EUROFORUM

Freitag, 17. November 2017

ENTEGA Medianet:
Schneller surfen im Odenwaldkreis


[21.7.2017] Im Odenwaldkreis soll schnelles Internet verfügbar sein. Dafür baut das Unternehmen ENTEGA Medianet das Breitband-Netz mit der Vectoring-Technologie aus.

Im Odenwaldkreis baut das Unternehmen ENTEGA Medianet das Breitband-Netz weiter aus. Wie der Telekommunikations- und IT-Anbieter, ein Unternehmen des Energieversorgers ENTEGA, mitteilt, ist dabei das VDSL2-Vectoring die Schlüsseltechnologie. Bis zum Herbst 2018 sollen in den Kabelverteilerkästen im Nahbereich neue Geräte installiert werden, die unerwünschte Störsignale aus den Anschlussleitungen zum Kunden herausfiltern. Im Ergebnis können laut ENTEGA Medianet künftig Datenübertragungsraten von bis zu 100 Megabit pro Sekunde realisiert werden. Die Bundesnetzagentur (BNetzA) habe dafür nun grünes Licht gegeben.
„Die Vectoring-Technologie ist der Turbo für das Netz“, sagt Marie-Luise Wolff, Vorstandsvorsitzende von ENTEGA. „Damit bietet ENTEGA Medianet in weiten Teilen des Odenwalds für Privat- und Geschäftskunden den schnellsten Internet-Zugang. Unsere Region ist beim Breitband-Netz bundesweit spitze.“ Laut der Meldung beträgt die bislang geringste von ENTEGA Medianet angebotene Bandbreite 25 Mbit/s.
Auch Landrat Frank Matiaske sieht mit dieser Investition das Odenwälder Breitband-Netz zukunftsfähig aufgestellt: „Der Odenwaldkreis hat frühzeitig die Zeichen der Zeit erkannt und den Bau des Breitband-Netzes initiiert. Dieser Vorsprung gegenüber anderen Regionen findet mit der neuen Technologie nun seine konsequente Fortsetzung.“ (ve)

www.entega-medianet.de
www.odenwaldkreis.de

Stichwörter: Breitband, ENTEGA, ENTEGA Medianet, Odenwaldkreis, Vectoring



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Breitband

Interview: Aufholjagd in Rheinland-Pfalz Interview
[17.11.2017] Rheinland-Pfalz will zum digitalen Musterland werden. Eine entsprechende Strategie wird derzeit erarbeitet. stadt+werk sprach mit Ministerpräsidentin Malu Dreyer, welche Rolle dabei flächendeckende Glasfasernetze spielen. mehr...
Ministerpräsidentin Malu Dreyer: Rheinland-Pfalz soll zum digitalen Musterland werden.
Kreis Ludwigslust-Parchim: Glasfaser-Ausbau kommt
[8.11.2017] Der Landkreis Ludwigslust-Parchim hat der WEMAG-Tochter WEMACOM Breitband den Zuschlag für den Breitband-Ausbau in mehreren Gemeinden erteilt. mehr...
München: M-WLAN wird ausgebaut
[27.10.2017] Den Ausbau des kostenlosen M-WLAN hat jetzt der Rat der Stadt München beschlossen. Bereitgestellt wird das Angebot von den Stadtwerken. mehr...
München baut sein kostenloses M-WLAN-Angebot aus.
WEMACOM: Ausbau startet in Plau Nord
[10.8.2017] Die Telekommunikationsgesellschaft WEMACOM hat den Startschuss für den Glasfaserausbau in Plau am See gegeben. Zunächst sollen aber nur Teilgebiete erschlossen werden. mehr...
Senden: Startschuss für Smart City
[9.6.2017] Senden im Münsterland soll zur Smart City werden. Dafür werden zunächst alle Haushalte im Innen- und Außenbereich der Gemeinde mit reinen Glasfaseranschlüssen versorgt. mehr...