EUROFORUM

Samstag, 25. November 2017

Trianel Erneuerbare Energien:
Bislang größten Solarpark erworben


[18.8.2017] Mit der jüngsten Übernahme des Solarparks Südwestpfalz umfasst das Stadtwerke-Portfolio von Trianel Erneuerbare Energien bereits 150.000 Solarmodule.

Der Solarpark Südwestpfalz in Rheinland-Pfalz besteht aus rund 56.800 Solarmodulen Die Kooperation Trianel Erneuerbare Energien (TEE) hat jetzt den Kaufvertrag für den bislang größten Solarpark im gemeinsamen Portfolio unterschrieben. Der Solarpark Südwestpfalz umfasst rund 56.800 Module. Verteilt auf drei PV-Freiflächenanlagen hat das Cluster eine Gesamtleistung von 14 Megawatt Peak. Es verteilt sich auf eine Fläche von rund 28 Hektar entlang der Autobahnen A8 und A62 im Landkreis Südpfalz und befindet sich zirka zehn Kilometer von Pirmasens und der französischen Grenze entfernt. Projektiert hat die Anlagen in Rheinland-Pfalz das Unternehmen c2energy mit Sitz in Neustadt. Die Photovoltaikkraftwerke haben zwischen September 2012 und Januar 2014 ihren Betrieb aufgenommen.
„Auf Basis der bisherigen Ertragsdaten und weiterer Optimierungen in der Betriebsführung rechnen wir mit einer jährlichen Stromproduktion von rund 15 Millionen Kilowattstunden. In Kombination mit der bestehenden Festvergütung ist der Solarpark Südwestpfalz ein wirtschaftlich sehr attraktives Projekt“, erklärt Andreas Lemke, für Solarprojekte zuständiger Abteilungsleiter bei Trianel.
Mit den neuen Anlagen umfasse das Stadtwerke-Portfolio bereits mehr als 150.000 Solarmodule. „Neben der Akquise von Bestandsprojekten stehen nun mehr und mehr die Ausschreibungsprojekte im Mittelpunkt unserer Projektentwicklung“, freut sich Herbert Muders, Bereichsleiter Projektentwicklung Onshore bei der Stadtwerke-Kooperation. Die 39 Stadtwerke von TEE und Trianel wollen langfristig eine halbe Milliarde Euro in den Auf- und Ausbau eines Erneuerbaren-Portfolios aus Wind- und Solaranlagen investieren. (me)

www.trianel.com

Stichwörter: Solarthermie, Photovoltaik, Trianel, Solarpark Südwestpfalz

Bildquelle: Trianel

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Photovoltaik | Solarthermie

Berliner Stadtwerke: Turbo für dezentrale Erzeugung
[23.11.2017] Auf den Dächern der Gebäude kommunaler Wohnungsbaugesellschaften in Berlin sollen Photovoltaikanlagen errichtet werden. Dadurch sollen die Mieter von günstigem Strom profitieren. mehr...
Osnabrück: Erstes städtisches Solarkraftwerk
[14.11.2017] Kommunale Gebäude wie Schulen eignen sich gut für die Erzeugung von Solarstrom. Dies hat die Stadt Osnabrück erkannt und die erste eigene Photovoltaik-Anlage auf dem Dach einer Schulsporthalle errichtet. mehr...
Auf dem Dach der Sporthalle einer Gesamtschule hat die Stadt Osnabrück die erste eigene Photovoltaik-Anlage installiert.
Nordrhein-Westfalen: IP SYSCON errechnet Solarpotenzial
[3.11.2017] Das Solarpotenzial für ganz Nordrhein-Westfalen ermittelt derzeit das Unternehmen IP SYSCON. mehr...
E.ON / Metro: Energie vom Großmarktdach
[1.11.2017] Mit Photovoltaikanlagen auf den Dächern seiner Großmärkte will das Unternehmen Metro die Eigenstromversorgung erhöhen. Geplant und errichtet werden die Solarkraftwerke von E.ON. mehr...
Stadtwerke Speyer: Förderung für Green-Power-Grid-Projekt
[30.10.2017] Für das Projekt Green Power Grid erhalten die Stadtwerke Speyer und das Fraunhofer Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik Fördermittel in Höhe von über einer Million Euro. mehr...