IQPC

Sonntag, 23. Juli 2017
Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > Politik > Neuer Wettbewerb gestartet

Bündnis Bürgerenergie:
Neuer Wettbewerb gestartet


[19.4.2017] Das Bündnis Bürgerenergie will zukunftsweisenden Bürgerenergieprojekten zu mehr Aufmerksamkeit verhelfen und startet deshalb den neuen Wettbewerb Bürgerenergieprojekt des Jahres.

Das Bündnis Bürgerenergie schaute schon auf dem Konvent 2015 mit Mut in die Zukunft. Das Bündnis Bürgerenergie (BBE) hat jetzt den neuen Wettbewerb Bürgerenergieprojekt des Jahres 2017 gestartet. BBEn-Vorstand René Mono sagt: „Wir glauben, dass es sehr zukunftsweisende Bürgerenergieprojekte gibt, die häufig nicht bekannt genug sind. Vor allem Politik und Gesellschaft sehen nicht, welches große gesellschaftliche, aber auch energiewirtschaftliche Potenzial in den Projekten steckt.“
Dabei haben laut dem Bündnis bereits viele Bürgerenergiegemeinschaften die Herausforderungen der Zukunft erkannt: einen harten Wettbewerb, Megatrends wie die Digitalisierung, die Dekarbonisierung weiter Lebensbereiche mithilfe von Ökostrom und das selbstbestimmte Produzieren, Verbrauchen und Handeln in lokalen Erzeuger-Verbraucher-Gemeinschaften.
Das BBE sucht deshalb aktuelle Bürgerenergieprojekte rund um die Themen erneuerbare Energien und Energieeffizienz. Interessierte können sich mit einem zukunftsweisenden Vorhaben, einer innovativen Geschäftsidee oder als Organisation bewerben. Dabei sind alle Rechtsformen wie Genossenschaften, GmbHs, gemeinnützige GmbHs oder Vereine zugelassen. Voraussetzung ist, dass Bürger mindestens 50 Prozent der Stimmrechte in der jeweiligen Gesellschaft haben.
Bewerbungen können online bis zum 25. Mai 2017 eingereicht werden. Wie das BBE informiert, wird anschließend ein zweiwöchiges Voting für das Bürgerenergieprojekt des Jahres eröffnet. Ausgezeichnet werden die drei Projekte, die beim Online-Voting und in der Jury-Wertung die meisten Stimmen bekommen. (me)

www.buendnis-buergerenergie.de
Zum Online-Bewerberportal (Deep Link)

Stichwörter: Politik, Bündnis Bürgerenergie

Bildquelle: Bündnis Bürgerenergie e.V.

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Politik

dena: Bund übernimmt die Kontrolle
[10.7.2017] Die Deutsche Energie-Agentur wird neu aufgestellt. Die privaten Gesellschafter sind ausgestiegen und der Gesellschaftsvertrag wurde geändert. mehr...
Greenpeace-Studie: Erneuerbare sind günstiger
[10.7.2017] Eine Studie im Auftrag von Greenpeace hat die Stromerzeugungskosten für erneuerbare Energien mit denen konventioneller Energien in allen G20-Staaten verglichen. mehr...
Mieterstromgesetz: Kritik reißt nicht ab
[6.7.2017] Zwar hat die Energie- und Wohnungsbranche das neue Mieterstromgesetz herbeigewünscht, die Ausgestaltung blieb dann aber doch hinter den Erwartungen zurück. mehr...
Ausschreibungen: Neue Konditionen für Bürgerenergie
[5.7.2017] In der vergangenen Woche wurden die Teilnahmebedingungen für Bürgerenergiegenossenschaften bei den Ausschreibungen für Wind an Land neu geregelt. Im Jahr 2018 sollen diese nun ebenfalls eine Genehmigung nach Bundesimmissionsschutzgesetz vorlegen müssen. mehr...
Bürgerenergiegenossenschaften müssen ab 2018 ebenfalls eine Genehmigung nach Bundesimmissionsschutzgesetz für die Teilnahme an Auschreibungen vorlegen.
B.KWK: Mieterstromgesetz übersieht KWK
[5.7.2017] Die KWK wurde in dem jüngst verabschiedeten Mieterstromgesetz laut dem Bundesverband Kraft-Wärme-Kopplung schlichtweg vergessen. Der Verband der Wohnungswirtschaft GdW weist außerdem auf die Gewerbesteuerproblematik im Zusammenhang mit dem Gesetz hin. mehr...

Suchen...

rku.it GmbH
44629 Herne
rku.it GmbH
Arvato Systems
33333 Gütersloh
Arvato Systems
VOLTARIS GmbH
67133 Maxdorf
VOLTARIS GmbH

Aktuelle Meldungen