BDEW

Dienstag, 23. Januar 2018

Landkreis Eichstätt:
Vorzeigeprojekt Wind im Wald


[21.4.2017] Im oberbayerischen Landkreis Eichstätt entsteht ein großer Wald-Windpark. Der Bau wird von umfangreichen Ausgleichsmaßnahmen begleitet.

Spatenstich im neuen Wald-Windpark Workerszeller Forst. Mit einem symbolischen Spatenstich wurde Anfang April 2017 der Bau des neuen Windparks Workerszeller Forst auf der Gemarkung der Gemeinde Schernfeld im oberbayerischen Landkreis Eichstätt offiziell eingeläutet. Nach Angaben des Projektentwicklers Ostwind handelt es sich um ein Gemeinschaftswerk, das zwei benachbarte Gemeinden, Landkreise und Regierungsbezirke in der Umsetzung der regionalen Energiewende vereint.
Der neue Wald-Windpark umfasst fünf Nordex-Anlagen vom Typ N131 mit einer Leistung von jeweils 3,3 Megawatt (MW), die pro Jahr rund 33,5 Millionen Kilowattstunden Windstrom erzeugen können. Zusammen mit dem benachbarten Windpark Reichertshüll im mittelfränkischen Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen werden laut Ostwind ab Herbst 2017 insgesamt 16 Windenergieanlagen rund 36.000 Haushalte mit klimafreundlichem Strom versorgen, was dem rechnerischen Bedarf von zwei Dritteln aller Haushalte im Landkreis Eichstätt entspreche.
Wie das Unternehmen Ostwind weiter mitteilt, ist der Bau des Windparks mit umfangreichen ökologischen Ausgleichsmaßnahmen verbunden. Geschäftsführer Rolf Bungart erklärte, dass dafür rund 200.000 Euro pro Anlage ausgegeben werden. Die Planung des Windparks Workerszeller Forst belege, dass es möglich sei, den Wald für die Windkraft zu nutzen, ohne dass die Belange des Natur- und Artenschutzes zu kurz kommen. „Es handelt sich um ein Vorzeigeprojekt dafür, dass Wind und Wald zwei ideale Partner im Zusammenspiel von erneuerbaren Energien und Klimaschutz sind“, hob Bungart beim Spatenstich hervor. (al)

www.ostwind.de

Stichwörter: Windenergie, Ostwind, Landkreis Eichstätt

Bildquelle: OSTWIND-Gruppe

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Diehl

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Windenergie

Baden-Württemberg: Wind machen im Bundesrat
[19.1.2018] Damit der Ausbau der Windkraft in Deutschland auch in den nächsten Jahren stattfinden kann, will die baden-württembergische Landesregierung eine Bundesratsinitiative starten. Die Ausschreibungsbedingungen im Erneuerbare-Energien-Gesetz sollen geändert werden. mehr...
Mit einer Bundesratsinitiative will Baden-Württemberg den Ausbau der Windkraft weiter sicherstellen.
Offshore-Windenergie: Ausbau liegt im Plan
[18.1.2018] Windparks auf See tragen immer stärker zur Versorgungssicherheit Deutschlands bei. Im Jahr 2017 produzierten rund 1.170 Anlagen über 18 Terrawattstunden Strom, eine Steigerung um fast 50 Prozent gegenüber dem Vorjahr. mehr...
EnBW Baltic 2: Windparks auf See tragen immer stärker zur Versorgungssicherheit bei.
BWE: Alternativen zum EEG
[17.1.2018] Wirtschaftliche Windparks ohne EEG: In einem Leitfaden stellt der Bundesverband Windenergie alternative Erlösquellen vor. mehr...
Windpark: In einem Leitfaden stellt der Bundesverband Windenergie alternative Erlösquellen ohne EEG vor.
Bundesverband Windenergie: Das Potenzial ist vorhanden
[15.1.2018] Eine Studie im Auftrag des Bundesverbands Windenergie kommt zu dem Ergebnis, dass Windparkprojekte mit einem Gesamtvolumen von 5.500 Megawatt eine BImSchG-Genehmigung besitzen und unmittelbar an Ausschreibungen teilnehmen könnten. mehr...
eno energy: Gutes Jahresendgeschäft
[11.1.2018] Der Anlagenhersteller eno energy hat vier Windparks in Deutschland an institutionelle Investoren verkauft. mehr...
Zum Jahresende hat eno energy mehrere Windparks mit einer Gesamtleistung von rund 80 Megawatt an institutionelle Investoren verkauft.

Suchen...

 Anzeige

 Anzeige

e-world

Aktuelle Meldungen