EUROFORUM

Mittwoch, 18. Oktober 2017

Bielefeld/Verl:
Zwei Stadtwerke betreiben Windpark


[7.8.2017] Die drei Schwachwind-Anlagen des Windparks Hasselbach haben jetzt offiziell den Betrieb aufgenommen. Realisiert haben das Wind-Cluster die Stadtwerke Bielefeld und die Stadtwerke Gütersloh im Süden der Stadt Bielefeld sowie auf angrenzenden Flächen der Stadt Verl.

Drei Schwachwind-Anlagen vom Typ Vestas V126 bilden den Windpark Hasselbach. Die Stadtwerke Bielefeld und die Stadtwerke Gütersloh haben jetzt den Windpark Hasselbach im Bielefelder Süden sowie auf dem angrenzenden Gebiet der Stadt Verl offiziell in Betrieb genommen. Wie die Stadtwerke Bielefeld melden, konnten die drei Windräder in nur fünf Monaten Bauzeit errichtet werden. Und das, obwohl das Projekt im Februar witterungsbedingt gewackelt habe.
Der Windpark Hasselbach liefert jährlich rund 21,9 Millionen Kilowattstunden Strom und kann damit zirka 7.800 Haushalte versorgen. Nach Angaben der Stadtwerke können so 14.700 Tonnen CO2 pro Jahr eingespart werden. Beide Partner haben eigenen Angaben zufolge rund 16 Millionen Euro in das Projekt investiert.
Die drei Windräder sind vom Typ Vestas V126. Es handelt sich hierbei um Schwachwind-Anlagen, die laut den Stadtwerken auch im Binnenland eine hervorragende Energieausbeute erzielen. Die Windmühlen haben einen Rotordurchmesser von 126 Metern und erreichen damit eine Gesamthöhe von 200 Metern. Die Nabenhöhe liegt bei 137 Metern, die Nennleistung beträgt 3,3 Megawatt.
Der Windpark Hasselbach ist das zweite Kooperationsprojekt dieser Art zwischen den Stadtwerken Bielefeld und Gütersloh. Zuvor hatten sie bereits gemeinsam den Windpark OWL mit fünf Windenergieanlagen nahe des Gewerbeparks Aurea an der Autobahn A2 errichtet. Insgesamt können so bereits über 20.000 Haushalte mit Windstrom versorgt werden, informieren die Stadtwerke. (me)

www.stadtwerke-bielefeld.de

Stichwörter: Windenergie, Stadtwerke Bielefeld, Stadtwerke Gütersloh, Bielefeld, Verl, Windpark Hasselbach

Bildquelle: Stadtwerke Gütersloh

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Windenergie

Handrup: Bürgerwindpark in Betrieb
[12.10.2017] Der Strom des Bürgerwindparks Handrup wird vom Spezialisten e2m vermarktet. Der Anschluss an das virtuelle Kraftwerk von e2m verlief reibungslos. mehr...
Stadtwerke Münster: Fünf neue Windräder
[10.10.2017] Die Stadtwerke Münster bauen ihre Erzeugungskapazität mit fünf neuen Windrädern weiter aus. mehr...
Mit einem symbolischen Knopfdruck haben die Stadtwerke Münster die erste von fünf neuen Windenergieanlagen eingeweiht.
Stadtwerke Gütersloh: Windpark beliefert Bürger vor Ort
[6.10.2017] An dem neuen Windpark der Stadtwerke Gütersloh können sich die Bürger sowohl per Sparbrief beteiligen als auch den Strom direkt aus den drei Windkraftanlagen beziehen. mehr...
Am Windpark Gütersloh können sich die Bürger nicht nur per Sparbrief beteiligen, sie werden außerdem direkt aus den drei Windrädern mit Ökostrom beliefert.
wpd: Verfassungsbeschwerde eingereicht
[5.10.2017] Der Projektentwickler wpd mit Sitz in Bremen kann den 2013 genehmigten Offshore-Windpark Kaikas nicht bauen, da das Windenergie-auf-See-Gesetz das Projekt von der Teilnahme an Ausschreibungen ausschließt. wpd wehrt sich. mehr...
ovag Energie: Leistungsstarker Windpark eingeweiht
[27.9.2017] ovag Energie hat fünf neue Windkraftanlagen bei Wartenberg mit zusammen 16,5 Megawatt elektrischer Leistung errichtet. Es handelt sich um den bislang leistungsstärksten Windpark des Friedberger Energieversorgers. mehr...

Suchen...

 Anzeige

Zukunftsforum Energiewende
KIRCHNER INGENIEURE
31655 Stadthagen
KIRCHNER INGENIEURE
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH
euroLighting GmbH
72202 Nagold
euroLighting GmbH
GISA GmbH
06112 Halle (Saale)
GISA GmbH

Aktuelle Meldungen