Montag, 26. Juni 2017

Beeskow:
Für Energieeffizienz ausgezeichnet


[11.5.2017] Vor allem in Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg und Sachsen haben sich bereits zahlreiche Kommunen für den European Energy Award zertifiziert. Jetzt wurde die Anerkennung erstmals einer Kommune in Brandenburg zuteil.

Die Stadt Beeskow hat jetzt als erste brandenburgische Kommune den European Energy Award (eea) erhalten. Das internationale Qualitätsmanagementsystem und Zertifizierungsverfahren für kommunalen Klimaschutz hat in den vergangenen Jahren bereits zahlreiche Kommunen in Deutschland und Europa auf dem Weg zu mehr Energieeffizienz unterstützt. Der Beeskower Bürgermeister Frank Steffen (SPD) nahm die Auszeichnung von dem Abteilungsleiter Energie und Rohstoffe im Ministerium für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg Klaus Freytag entgegen.
Wirtschafts- und Energieminister Albrecht Gerber (SPD) sagte bereits vor der Verleihung: „Die Energieeffizienz weiter zu steigern, ist eines der zentralen Ziele unserer Energiestrategie 2030. Denn je weniger Energie Unternehmen und öffentliche Einrichtungen verbrauchen, umso wirtschaftlicher können sie arbeiten.“ Dass die Stadt Beeskow den eea bekomme, sei das Ergebnis einer engen und vertrauensvollen Zusammenarbeit von Politik, Wirtschaft und Verbänden, so der Minister.
Wie das Ministerium weiter meldet, ist der sparsame Umgang mit Energie schon seit mehr als 15 Jahren ein wichtiges Thema in Beeskow. So habe die Stadt für die öffentlichen Liegenschaften ein Energie-Management aufgebaut und unter Federführung eines Klimaschutz-Mangers eine Klimaschutzinitiative ins Leben gerufen. Ende 2015 sei der Entschluss der Stadtverordnetenversammlung gefallen, sich dem eea-Zertifizierungsprozess zu stellen. Ende 2016 konnte die Zertifizierung erfolgreich abgeschlossen werden. Nach Angaben des brandenburgischen Wirtschaftsministeriums wurde das Projekt aus Mitteln des Programms RENplus gefördert. (me)

www.mwe.brandenburg.de

Stichwörter: Klimaschutz, Beeskow



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Klimaschutz

Wuppertal Institut: Energiewende Ruhr gestalten
[26.6.2017] Das Wuppertal Institut hat einen Fahrplan zur Energiewende im Ruhrgebiet vorgelegt. Jetzt werden Verantwortliche für die Umsetzung gesucht. mehr...
Ein Fahrplan für die Energiewende im Ruhrgebiet.
Online-Broschüre: Klimaaktive Kommune 2016
[15.6.2017] Das Bundesumweltministerium und das Difu haben jetzt eine Online-Broschüre über die Sieger des Wettbewerbs Klimaaktive Kommune 2016 veröffentlicht. mehr...
Die Online-Broschüre Ausgezeichnete Praxisbeispiele ist aus dem Wettbewerb Klimaaktive Kommune entstanden und soll zum Nachahmen anregen.
Serie Kommunales Energie-Management: Schätze heben im Netzwerk
[14.6.2017] Wie können Städte und Gemeinden sowohl Klimaschutzmaßnahmen umsetzen als auch den Gemeindehaushalt entlasten? stadt+werk begleitet das Energieeffizienz-Netzwerk im Enzkreis auf seinem Weg, die Energieeffizienzpotenziale kommunaler Liegenschaften wirtschaftlich zu erschließen. Teil 1 der Serie. mehr...
Treffen des kommunalen Energieeffizienz-Netzwerk im Enzkreis.
Rhein-Neckar-Kreis: Rekordbeitritt zum Klimapakt
[31.5.2017] Alle Kommunen des Landkreises Rhein-Neckar sind gleichzeitig dem Klimaschutzpakt Baden-Württemberg beigetreten. mehr...
Baden-Württemberg: Bericht klimaneutrale Landesverwaltung
[18.5.2017] Das Umweltministerium Baden-Württemberg hat jetzt eine Zwischenbilanz zur klimaneutralen Landesverwaltung vorgelegt. Hauptemittenten sind nach wie vor die Landesliegenschaften. Dienstliche Flugreisen sorgen zudem für eine schlechte Bilanz im Mobilitätsbereich. mehr...
Die Zwischenbilanz klimaneutrale Landesverwaltung zeigt, dass die Landesliegenschaften den höchsten Anteil an den CO2-Emissionen aufweisen.

Suchen...

SLT Lichtsysteme GmbH
88677 Markdorf
SLT Lichtsysteme GmbH
Sterr-Kölln mbH
79110 Freiburg
Sterr-Kölln mbH
rku.it GmbH
44629 Herne
rku.it GmbH
Barthauer Software GmbH
38126 Braunschweig
Barthauer Software GmbH
A/V/E GmbH
06112 Halle (Saale)
A/V/E GmbH

Aktuelle Meldungen