ETP

Samstag, 23. September 2017

Braunschweig:
Mobilitätskonzept mit E-Flotte


[13.7.2017] Der Fuhrpark der Stadt Braunschweig soll elektrifiziert und mittels Carsharing besser ausgelastet werden. Dafür erarbeitet die Stadt ein zukunftsweisendes Mobilitätskonzept.

Die Stadt Braunschweig will ein neues Konzept für den Betrieb der städtischen Fahrzeugflotte erarbeiten. Wie die Stadtverwaltung mitteilt, soll ein Großteil des Fuhrparks durch Fahrzeuge mit Elektroantrieb ersetzt werden. Zudem sollen die Fahrzeuge mithilfe eines digitalen Buchungssystems und einem Carsharing-Ansatz effizienter genutzt werden können. Der für den Fachbereich Stadtgrün und Sport – und damit für den Fuhrpark – zuständige Dezernent Christian Geiger sagt: „Mit dem Mobilitätskonzept bietet sich der Stadt Braunschweig die Chance, Vorreiter in der Region bei der Einführung eines stadteigenen klimaschonenden und mit maximaler Effizienz genutzten Fuhrparks zu werden.“ Das Bundesverkehrsministerium fördert das Vorhaben mit 80.000 Euro. Damit stehen nach Angaben der Stadt insgesamt 100.000 Euro für die Erstellung eines zukunftsweisenden Mobilitätskonzepts durch einen externen Berater zur Verfügung. Das Konzept soll auch dazu beitragen, die Klimaschutzziele der Stadt zu erfüllen. Braunschweig will bis zum Jahr 2050 den Energiebedarf – auch im Verkehrsbereich – zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energiequellen decken. (al)

www.braunschweig.de

Stichwörter: Elektromobilität, Braunschweig



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Elektromobilität

Nordrhein-Westfalen: Stadtwerke gründen TankE-Netzwerk
[22.9.2017] Zu einem neuen Netzwerk für den Ausbau der E-Ladeinfrastruktur und die Schaffung einheitlicher Abrechnungsmöglichkeiten haben sich Stadtwerke in Nordrhein-Westfalen formiert. mehr...
smartlab / Trianel: E-Ladeinfrastruktur einfach betreiben
[20.9.2017] smartlab und Trianel vertiefen ihre Zusammenarbeit bei der Betriebsführung von E-Ladeinfrastrukturen. mehr...
BDEW: 10.700 E-Ladepunkte in Deutschland
[19.9.2017] Der BDEW hat jetzt neue Zahlen zur Ladeinfrastruktur für E-Autos veröffentlicht. Insgesamt 10.700 Ladepunkte stehen an 4.730 Ladesäulen in Deutschland bereits zur Verfügung. mehr...
SWM / MVG: 100. Elektroladesäule in München
[19.9.2017] Die Stadtwerke München und die Münchener Verkehrsgesellschaft setzen die Vorgaben der Landeshauptstadt schneller um als vorgesehen. Anstatt der 100 geplanten Ladesäulen für 2017 wollen sie bis Jahresende 150 Ökostrom-Ladesäulen am Netz haben. Aktuell errichten sie den 100. Ladepunkt. mehr...
An den E-Ladepunkten in München fließt 100-prozentiger Ökostrom.
ADS-TEC: Bei Bedarf schnell laden
[18.9.2017] Anfang Oktober stellt die Firma ADS-TEC ein gemeinsam mit der Porsche Engineering Group entwickeltes Schnellladesystem mit integriertem Speicher, den High Power Charger, vor. Mit der neuen Technologie können Elektrofahrzeuge auch an leistungsbegrenzten Verteilnetzen schnell geladen werden. mehr...

Suchen...

 Anzeige

Zukunftsforum Energiewende
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Elektromobilität:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen