Mittwoch, 13. Dezember 2017

Berlin:
Novelle des Energiewendegesetzes


[11.5.2017] Mit der Novelle des Berliner Energiewendegesetzes treibt der Senat den Ausstieg aus der Kohlenutzung voran.

Senatorin Regine Günther hat einen Entwurf zur Novelle des Berliner Energiegesetzes vorgelegt. Der Senat hat diesen nun bestätigt. Der Berliner Senat hat jetzt einen von Senatorin Regine Günther vorgelegten Entwurf zur Novelle des Berliner Energiegesetzes beschlossen. Wie die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz meldet, wird mit der Novellierung ein ambitionierter Beitrag Berlins zum Klimaschutz vor dem Hintergrund des Pariser Klimaabkommens sichergestellt. So verpflichtet das novellierte Energiewendegesetz den Berliner Senat dazu, die Beendigung der Energieerzeugung aus Braunkohle bis Ende 2017 und aus Steinkohle bis Ende 2030 sicherzustellen. Derzeit werden in Berlin sechs Kraftwerke mit Kohle als Haupt- oder Zusatzbrennstoff betrieben. Künftig soll die Versorgung mit Strom und Fernwärme aber auf Basis erneuerbarer Energien und anderer CO2-armer Energien erfolgen.
Senatorin Günther sagt: „Ein Ende der Kohleverbrennung lässt die CO2-Emissionen signifikant sinken und reduziert die Emissionen von Feinstaub, Schwefeldioxid und Schwermetallen. So wird Berlin nicht nur klimafreundlicher, sondern auch gesünder.“ Außerdem würden durch die Umstellung Modernisierungsimpulse gesetzt.
Das Energiewendegesetz Berlin ist am 6. April 2016 in Kraft getreten (wir berichteten). Zentrales Instrument zur Erreichung der Ziele ist das Berliner Energie- und Klimaschutzprogramm (wir berichteten). (me)

www.berlin.de/sen/uvk

Stichwörter: Politik, Klimaschutz, Berlin

Bildquelle: Die Hoffotografen GmbH

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Politik

EnBW: Service-Standort Emden
[12.12.2017] Emden dient der EnBW Offshore Service GmbH als neuer Stützpunkt und Service-Standort für die Windparks in der Nordsee. Mit dem Bau der Service-Station wird im Frühjahr 2018 begonnen. mehr...
DVGW: Förderung für Power to X
[8.12.2017] Mit einem Zertifikatesystem soll die Markteinführung von Technologien zur Sektorkopplung gefördert werden. Einen entsprechenden Vorschlag hat die Power-to-X-Allianz erarbeitet. mehr...
Schleswig-Holstein / Hessen: Millionen für E-Mobilität
[8.12.2017] Für den Ausbau der Elektromobilität werden sowohl Hessen wie Schleswig-Holstein mehrere Millionen Euro zur Verfügung stellen. mehr...
BDEW-Studie: Zufriedene Kunden
[7.12.2017] Laut einer Verbraucherumfrage im Auftrag des BDEW sind über 70 Prozent der Kunden mit ihrem Strom- oder Gaslieferanten sehr zufrieden. Auch das Preis-Leistungs-Verhältnis wird positiv bewertet. mehr...
Brandenburg: Konzessionsabgabe auf erzeugten Strom
[7.12.2017] Der Städte- und Gemeindebund Brandenburg fordert eine bundeseinheitliche Konzessionsabgabe auch für erzeugten Strom. Allein die Kommunen in Brandenburg könnten so mit Mehreinnahmen von über 50 Millionen Euro pro Jahr rechnen. mehr...
Windpark Kölsa in Brandenburg: Kommunen würden von Konzessionsabgaben auch für erzeugten Strom profitieren.

Suchen...

 Anzeige

e-world

Aktuelle Meldungen