Dienstag, 22. August 2017

EVO:
Neue Arbeitsplätze für Start-ups


[8.6.2017] Die Energieversorgung Offenbach vergibt Co Working Spaces und Coachings für Start-ups auf dem eigenen Betriebsgelände. Um in den Genuss der Leistungen zu kommen, können sich Gründer an einem Pitch Day im September beteiligen.

EVO vergibt Co Working Spaces auf dem eigenen Betriebsgelände. Die Energieversorgung Offenbach (EVO) bietet auf ihrem Betriebsgelände Starthilfe für Unternehmensgründer. Hierzu wurde jetzt die Plattform EVO Startwerk gegründet, über die Geschäftsmodelle entwickelt werden sollen. Dabei bietet EVO Startwerk Jungunternehmern mehr als nur vollausgestattete Büroarbeitsplätze an. So umfasse EVO Startwerk auch die gesamte IT-Infrastruktur eines Unternehmens sowie Zugang zu Besprechungs- und Konferenzräumen, der EVO-Kantine und dem EVO-Fuhrpark.
Alexander Spickermann, Ressortleiter für Strategie, M&A sowie IT bei EVO, erläutert: „Wir verstehen uns als Accelerator, der jungen Unternehmen zur Marktreife und im besten Fall zum Durchbruch verhilft.“ Entsprechend unterstützten EVO-Fachleute die Gründer bei Bedarf auch mit einem Coaching oder Mentorships – beispielsweise bei Fragen der Finanzierung, Buchhaltung oder Strategie. Spickermann: „Da die Gründer direkt auf dem EVO-Campus untergebracht sind, können vielfältige Möglichkeiten der täglichen Interaktion mit unseren Fachleuten entstehen.“ Außerdem könnten die Start-ups von einem breiten Netzwerk an Partnern und Förderern profitieren.
Die Startwerk-Leistungen will EVO erstmals am 5. September 2017 bei einem Pitch Day vergeben. Gesucht würden vor allem technologienahe und skalierbare Ideen und Geschäftsmodelle mit Bezug zur Energiewirtschaft, Mobilität, Entsorgung, Smart City und IT. Dabei spiele es keine Rolle, ob es sich um eine Initialidee oder ein schon erprobtes Geschäftsmodell handelt. Bewerben können sich ab sofort sowohl Einzelgründer als auch Teams. (me)

www.evo-ag.de
www.startwerk.evo-ag.de

Stichwörter: Unternehmen, EVO, Offenbach, Start-ups, Geschäftsmodelle

Bildquelle: Energieversorgung Offenbach AG (EVO)

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen

Stadtwerk am See: Erik Dittrich ist neuer Vertriebschef
[22.8.2017] Der neue Vertriebschef beim Stadtwerk am See heißt Erik Dittrich. Der 35-jährige bringt bereits 15 Jahre Erfahrung im Kundenbeziehungsmanagement und in der Energiewirtschaft mit. Seine Überzeugung: Die Kunden sind heute selbstständiger. mehr...
Betriebswirt Erik Dittrich: „Die Kunden wollen intelligente und ökologische Lösungen.“
Pfalzsolar: Zwei Zertifikate entgegengenommen
[22.8.2017] Der Projektentwickler Pfalzsolar hat sich jetzt sein Qualitäts- und Umwelt-Management zertifizieren lassen. mehr...
enwag: Gasversorgung Lahn-Dill übernommen
[21.8.2017] Das Unternehmen Gasversorgung Lahn-Dill hat seine originäre Aufgabe – ein flächendeckendes Gasnetz in den Städten Solms, Leun und Aßlar aufzubauen – erfüllt. Jetzt hat der Versorger enwag die Anteile an der Gesellschaft von Thüga erworben. mehr...
MVV Energie: Nachhaltig wirtschaften zahlt sich aus
[17.8.2017] Das Unternehmen MVV Energie setzt seit dem Jahr 2009 verstärkt auf Nachhaltigkeit. Jetzt sieht es sich mit einem Gewinn von 250 Millionen Euro in den ersten drei Quartalen des laufenden Geschäftsjahrs erneut in seiner Unternehmensstrategie bestätigt. mehr...
Stadtwerke Osnabrück: Stabiles Jahresergebnis trotz Dynamik
[14.8.2017] Die Stadtwerke Osnabrück haben einen Jahresüberschuss von vier Millionen Euro erzielt – und sehen ihre Strategie Unternehmen Lebensqualität damit bestätigt. mehr...
Die Stadtwerke Osnabrück halten die Fahnen hoch. 2016 hat das kommunale Unternehmen einen Jahresüberschuss von vier Millionen Euro erzielt.

Suchen...

IDS GmbH
76275 Ettlingen
IDS GmbH
Barthauer Software GmbH
38126 Braunschweig
Barthauer Software GmbH
SimpliVity (Germany) GmbH
80807 München
SimpliVity (Germany) GmbH
items GmbH
48155 Münster
items GmbH

Aktuelle Meldungen