Mittwoch, 24. Mai 2017

Berlin:
Novelle des Energiewendegesetzes


[11.5.2017] Mit der Novelle des Berliner Energiewendegesetzes treibt der Senat den Ausstieg aus der Kohlenutzung voran.

Senatorin Regine Günther hat einen Entwurf zur Novelle des Berliner Energiegesetzes vorgelegt. Der Senat hat diesen nun bestätigt. Der Berliner Senat hat jetzt einen von Senatorin Regine Günther vorgelegten Entwurf zur Novelle des Berliner Energiegesetzes beschlossen. Wie die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz meldet, wird mit der Novellierung ein ambitionierter Beitrag Berlins zum Klimaschutz vor dem Hintergrund des Pariser Klimaabkommens sichergestellt. So verpflichtet das novellierte Energiewendegesetz den Berliner Senat dazu, die Beendigung der Energieerzeugung aus Braunkohle bis Ende 2017 und aus Steinkohle bis Ende 2030 sicherzustellen. Derzeit werden in Berlin sechs Kraftwerke mit Kohle als Haupt- oder Zusatzbrennstoff betrieben. Künftig soll die Versorgung mit Strom und Fernwärme aber auf Basis erneuerbarer Energien und anderer CO2-armer Energien erfolgen.
Senatorin Günther sagt: „Ein Ende der Kohleverbrennung lässt die CO2-Emissionen signifikant sinken und reduziert die Emissionen von Feinstaub, Schwefeldioxid und Schwermetallen. So wird Berlin nicht nur klimafreundlicher, sondern auch gesünder.“ Außerdem würden durch die Umstellung Modernisierungsimpulse gesetzt.
Das Energiewendegesetz Berlin ist am 6. April 2016 in Kraft getreten (wir berichteten). Zentrales Instrument zur Erreichung der Ziele ist das Berliner Energie- und Klimaschutzprogramm (wir berichteten). (me)

www.berlin.de/sen/uvk

Stichwörter: Politik, Klimaschutz, Berlin

Bildquelle: Die Hoffotografen GmbH

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Politik

OECD-Studie: Klimaschutz bringt Wachstumsschub
[24.5.2017] Dass Klimaschutz auch wirtschaftliche Vorteile bringt, zeigt die auf dem Petersberger Klimadialog vorgestellte OECD-Studie Investieren in Klimaschutz, investieren in Wachstum. mehr...
Zentrales Ergebnis der OECD-Studie: Klimaschutz schafft wirtschaftliches Wachstum.
Berlin: Braunkohle ade
[24.5.2017] Mit dem Braunkohlekraftwerk Klingenberg schließt Vattenfall sein letztes Braunkohlekraftwerk in Berlin. mehr...
Vattenfall legt sein letztes Braunkohlekraftwerk in Berlin still, das Braunkohlekraftwerk Klingenberg im Stadtteil Lichtenberg.
Ausschreibungen für Wind an Land: So bewertet die Branche das Ergebnis
[23.5.2017] Ende vergangener Woche wurden die Zuschläge in der ersten Ausschreibungsrunde Windenergie an Land erteilt. Die Branche hat sich bereits vielfach zu Wort gemeldet. mehr...
Die erste Ausschreibungsrunde Windenergie an Land ist vor allem von Akteuren der Bürgerenergie geprägt.
Nordhessen: Teilregionalplan Energie genehmigt
[23.5.2017] Der im Oktober 2016 beschlossene Teilregionalplan Energie Nordhessen wurde jetzt von der hessischen Landesregierung genehmigt. Die Arbeit an den Teilregionalplänen Mittel- und Südhessen ist ebenfalls weit fortgeschritten. mehr...
Der Regionalplan Energie soll die Entwicklung von Windrädern auf Flächen jenseits von Naturschutzgebieten lenken.
Netzentgelte: Änderungen bleiben umstritten
[19.5.2017] Der Entwurf für ein Gesetz zur Modernisierung der Netzentgeltstruktur (NEMoG) wurde jetzt im Ausschuss für Wirtschaft und Energie diskutiert. Die Abschaffung vermiedener Netzentgelte und eine Vereinheitlichung der Netzentgelte auf Übertragungsnetzebene sind weiterhin umstritten. mehr...

Suchen...

A/V/E GmbH
06112 Halle (Saale)
A/V/E GmbH
PortfolioWerkStadt GmbH
70199 Stuttgart
PortfolioWerkStadt GmbH
Bsys GmbH
99086 Erfurt
Bsys GmbH
VOLTARIS GmbH
67133 Maxdorf
VOLTARIS GmbH
Barthauer Software GmbH
38126 Braunschweig
Barthauer Software GmbH

Aktuelle Meldungen