Treffpunkt Netze

Montag, 11. Dezember 2017
Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > Breitband > Kostenlose WLAN-Hotspots

Warburg:
Kostenlose WLAN-Hotspots


[16.5.2017] Zusammen mit den BeSte Stadtwerken hat die Hansestadt Warburg fünf WLAN Hotspots aufgestellt, die eine kostenlose Internet-Nutzung ermöglichen.

Neue WLAN Hotspots ermöglichen in Warburg einen freien Zugang zum Internet. Freie WLAN-Netze für die Kommunen im Kreis Höxter – so lautet das Ziel der BeSte Stadtwerke, entstanden als Zusammenschluss der Stadtwerke Beverungen und Steinheim. Seit Sommer 2016 wird das Vorhaben umgesetzt. Jetzt profitieren auch die Bürger in der Hansestadt Warburg von den öffentlichen WLAN-Netzen. Wie die Kommune mitteilt, ist das Netz gemeinsam mit den Stadtwerken umgesetzt worden. Fünf öffentliche WLAN Hotspots stelle der Energieversorger zur Verfügung. „Zusammen haben wir dann die Standorte für die Installation ausgesucht, sodass nun auf dem Altstadtmarktplatz und dem Gebrüder Warburg Platz, am neuen Busbahnhof, im Freibad sowie in der Flüchtlingsunterkunft am Horenberg in Dössel frei im Internet gesurft werden kann", berichtet Bürgermeister Michael Stickeln. Leander Sasse, Geschäftsführer der BeSte Stadtwerke ergänzt: „Die Bürgerinnen und Bürger können nun, nachdem sie das WLAN-Netz BeSte-Stadtwerke ausgewählt und die AGBs akzeptiert haben mit LTE-Geschwindigkeit im Internet surfen.“ Die Hotspots haben laut der Meldung eine Reichweite von etwa 60 bis 100 Meter. Hinweisschilder sollen die Bereiche markieren, in denen das WLAN zur Verfügung steht. Die Installation sei in den Straßenlaternen und an Gebäuden erfolgt. Die dort angebrachten Antennen sorgen laut der Meldung für die Breitband-Versorgung über LTE. Bis zu 250 Personen können das Internet an einem Standort gleichzeitig nutzen. Haben sich die Nutzer einmal mit dem WLAN-Netz der BeSte Stadtwerke verbunden, loggen sie sich immer wieder automatisch in das Netz ein, auch an anderen WLAN Hotspots der BeSte Stadtwerke. Alle 30 Tage müssen allerdings die AGB erneut akzeptiert werden. (ve)

www.warburg.de
www.beste-stadtwerke.de

Stichwörter: Breitband, WLAN, Warburg, BeSte Stadtwerke

Bildquelle: BeSte Stadtwerke

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Breitband

Stadtwerke Neubrandenburg: Gigabit für Schulen
[11.12.2017] Die Stadtwerke Neubrandenburg statten die Schulen der Stadt Neubrandenburg und des Kreises Mecklenburgische Seenlandschaft (MSE) mit Breitband-Anschlüssen im Gigabit-Bereich aus. mehr...
Schleswig-Holstein: Eine Bank entwickelt weiter Bericht
[23.11.2017] Den Weg zur Gigabit-Gesellschaft unterstützt die Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH) nicht nur mit einem Förderdarlehen. Sie steht den überwiegend kommunalen Akteuren auch beratend und vermittelnd zur Seite. mehr...
Den Weg zur Gigabit-Gesellschaft unterstützt die Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH) nicht nur mit einem Förderdarlehen.
Stadtwerke Bad Nauheim: Glasfaser im Kreis
[22.11.2017] Das örtliche Glasfasernetz haben die Stadtwerke Bad Nauheim zum Ring geschlossen. Die Lage der Stadt erlaubt die Verbindung mit zwei Backbones. mehr...
Unna: Schnelles Netz mit Versatel
[21.11.2017] Die Stadtwerke Unna kooperieren mit dem Telekommunikationsanbieter 1&1 Versatel, um das kommunale Glasfasernetz weiter auszubauen. mehr...
Interview: Aufholjagd in Rheinland-Pfalz Interview
[17.11.2017] Rheinland-Pfalz will zum digitalen Musterland werden. Eine entsprechende Strategie wird derzeit erarbeitet. stadt+werk sprach mit Ministerpräsidentin Malu Dreyer, welche Rolle dabei flächendeckende Glasfasernetze spielen. mehr...
Ministerpräsidentin Malu Dreyer: Rheinland-Pfalz soll zum digitalen Musterland werden.