BDEW

Montag, 11. Dezember 2017

euroLighting:
Upgrade für LED-Cornbulbs


[6.4.2017] Für die Umrüstung auf LED-Straßenlampen präsentiert die Firma euroLighting nun weiterentwickelte LED-Cornbulbs. Diese haben das ENEC-Zeichen erhalten und verfügen jetzt über einen Überspannungsschutz von 10.000 Volt.

Mit dem ENEC-Zeichen haben die LED-Cornbulbs von euroLighting eine europaweit anerkannte Zertifizierung bekommen. ENEC entspricht dem in Deutschland gültigen VDE-Zeichen und bestätigt die Konformität mit den europäischen Sicherheitsnormen, informiert das Unternehmen euroLighting aus Nagold. Damit sind die Cornbulbs sowohl TÜV- als auch ENEC-zertifiziert und für den Vertrieb in ganz Europa zugelassen. Darüber hinaus hat das Unternehmen eine weitere Serie von LED-Cornbulbs entwickelt, die über einen integrierten Überspannungsschutz von 10.000 Volt bei 10 Kiloampere verfügen. Die bisherigen Modelle haben einen Überspannungsschutz von 6.000 Volt. Damit seien die Cornbulbs serienmäßig mit einem sehr hohen Schutz gegen Überspannungen ausgestattet, wie sie zum Beispiel durch Blitzeinschläge in der Nähe von Straßenlampen erfolgen können, berichtet das Unternehmen. Diese würden im Normalfall die Elektronik der Straßenlampe zerstören. Wie das Unternehmen mitteilt, sei durch das ESSB-Modul ein einfacher Austausch möglich. Denn durch das Modul sei bei der Umrüstung auf LED ein Eingriff in die Stromversorgung der Straßenlampe nicht erforderlich. Daher bleiben Herstellergarantie und Zertifizierung der Lampe erhalten (wir berichteten). LED-Cornbulbs von euroLighting gibt es mit 20, 25 und 30 Watt Leistung. (sav)

www.eurolighting.de

Stichwörter: Energieeffizienz, euroLighting, Beleuchtung



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Energieeffizienz

Rosenheim: Gewässer am Innkraftwerk restrukturieren
[8.12.2017] Die Gewässerrestrukturierung unterhalb des Innkraftwerks Rosenheim geht weiter. Anfang 2018 wird die linke Uferhälfte neu strukturiert. mehr...
Baden-Württemberg: Preise für energieeffizientes Bauen
[5.12.2017] Der erstmals vergebene Contracting-Preis BW soll Bauträger und Projektentwickler zur Nachahmung anregen. Die Preise für energetisch optimiertes Bauen gingen an Wohnungsbauprojekte in Blaustein, Stuttgart und Mannheim. mehr...
Wohngebiet Seepark in Stuttgart-Möhringen: Die Gebäude verbrauchen sehr wenig Energie und sind an ein eigenes, neu verlegtes Wärmenetz angeschlossen.
Serie Kommunales Energiemanagement: Kurs auf die kommunale Wärmewende Bericht
[29.11.2017] Wie können Städte und Gemeinden sowohl Klimaschutzmaßnahmen umsetzen als auch den Gemeindehaushalt entlasten? stadt+werk begleitet das Energieeffizienz-Netzwerk im baden-württembergischen Enzkreis auf seinem Weg, die Energieeffizienzpotenziale seiner kommunalen Liegenschaften zu erschließen. Teil 7 der Serie. mehr...
Verlegung von Nahwärmerohren: Kommunale Gebäude als Kernelement eines Wärmenetzes im Ortsteil.
Stadtwerke Flensburg: Wärme aus dem Kessel
[28.11.2017] Die Stadtwerke Flensburg haben einen Elektroheizkessel in Betrieb genommen. Dieser wandelt überschüssige Strommengen aus erneuerbaren Energien in Wärme um. mehr...
MAN Diesel & Turbo: Stärkster Dieselmotor der Welt
[27.11.2017] MAN Diesel & Turbo hat am Firmensitz in Augsburg den neuen MAN 45/60 mit einer Spitzenleistung von 26 Megawatt präsentiert. Eine Gasvariante des Motors soll folgen. mehr...
Die 20-Zylinder-Version MAN 20V45/60 ist für den Kraftwerkseinsatz konzipiert.