smartmetering

Samstag, 23. September 2017
Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > Klimaschutz > Klimaschutz belohnen

rhenag Rheinische Energie:
Klimaschutz belohnen


[12.7.2017] Bereits zum vierten Mal zeichnet der Energieversorger rhenag Rheinische Energie Kommunen und kommunale Einrichtungen mit dem rhenag Klimapreis aus. Der mit 10.000 Euro dotierte Preis soll das Klimaschutz-Engagement in der Region honorieren.

Mit Solarmodulen an der Gebäudefassade und Elektromobilität geht rhenag bereits mit klimafreundlichem Beispiel voran. Der Energieversorger rhenag Rheinische Energie hat zum vierten Mal den rhenag Klimapreis ausgelobt. Gefragt sind Projektideen mit nachhaltigem Effekt für das Klima, regionalem Bezug zur Rhein-Sieg-Region und realistischer Umsetzbarkeit, berichtet rhenag. Das können beispielsweise die Anlage eines Kleinbiotops sein, Maßnahmen zur Verbesserung der Trinkwasserqualität oder die Begrünung eines Schulhofs. Die Schirmherrschaft hat in diesem Jahr erstmalig die EnergieAgentur.NRW übernommen. „Mitmachen lohnt sich“, sagt rhenag-Vorstand Kurt Rommel bei der Vorstellung des rhenag Klimapreises 2017. „Die prämierten Projekte entlasten nicht nur das Klima von CO2-Emissionen, sondern haben auch Modellcharakter für die Region. Ein wichtiger Impuls für verantwortliches Handeln in Sachen Nachhaltigkeit und Klimaschutz.“
Noch bis zum 30. September können sich alle Gebietskörperschaften sowie freie Träger von Schulen, Kindergärten und Institutionen aus der Rhein-Sieg-Region für den mit insgesamt 10.000 Euro dotierten Klimapreis bewerben, informiert der Energieversorger. Alle Vorschläge würden intensiv von einer Fachjury geprüft. Grundsätzlich sollen Projekte unterstützt werden, die dem Klimaschutz dienen – ob durch direkte CO2-Vermeidung oder auch mittels CO2-Kompensation. Wenn darüber hinaus noch ein weitergehender Nutzen für die Menschen in der Region entstehe, fließe dies als zusätzlicher Pluspunkt in die Bewertung ein, berichtet rhenag. (sav)

Weitere Informationen zum Klimaschutzpreis 2017 (Deep Link)
www.rhenag.de

Stichwörter: Klimaschutz, rhenag Rheinische Energie, Klimaschutzpreis 2017, EnergieAgentur.NRW

Bildquelle: rhenag

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Klimaschutz

Kerpen: Klimadaten vom Rathausdach
[1.9.2017] Verschiedene Klimadaten liefert eine neu installierte Messstation auf dem Rathausdach der Stadt Kerpen. Interessierte können die dort gemessenen Daten beispielsweise via Internet einsehen. mehr...
Enkenbach-Alsenborn: Initiativen für den Klimaschutz
[11.8.2017] Bei einem Besuch der Klimaschutz-Kommune Enkenbach-Alsenborn lobte die rheinland-pfälzische Umweltministerin Ulrike Höfken vor allem die politischen Akteure und Initiativen, die die lokale Energiewende und Klimaschutzkonzepte voranbringen. mehr...
Horb am Neckar: Zertifizierter Klimaschutz
[13.7.2017] Horb am Neckar will bis 2050 klimaneutral werden. Um die Aktivitäten zu intensivieren, nimmt die Stadt an der Klimaschutzzertifizierung European Energy Award teil. mehr...
BMUB: Bei Klimaanpassung unterstützen
[26.6.2017] Das Förderprogramm des Bundesumweltministeriums zur Anpassung an den Klimawandel geht in die fünfte Runde. mehr...
Wuppertal Institut: Energiewende Ruhr gestalten
[26.6.2017] Das Wuppertal Institut hat einen Fahrplan zur Energiewende im Ruhrgebiet vorgelegt. Jetzt werden Verantwortliche für die Umsetzung gesucht. mehr...
Ein Fahrplan für die Energiewende im Ruhrgebiet.

Suchen...

 Anzeige

Zukunftsforum Energiewende

Aktuelle Meldungen