Mittwoch, 24. Mai 2017

Kohlekraft:
40 Prozent Strom, 80 Prozent CO2


[8.5.2017] 40-80 lautet die Zahl des Monats, die der NABU jetzt ausgerufen hat. Die Zahl bezieht sich auf deutsche Kohlekraftwerke, die 40 Prozent des Stroms produzieren, dabei aber 80 Prozent der Treibhausgase in diesem Sektor verursachen.

Kohlekraftwerke produzieren 40 Prozent des Stroms und stoßen dabei 80 Prozent der Treibhausgase in ihrem Sektor aus. Deutsche Kohlekraftwerke produzieren 40 Prozent des Stroms, verursachen aber 80 Prozent der Treibhausgasemissionen in diesem Sektor. Grund genug für den Naturschutzbund Deutschland (NABU), 40-80 zur Zahl des Monats zu erklären. Um die deutschen und internationalen Klimaschutzziele zu erreichen, fordert der NABU einen Ausstieg aus der Kohle bis spätestens 2035. Ein Großteil der Kohlekraftwerke müsse aber schon früher stillgelegt werden. Dass politisch nicht an der Umsetzung eines beschleunigten Kohleausstiegs gearbeitet wird, bezeichnet die Naturschutzorganisation als fatal und zwar sowohl für das Klima als auch für die betroffenen Regionen. Wie ein solcher Ausstieg aussehen könnte, hat der Verband jetzt in einer aktuellen Meldung dargelegt. So hält der NABU eine Kombination aus einem Dialogverfahren zum Kohlekonsens und einem gesetzlich geregelten Kohleausstiegsplan für alle 106 aktiven Kohleblöcke in Deutschland für geeignet. (me)

www.nabu.de

Stichwörter: Klimaschutz, NABU

Bildquelle: Julian Nitzsche / pixelio

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Klimaschutz

Baden-Württemberg: Bericht klimaneutrale Landesverwaltung
[18.5.2017] Das Umweltministerium Baden-Württemberg hat jetzt eine Zwischenbilanz zur klimaneutralen Landesverwaltung vorgelegt. Hauptemittenten sind nach wie vor die Landesliegenschaften. Dienstliche Flugreisen sorgen zudem für eine schlechte Bilanz im Mobilitätsbereich. mehr...
Die Zwischenbilanz klimaneutrale Landesverwaltung zeigt, dass die Landesliegenschaften den höchsten Anteil an den CO2-Emissionen aufweisen.
Beeskow: Für Energieeffizienz ausgezeichnet
[11.5.2017] Vor allem in Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg und Sachsen haben sich bereits zahlreiche Kommunen für den European Energy Award zertifiziert. Jetzt wurde die Anerkennung erstmals einer Kommune in Brandenburg zuteil. mehr...
Emissionshandel: Nur geringer Rückgang der Emissionen
[13.4.2017] Während die deutsche Energiewirtschaft ihre Emissionen im Jahr 2016 um 0,9 Prozent verringern konnte, blieben die Industrieemissionen nahezu unverändert. mehr...
Bei der Stahlproduktion entseht viel klimaschädliches CO2. Siemens und Partner untersuchen im Projekt Carbon2Chem Einsparmöglichkeiten..
Nordrhein-Westfalen: Klimaportal bündelt Aktivitäten
[6.4.2017] Ein neues Informationsportal zum Thema Klima hat das Land Nordrhein-Westfalen freigeschaltet. Darauf sind ab sofort alle Aktivitäten und Angebote des Landes aus den Bereichen Klimaschutz und Klimafolgenanpassung zu finden. mehr...
Neues Klimaportal bündelt Aktivitäten und Angebote des Landes Nordrhein-Westfalen.
Thüringen: Ziel: Klimaneutraler Freistaat
[5.4.2017] In Thüringen soll ein Klimagesetz verabschiedet werden. Wichtigster Partner beim Klimaschutz sind die Thüringer Kommunen. mehr...

Suchen...

VOLTARIS GmbH
67133 Maxdorf
VOLTARIS GmbH
Bsys GmbH
99086 Erfurt
Bsys GmbH
A/V/E GmbH
06112 Halle (Saale)
A/V/E GmbH
SLT Lichtsysteme GmbH
88677 Markdorf
SLT Lichtsysteme GmbH

Aktuelle Meldungen