BDEW

Samstag, 29. April 2017

Stadtwerke Schwäbisch Hall:
Mitten in der GWA-Zertifizierung


[13.4.2017] Die Stadtwerke Schwäbisch Hall befinden sich im Zertifizierungsprozess für die Smart-Meter-Gateway-Administration. Gemeinsam mit der Stadtwerkekooperation SüdWestStrom bieten sie ein Full-Service-Paket für den intelligenten Messstellenbetrieb an.

Bereits im März 2017 haben die Stadtwerke Schwäbisch Hall und die Südwestdeutsche Stromhandels GmbH (SüdWestStrom) ihr Service-Paket für den intelligenten Messstellenbetrieb vorgestellt (wir berichteten). Im Rahmen der neuen Dienstleistung wird SüdWestStrom die Vermarktung und Organisation der Smart-Metering-Services verantworten, während die Stadtwerke Schwäbisch Hall für alle technisch-operativen Themen des Roll-outs und des Betriebs intelligenter Messsysteme zuständig sind, einschließlich der Abbildung der Marktrolle des Messstellenbetreibers für intelligente Messsysteme. Dabei bieten die Haller die Gateway-Administration als Business Process as a Service mit Unterstützung führender deutscher Lösungsanbieter an.
Die Stadtwerke Schwäbisch Hall betonen in diesem Zusammenhang, dass das Haller Rechenzentrum bereits seit Jahren die Anforderungen an ein hochverfügbares Rechenzentrum mit 24/7-Betrieb erfüllt. Philipp Herold, Koordinator der Smart-Metering-Aktivitäten bei den Stadtwerken sagt: „Die Zertifizierung des Rechenzentrumsbetriebs nach ISO/IEC 27001 – sie bescheinigt die Einführung eines Informationssicherheits-Managementsystems (ISMS) – haben wir bereits geschafft. Der darauf aufbauende GWA-Betrieb durchläuft aktuell den dafür notwendigen Zertifizierungsprozess.“ Dabei zeigt sich der Smart-Metering-Experte zuversichtlich: „Mit insgesamt fünf erfolgreich absolvierten ISO/IEC-Zertifizierungen auf verschiedenen Gebieten verfügen wir über genügend Erfahrung, um die noch fehlende Erweiterung für die Gateway-Administration bis zum Roll-out-Start zuverlässig zu schaffen. Sicherheit wird bei uns seit jeher großgeschrieben.“
Dabei soll das modulare Angebot vor allem Hilfe zur Selbsthilfe bieten. Full-Service bedeute nicht, dass die Nutzer das Smart Metering komplett aus der Hand geben. Im Gegenteil: Nach Einschätzung von Herold werden die meisten Unternehmen den operativen Roll-out weitgehend selbst meistern. Im Rahmen der neuen Dienstleistung können sie aber einzelne Aufgaben flexibel abgegeben.
Nach dem Treffen im März planen die Stadtwerke und SüdWestStrom bereits ein weiteres großes Netzwerktreffen in Böblingen am 31. Mai 2017. (me)

www.stadtwerke-hall.de
www.somentec.de
www.suedweststrom.de

Stichwörter: Informationstechnik, SüdWestStrom, Stadtwerke Schwäbisch Hall



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Informationstechnik

Celle-Uelzen Netz: Roll-out kann kommen
[27.4.2017] Das Unternehmen E.ON Metering und Celle-Uelzen Netz haben die Voraussetzungen für den Smart-Meter-Roll-out bei dem Netzbetreiber geschaffen. mehr...
Smart-Meter-Einbau: Beim Netzbetreiber Celle-Uelzen Netz wurden die Voraussetzungen für den Roll-out geschaffen.
Kisters: Lösung für Mess- und Marktlokationen
[25.4.2017] Mithilfe einer Erweiterung für die Energiedaten-Management-Lösung BelVis von Kisters können Zählpunkte in Markt- und Messlokationen aufgeteilt werden. mehr...
MEG / VSE: Allianz für virtuelle Kraftwerkstechnik
[21.4.2017] Die beiden Energieversorger MEG und VSE haben eine badisch-saarländische Energieallianz gegründet. Im Zentrum der Kooperation steht ein virtuelles Kraftwerk, dessen Technik von Siemens stammt. mehr...
EnBW: Paket für den Messstellenbetrieb
[19.4.2017] Der Energieversorger EnBW hat eine erste Preis-Marke für den intelligenten Messstellenbetrieb bekannt gegeben. 7.450 Euro im Jahr soll der Betrieb von 100 intelligenten Messsystemen kosten. mehr...
EnBW hat jetzt das Einsteigerpaket Smartpack 100 für die Gateway-Administration entwickelt.
Stadtwerke Karlsruhe / EnBW: Kooperation für GWA
[18.4.2017] Der Energiekonzern EnBW wird die Netzgesellschaft der Stadtwerke Karlsruhe künftig auch bei der Smart-Meter-Gateway-Administration unterstützen. mehr...