IQPC

Montag, 22. Januar 2018

Thüringen:
Biogas zentral für Sektorkopplung


[14.8.2017] 279 Biogasanlagen versorgen rund 340.000 Haushalte in Thüringen mit Strom. Die Branchenverbände erwarten jetzt gespannt das Ergebnis der ersten Ausschreibung für Bioenergie am 1. September 2017.

Der Energieträger Biogas setzt die Energiewende nicht nur im Stromsektor, sondern auch im Wärme- und Mobilitätssektor um. Wie das Thüringer Erneuerbare Energien Netzwerk (ThEEN) und der Fachverband Biogas jetzt melden, versorgen allein in Thüringen 279 Biogasanlagen mit einer Gesamtleistung von 140,3 Megwatt rund 340.000 Haushalte mit Strom. Hierunter befinden sich 262 landwirtschaftliche Biogasanlagen, neun Biogaseinspeiseanlagen und acht Abfall-Biogasanlagen. Ferner gebe es in Thüringen 17 Biomethan-BHKWs. Für die Versorgung von Biogasanlagen werden rund sieben Prozent der landwirtschaftlichen Flächen Thüringens genutzt. ThEEN-Geschäftsführerin Jana Liebe betont: „Vor allem in Thüringen hat Biogas eine wichtige Entsorgungsfunktion durch die Nutzung von Rest- und Abfallstoffen.“
Voller Spannung erwarten die Verbände derzeit die am 1. September 2017 endende erste EEG-Ausschreibung (Erneuerbare-Energien-Gesetz) für Bioenergie im Umfang von zirka 122 Megawatt. Sie markiere einen politischen Wendepunkt. „Thüringer Unternehmen haben aufgrund ihrer Eigentümerstruktur gute Chancen im künftigen Markt zu bestehen. Wir werden den Biogasanlagenbestand hinsichtlich CO2-Einsparung und der verlässlichen Bereitstellung von Strom und Wärme weiterentwickeln,“ betont Claudius da Costa Gomez, Hauptgeschäftsführer des Fachverbandes Biogas. „Auch die weitere Optimierung der bestehenden Anlagen hinsichtlich Flexibilisierung und Wärmenutzung wird forciert. Dennoch muss ein moderater Bau neuer, besonders innovativer Anlagen möglich sein, insofern dadurch keine zusätzlichen Nutzungskonkurrenzen entstehen.“
Wie die Branchenverbände weiter melden, nimmt die Bioenergie den größten Anteil an der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien im Freistaat ein. Im Jahr 2016 sei dies auch bundesweit der Fall gewesen. So wurden im Strombereich 27,4 Prozent, im Wärmebereich 88,1 Prozent und im Verkehrssektor 89,3 Prozent der erneuerbaren Energie durch Biogas abgedeckt. (me)

www.theen-ev.de
www.biogas.org

Stichwörter: Bioenergie, Thüringen, ThEEN, Fachverband Biogas



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Diehl

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Bioenergie

Universität Hohenheim: Biogasanlagen verbessern
[15.1.2018] Anhand einer Stichprobe von insgesamt 60 Biogasanlagen wollen Forscher der Universität Hohenheim vorbildliche Betriebsweisen identifizieren und dazu beitragen, die Effizienz der Anlagen zu erhöhen. mehr...
Fachverband Biogas: Bessere Konditionen
[11.1.2018] Die erste Ausschreibungsrunde für Bioenergieanlagen war nach Ansicht des Fachverbands Biogas nicht erfolgreich. Der Branchenverband fordert jetzt Nachbesserungen. mehr...
Energy2Market: Flexible Kapazitäten schaffen
[13.12.2017] Die Bioenergie-Branche sollte ihre Zurückhaltung gegenüber dem Instrument der Ausschreibungen aufgeben, fordert das Unternehmen e2m. Mit dem richtigen Konzept könnten Biogas-Anlagen auch in Ausschreibungen punkten. mehr...
Stadtwerke Hanau: Neues Biomasse-Heizwerk in Betrieb
[12.12.2017] Zur Nahwärmeversorgung des Gebiets Lehrhöfer Park haben die Stadtwerke Hanau ein Biomasse-Heizwerk errichtet. Die Anlage läuft automatisch und benötigt kein Personal. mehr...
Die Stadtwerke Hanau haben ein neues Biomasse-Heizwerk in Betrieb genommen.
bmp greengas: Biomethan-Handelsvolumen aufgestockt
[17.10.2017] Das Unternehmen bmp greengas hat jetzt die Biomethan-Portfolien der Mutterkonzerne EnBW und Erdgas Südwest übernommen. Damit steuert es nun rund ein Viertel des Biomethan-Handels in Deutschland. mehr...

Suchen...

 Anzeige

 Anzeige

e-world

Aktuelle Meldungen