IQPC

Samstag, 22. Juli 2017

Stuttgart:
Mehr E-Roller in der Stadt


[2.5.2017] Die Stadtwerke Stuttgart haben ihr Elektroroller-Mietangebot stella-sharing deutlich ausgeweitet. Jetzt können 75 E-Roller im gesamten Stadtgebiet gefahren werden.

Oberbürgermeister Fritz Kuhn: „Die Elektromobilität ist nicht mehr aufzuhalten.“ Gemeinsam mit Stuttgarts Oberbürgermeister Fritz Kuhn (Bündnis 90/Die Grünen) haben die Geschäftsführer der Stadtwerke Stuttgart, Olaf Kieser und Martin Rau, jetzt die Erweiterung des Elektroroller-Mietangebots des kommunalen Versorgers vorgestellt. Die Flotte von stella-sharing wurde von bisher 15 auf 75 E-Roller erhöht. Mit der Ausweitung des Sharing-Angebots wollen die Stadtwerke einen Beitrag zur ökologischen, flexiblen und bezahlbaren E-Mobilität in der deutschen Feinstaub-Hauptstadt leisten.
In der dreimonatigen Pilotphase im vergangenen Jahr (wir berichteten) nutzten nach Angaben des Unternehmens rund 1.200 Kunden das Angebot und legten mit den E-Rollern über 12.500 Kilometer zurück. In der Saison 2017 erwarten die Stadtwerke Stuttgart bis zu 3.000 Nutzer. Die E-Roller mit einer Reichweite von rund 100 Kilometern können jetzt im ganzen Stadtgebiet gefahren werden. Stadtwerke-Geschäftsführer Olaf Kieser erklärt: „Wir sind überzeugt von der Attraktivität unseres Sharing-Angebots, deshalb haben wir nicht nur mehr Fahrzeuge im Einsatz, sondern auch das Gebiet, in denen die Miete der E-Roller gestartet und beendet werden kann, gegenüber 2016 deutlich erweitert.“
„Die Elektromobilität ist nicht mehr aufzuhalten“, gibt sich Oberbürgermeister Kuhn überzeugt. Der Aufsichtsratsvorsitzende der Stadtwerke Stuttgart erklärt weiter: „Die Elektromobilität ist ein wesentlicher Bestandteil der nachhaltigen Mobilität in Stuttgart. Die E-Roller sind eine weitere Möglichkeit, sich schnell, sauber und bequem in der Stadt zu bewegen. Sie führen immer mehr Bürger an die Elektromobilität wie auch die Stadtwerke insgesamt heran.“ (al)

www.stadtwerke-stuttgart.de
www.stella-sharing.de

Stichwörter: Elektromobilität, Stadtwerke Stuttgart

Bildquelle: Stadtwerke Stuttgart

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Elektromobilität

Lechwerke: Ladesäulen für Bayerisch-Schwaben
[21.7.2017] Bis Frühjahr 2018 wollen die Lechwerke 67 neue Ladesäulen in der Region Bayerisch-Schwaben aufbauen und deren Anzahl damit verdoppeln. Das Projekt wird durch das Bundesverkehrsministerium gefördert. mehr...
Lechwerke planen massiven Ausbau der Lade-Infrastruktur in Bayerisch-Schwaben.
Braunschweig: Mobilitätskonzept mit E-Flotte
[13.7.2017] Der Fuhrpark der Stadt Braunschweig soll elektrifiziert und mittels Carsharing besser ausgelastet werden. Dafür erarbeitet die Stadt ein zukunftsweisendes Mobilitätskonzept. mehr...
ASEW: Impulse für E-Mobilität
[13.7.2017] Eine Kooperation mit smartlab öffnet ASEW-Mitgliedern den Zugang zu vielen Dienstleistungen, Produkten und Konzepten für Elektromobilität. mehr...
Nürnberg: Smarte Citylogistik
[12.7.2017] Wie der innerstädtische Lieferverkehr ökologisch und ökonomisch gestaltet werden kann, testet die Stadt Nürnberg in einem Pilotprojekt. Noch in der Versuchsphase hat das Vorhaben zwei Folgeprojekte angestoßen. mehr...
Mainzer Stadtwerke: Elektromobilität anschieben
[7.7.2017] Die Mainzer Stadtwerke treiben die E-Mobilität durch die Errichtung von 64 neuen Lademöglichkeiten für E-Fahrzeuge in der Stadt Mainz und Umgebung voran. mehr...

Suchen...

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Elektromobilität:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen