Donnerstag, 19. Oktober 2017

Thüringen:
Online-Beteiligung für Klimaschutz


[11.5.2017] Mit dem geplanten Thüringer Klimagesetz und einer Energie- und Klimaschutzstrategie will die Thüringer Landesregierung einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz leisten. Die Bürger können in den kommenden fünf Wochen an der Ausarbeitung der Maßnahmen mitwirken.

Das Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz hat jetzt eine breite Online-Beteiligung für die landeseigene Energie- und Klimaschutzstrategie gestartet. Umweltministerin Anja Siegesmund (Bündnis 90/Die Grünen) appelierte auf dem sechsten Forum der Thüringer Energie- und GreenTech-Agentur aktiv mitzuwirken: „Es geht um mehr als die Minderung der Treibhausgasemissionen. Es geht darum, Thüringen zukunftsfest zu machen, Wirtschaftswachstum aus Klimaschutz und Energiewende zu erschließen und gleichzeitig die Bürgerinnen und Bürger nicht zu überfordern. Das geht uns alle an.“
Die Beteiligungsphase dauert bis zum 14. Juni 2017. Bis dahin können im Beteiligungsportal in sieben zentralen Handlungsfeldern des Klimaschutzes konkrete Vorschläge diskutiert, kommentiert und bewertet werden. Wie das Ministerium mitteilt, reichen die Maßnahmen thematisch von Informations- und Beratungsangeboten für private Haushalte zur Stromeinsparung und Energieeffizienz über die Solarenergienutzung vor Ort bis hin zur Förderung des Radverkehrs.
Der Beteiligungsprozess wurde nach Angaben des Umweltministeriums schon viel früher begonnen. So stammen die vorgeschlagenen Maßnahmen ursprünglich aus einem wissenschaftlichen Gutachten und wurden bereits vorab durch einen Workshop mit Experten aus Wirtschaft und Zivilgesellschaft sowie aus Kommunen überarbeitet. (me)

www.klimastrategie-thueringen.de/beteiligen
www.thueringen.de

Stichwörter: Politik, Klimaschutz, Thüringen



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Politik

BSW Solar: „Endlich die Bremsen lösen!“
[17.10.2017] Bei der jüngsten Auktionsrunde für Photovoltaikanlagen im Kraftwerksmaßstab fielen die Preise je Kilowattstunde Solarstrom auf unter fünf Cent. Deshalb fordert der Bundesverband Solarwirtschaft jetzt eine sofortige Aufhebung der Deckelung von Solarstrom. mehr...
In den letzten fünf Jahren haben sich die Preise für die Errichtung von Solarparks halbiert.
Energetische Sanierung: Verbände fordern Steuererleichterungen
[16.10.2017] Vier Verbände fordern eine bessere Steuerförderung für energetische Sanierungen von selbstgenutzten Häusern und Wohnungen. Damit soll der Stillstand bei der energetischen Gebäudesanierung überwunden werden. mehr...
Vier Verbände fordern eine bessere Steuerförderung für energetische Sanierungen von selbstgenutzten Häusern und Wohnungen.
VKU: Positionspapier für die Politik
[13.10.2017] Energie- und Wärmewende, E-Mobilität, Versorgungssicherheit und Preisgestaltung: Die energiepolitischen Herausforderungen für die kommende Legislaturperiode sind groß. Der Verband kommunaler Unternehmen bezieht schon mal Position. mehr...
Studie: Versteckte Kosten für Kohle und Atom
[13.10.2017] Durch ihre versteckten Zusatzkosten in Milliardenhöhe verursachen konventionelle Energieträger wie Kohle und Atomkraft weit höhere Kosten als erneuerbare Energien. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie im Auftrag von Greenpeace Energy. mehr...
Stadtwerke Heidelberg: Gewinner des Deutschen Solarpreises
[5.10.2017] Die Stadtwerke Heidelberg haben mit einem Mieterstrommodell den Deutschen Solarpreis 2017 in der Kategorie Städte, Gemeinden, Landkreise, Stadtwerke gewonnen. Das Projekt wurde umgesetzt, lange bevor es einen rechtlichen Rahmen für Mieterstrommodelle gab. mehr...
Eine begehrte Auszeichnung: Der Deutsche Solarpreis von Eurosolar und der EnergieAgentur.NRW.

Suchen...

 Anzeige

Zukunftsforum Energiewende
Barthauer Software GmbH
38126 Braunschweig
Barthauer Software GmbH
A/V/E GmbH
06112 Halle (Saale)
A/V/E GmbH
GIS Consult GmbH
45721 Haltern am See
GIS Consult GmbH
SLT Lichtsysteme GmbH
88677 Markdorf
SLT Lichtsysteme GmbH

Aktuelle Meldungen