Montag, 26. Juni 2017

Windenergie an Land:
Ausreichend hohes Volumen gemeldet


[18.4.2017] Für die erste Ausschreibungsrunde Windenergie an Land wurde für 988,5 Megawatt eine Genehmigung nach Bundesimmissionsschutzgesetz gemeldet. Das Ausschreibungsvolumen beträgt 800 Megawatt.

Für die erste Ausschreibungsrunde Wind an Land können bis einschließlich 2. Mai 2017 Gebote abgegeben werden. Voraussetzung für eine Teilnahme ist, dass eine Genehmigung nach dem Bundesimmissionsschutzgesetz bis zum 10. April 2017 an das Anlagenregister der Bundesnetzagentur gemeldet wurde. Die Bundesnetzagentur hat jetzt darüber informiert, dass im Januar 2017 insgesamt 20,5 Megawatt und vom 1. Februar 2017 bis zum 10. April 2017 weitere 495 Megawatt genehmigte Projekte gemeldet worden sind. Hinzu kommen 475 Megawatt mit einer vor dem 1. Januar 2017 erteilten Genehmigung. Damit stehen mindestens 988,5 Megawatt für die erste Ausschreibungsrunde bereit. Da Bürgerenergiegenossenschaften von der Meldepflicht nicht betroffen sind, ist noch unklar, wie viele Bürgerenergieprojekte an der Ausschreibung teilnehmen werden.
Hermann Albers, Präsident des Bundesverbands WindEnergie sagt: „Für die erste Ausschreibungsrunde steht ein ausreichend hohes Volumen für eine wettbewerbliche Ermittlung der Vergütung bereit. Angesichts der langen Planungszeiten bei der Windenergie an Land von durchschnittlich fünf Jahren und den damit verbundenen enormen Vorlaufkosten werden alle Projektträger versuchen, einen Zuschlag zu erzielen, um anschließend die Projekte zügig umsetzen zu können. Nicht abzuschätzen ist, wie die Sonderregelungen für Bürgerenergiegesellschaften genutzt werden.“ (me)

www.bundesnetzagentur.de
www.wind-energie.de

Stichwörter: Windenergie, BNetzA, BWE



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Windenergie

Hessen: 1.000 Windräder produzieren Strom
[23.6.2017] Am kommenden Samstag wird in Gemünden das tausendste Windrad in Hessen offiziell eingeweiht. Betreiber sind der Landkreis Waldeck-Frankenberg und die Stadtwerke Frankenberg sowie eine kommunale Gesellschaft aus Bad Wildungen. Auch Bürger können sich beteiligen. mehr...
In Hessen produzieren mittlerweile 1.000 Windräder Strom.
Stadtwerke Münster: Fünf neue Windräder entstehen
[20.6.2017] Die Stadtwerke Münster bauen fünf neue Windräder im Süden der Stadt. Zusammen sollen sie über 9.000 Haushalte mit Ökostrom versorgen. mehr...
Stadtwerke-Bauleiter Maik Südhoff (l.) und technischer Geschäftsführer Dr. Dirk Wernicke am Fundament der Anlage Raringheide.
Trianel: Zwei neue Windparks in Bayern
[13.6.2017] Trianel Erneuerbare Energien hat zwei weitere Windparks mit einer Gesamtleistung von 34 Megawatt in Bayern in Betrieb genommen. mehr...
EnBW / Enbridge: Partner auch bei Albatros
[12.6.2017] Die Unternehmen EnBW und Enbridge setzten ihre Zusammenarbeit beim Nordsee-Windpark Albatros fort. Enbridge hält bereits 49 Prozent der Anteile an dem benachbarten EnBW-Park Hohe See. mehr...
Agora Energiewende: Onshore-Wind wird Kostenbrecher
[12.6.2017] Onshore-Wind geht noch bedeutend günstiger. Das ist das Ergebnis der Studie Future Cost of Onshore Wind des Think Tanks Agora Energiewende. mehr...
Die Studie Future Cost of Onshore Wind von Agora Energiewende kommt zu dem Ergebnis, dass die Kosten für Onshore-Wind weiter sinken werden.

Suchen...

Sterr-Kölln mbH
79110 Freiburg
Sterr-Kölln mbH
Arvato Systems
33333 Gütersloh
Arvato Systems
IDS GmbH
76275 Ettlingen
IDS GmbH

Aktuelle Meldungen