparks ohne EEG: In einem Leitfaden stellt der Bundesverband Windenergie alternative Erlösquellen vor. mehr...
Windpark: In einem Leitfaden stellt der Bundesverband Windenergie alternative Erlösquellen ohne EEG vor.
Bundesverband Windenergie: Das Potenzial ist vorhanden
[15.1.2018] Eine Studie im Auftrag des Bundesverbands Windenergie kommt zu dem Ergebnis, dass Windparkprojekte mit einem Gesamtvolumen von 5.500 Megawatt eine BImSchG-Genehmigung besitzen und unmittelbar an Ausschreibungen teilnehmen könnten. mehr...
eno energy: Gutes Jahresendgeschäft
[11.1.2018] Der Anlagenhersteller eno energy hat vier Windparks in Deutschland an institutionelle Investoren verkauft. mehr...
Zum Jahresende hat eno energy mehrere Windparks mit einer Gesamtleistung von rund 80 Megawatt an institutionelle Investoren verkauft.

Suchen...

 Anzeige

 Anzeige

e-world
GEWISS Deutschland GmbH
35799 Merenberg
GEWISS Deutschland GmbH
rku.it GmbH
44629 Herne
rku.it GmbH
Sterr-Kölln mbH
79110 Freiburg
Sterr-Kölln mbH
A/V/E GmbH
06112 Halle (Saale)
A/V/E GmbH

Aktuelle Meldungen