Samstag, 22. Juli 2017

VKU:
Ladesäulenverordnung schafft Vielfalt


[15.5.2017] Der Verband kommunaler Unternehmen begrüßt die Novelle der Ladesäulenverordnung. Sie schaffe Vielfalt im Zugang zur Ladeinfrastruktur, was wiederum die Nutzerakzeptanz steigere.

Der Bundesrat hat jetzt die Erste Änderungsverordnung der Ladesäulenverordnung beschlossen. Diese setzt die Vorgaben der europäischen Richtlinie über den Aufbau der Infrastruktur für alternative Kraftstoffe um. Der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) begrüßt den damit geschaffenen, langfristig verbindlichen Rechtsrahmen und kündigte an, dass kommunale Unternehmen auch künftig einen wesentlichen Beitrag zum Aufbau der Ladeinfrastruktur leisten werden.
Den Stadtwerken stünden nun viele Ausgestaltungsmöglichkeiten zum so genannten punktuellen Aufladen zur Verfügung. So könnten sie Strom im Rahmen bestimmter Dienstleistungen kostenlos abgeben oder auch Bargeld- und Kartenzahlung sowie den Zugang über Smartphone-Apps und mobile Web-Seiten anbieten. Damit werde der Zugang zur Infrastruktur erleichtert, was die Nutzerakzeptanz steigere. Zudem hätten die Unternehmen und ihre Kunden einen großen Gestaltungsspielraum für die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle.
Bevor weitere gesetzliche Vorgaben gemacht werden, sollte laut dem VKU der Erfolg der Maßnahmen umfassend geprüft werden. (me)

www.vku.de

Stichwörter: Elektromobilität, VKU



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Elektromobilität

Lechwerke: Ladesäulen für Bayerisch-Schwaben
[21.7.2017] Bis Frühjahr 2018 wollen die Lechwerke 67 neue Ladesäulen in der Region Bayerisch-Schwaben aufbauen und deren Anzahl damit verdoppeln. Das Projekt wird durch das Bundesverkehrsministerium gefördert. mehr...
Lechwerke planen massiven Ausbau der Lade-Infrastruktur in Bayerisch-Schwaben.
Braunschweig: Mobilitätskonzept mit E-Flotte
[13.7.2017] Der Fuhrpark der Stadt Braunschweig soll elektrifiziert und mittels Carsharing besser ausgelastet werden. Dafür erarbeitet die Stadt ein zukunftsweisendes Mobilitätskonzept. mehr...
ASEW: Impulse für E-Mobilität
[13.7.2017] Eine Kooperation mit smartlab öffnet ASEW-Mitgliedern den Zugang zu vielen Dienstleistungen, Produkten und Konzepten für Elektromobilität. mehr...
Nürnberg: Smarte Citylogistik
[12.7.2017] Wie der innerstädtische Lieferverkehr ökologisch und ökonomisch gestaltet werden kann, testet die Stadt Nürnberg in einem Pilotprojekt. Noch in der Versuchsphase hat das Vorhaben zwei Folgeprojekte angestoßen. mehr...
Mainzer Stadtwerke: Elektromobilität anschieben
[7.7.2017] Die Mainzer Stadtwerke treiben die E-Mobilität durch die Errichtung von 64 neuen Lademöglichkeiten für E-Fahrzeuge in der Stadt Mainz und Umgebung voran. mehr...

Suchen...

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Elektromobilität:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen