Sonntag, 25. Juni 2017

Salzburg:
Treffpunkt der Wasserkraftbranche


[16.6.2017] Im November 2017 trifft sich die Wasserkraftbranche zum neunten Mal auf der RENEXPO Interhydro in Salzburg. Der Beitrag der Wasserkraft zu Energieversorgung und gesellschaftlicher Nachhaltigkeit steht im Zentrum der Kongressmesse.

Bereits zum neunten Mal informiert die RENEXPO Interhydro 2017 (29. und 30. November 2017, Salzburg) über den Stand der Technik, die Rahmenbedingungen und aktuelle Entwicklungen sowie Wirtschaftlichkeit und die ökologischen Aspekte der Wasserkraft. Damit bietet Europas Treffpunkt der Wasserkraftbranche erneut eine Plattform für Präsentation, Wissenstransfer und Erfahrungsaustausch sowie für die Knüpfung neuer Kontakte.
An die Eröffnung am Mittwoch schließt sich unmittelbar der öffentliche Energie-Talk Politik und Wirtschaft im Dialog: Wasserkraft und Gesellschaft an. Als Kongressthemen nennt der Veranstalter REECO Austria die Schwerpunkte Wirtschaftlichkeit, technische Innovationen und aktuelle Herausforderungen der Branche sowie Energiespeicherung und den gewässerökologisch verträglichen Wasserkraftausbau. Hinzu komme eine Exkursion zum Wasserkraftwerk Lehen. Begleitet wird der Kongress von dem Aussteller-Forum Von der Theorie zur praktischen Anwendung.
Zielgruppe der Veranstaltung sind laut REECO alle in der Wasserkraft tätigen Personen aus Wirtschaft und Industrie, Behörden und Kommunen, Politik und Wissenschaft sowie Hochschulen und Universitäten aus ganz Europa. Dass es auf der Renexpo Interhydro international zugeht, dass dokumentieren etwa das Partnerland Tschechien, der Partnerkontinent Afrika sowie das erste Ost-Europa-Wasserkraft-Forum. Auch das Europäische Wasserkraft-Verbände-Treffen soll erneut im Rahmen der RENEXPO Interhydro stattfinden. Die Organisatoren erwarten 125 Aussteller, 500 Kongressteilnehmer und 2.500 Besucher. (me)

www.renexpo-hydro.eu

Stichwörter: Wasserkraft, Renexpo Interhydro, Salzburg, REECO Austria



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Wasserkraft

Wasserkraftwerk Ohrnberg: Stromerzeugung wieder aufgenommen
[26.5.2017] Wegen umfangreicher Bauarbeiten am Kraftwerkskanal zwischen Forchtenberg-Sindringen und dem Stausee Ohrnberg in Öhringen musste das Wasserkraftwerk Ohrnberg vorübergehend außer Betrieb genommen werden. Jetzt erzeugt es wieder Strom. mehr...
Nach Abschluss der Kanalsanierung ist der Stausee Ohrnberg wieder voll befüllt.
Ruhrtal: Ausbau des Wasserkraftwerks Stiepel
[21.4.2017] Das Wasserkraftwerk Stiepel wird aufgerüstet: Künftig werden vier Kaplanturbinen Ökostrom für mindestens 2.000 Haushalte liefern. mehr...
Regensburg: REWAG vermarktet Strom aus der Donau
[31.3.2017] Energieversorger REWAG übernimmt den Ökostrom aus dem Wasserkraftwerk Pfaffenstein für die nächsten fünf Jahre vollständig. mehr...
Freude über den Kooperationsvertrag: Energieversorger REWAG bietet künftig Strom aus Regensburger Wasserkraft an.
erdgas schwaben: Kauf von vier Wasserkraftwerken
[24.3.2017] Der regionale Energiedienstleister erdgas schwaben hat vier Laufwasserkraftwerke an Lech und Wertach erworben. mehr...
Klaus-Peter Dietmayer ist Geschäftsführer des regionalen Energieversorgers erdgas schwaben.
EnBW: Fische wandern die Nagold hinauf
[22.12.2016] Das Wasser der Nagold treibt die Turbinen des Wasserkraftwerks Bad Teinach an, nachdem es vom Wehr Talmühle in Neubulach über einen zwei Kilometer langen Stollen geleitet wird. Das Wehr hat nun einen modernen Fischpass bekommen. mehr...
Über die Becken des neuen Fischpasses am Wehr bei der Talmühle in Neubulach können die Fische die Nagold bergauf wandern.

Suchen...

Aktuelle Meldungen