Sonntag, 17. Dezember 2017

Online-Broschüre:
Klimaaktive Kommune 2016


[15.6.2017] Das Bundesumweltministerium und das Difu haben jetzt eine Online-Broschüre über die Sieger des Wettbewerbs Klimaaktive Kommune 2016 veröffentlicht.

Die Online-Broschüre Ausgezeichnete Praxisbeispiele ist aus dem Wettbewerb Klimaaktive Kommune entstanden und soll zum Nachahmen anregen. Die neue Broschüre Ausgezeichnete Praxisbeispiele stellt die neun prämierten Projekte des Bundeswettbewerbs Klimaaktive Kommune 2016 vor. Ausgezeichnet wurden die Städte Arnsberg, Emden, Ettlingen, Jena, Karlsruhe und Uebigau-Wahrenbrück sowie die Landkreise Ebersberg, Elbe-Elster und Enzkreis. Wie das Deutsche Institut für Urbanistik (Difu) meldet, zeichnen sich die Gewinner durch vielseitige Kooperationen und die Motivation von Akteuren zu mehr Klimaschutz und CO2-Vermeidung aus. Erstmals habe außerdem bei dem seit dem Jahr 2009 ausgelobten Wettbewerb die Anpassung an die Folgen des Klimawandels im Fokus gestanden.
Ziel sei es, anderen Städten, Gemeinden und Landkreisen Ideen und Anregungen zum eigenen Handeln in diesen Bereichen zu geben. Deshalb heiße es auch ausdrücklich: Nachahmen erlaubt. Ein weiteres Ziel sei es, den interkommunalen Austausch zu fördern, weshalb zu jedem Projekt gleich der passende Ansprechpartner genannt werde.
Der Wettbewerb Klimaaktive Kommune – früher Kommunaler Klimaschutz – wird gemeinsam vom Difu und dem Bundesumweltministerium (BMUB) ausgelobt. Bekanntgabe und Auszeichnung der diesjährigen Gewinner werden im Rahmen der nächsten Kommunalen Klimakonferenz am 22. und 23. Januar 2018 in Berlin erfolgen. (me)

Ausgezeichnete Praxisbeispiele (PDF; 8,7 MB) (Deep Link)
www.klimaschutz.de/kommunen
www.difu.de

Stichwörter: Klimaschutz, BMUB, Difu, Klimaaktive Kommune 2016

Bildquelle: Difu/BMUB

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Klimaschutz

Cuxhaven: Landstromversorgung für Schiffe
[5.12.2017] Siemens baut in Cuxhaven eine Landstromversorgung für Schiffe. Während der Liegezeit können die Dieselgeneratoren abgeschaltet werden, was die Abgas- und Lärmbelastung signifikant reduziert. mehr...
Cuxhaven: Während der Beladung können Schiffe bald ihre Dieselgeneratoren abschalten.
Baden-Württemberg: Vorbildliche Klima-Kommunen
[4.12.2017] Kommunen in Baden-Württemberg sind beim Klimaschutz führend. Das zeigt eine Zusammenstellung geförderter Maßnahmen der Energieagentur des Landes. mehr...
Berlin: Machbarkeitsstudie zum Kohleausstieg
[24.11.2017] Gemeinsam mit dem Unternehmen Vattenfall hat das Land Berlin eine Machbarkeitsstudie zum Ausstieg aus der Steinkohlenutzung auf den Weg gebracht. Ziel ist es, einen Fahrplan aufzustellen, wie bis spätestens 2030 auch das letzte mit Steinkohle befeuerte Kraftwerk vom Netz gehen kann. mehr...
Relevante Akteure der Berliner Stadtgesellschaft, Mitglieder des Abgeordnetenhauses und wissenschaftliche Experten sollen die Machbarkeitsstudie zum Kohleausstieg aus gesellschaftlicher Perspektive kritisch begleiten.
Kiel: Masterplan Klimaschutz beschlossen
[23.11.2017] Die Kieler Klimaschutzstrategie ist beschlossene Sache: Bis zum Jahr 2050 soll der Ausstoß von klimaschädlichen Treibhausgasen um mindestens 95 Prozent reduziert und der Energieverbrauch im selben Zeitraum halbiert werden. mehr...
Rathausplatz: Kieler Ratsversammlung hat grünes Licht für die Umsetzung des „Masterplans 100% Klimaschutz“ gegeben.
Thüringen: Klimagesetz weist den Weg Bericht
[16.11.2017] Der Freistaat Thüringen legt mit einem Klimagesetz einen verbindlichen Fahrplan vor, um den CO2-Ausstoß zu reduzieren. Das Ziel: Bis zum Jahr 2040 soll der Energiebedarf vollständig durch erneuerbare Energien aus eigenen Quellen gedeckt werden. mehr...

Suchen...

 Anzeige

e-world

Aktuelle Meldungen